Wer bietet in der Schweiz einen Kurs in Fussreflexzonenmassage an?

Die fünf besten Gründe für eine Fussreflexzonenmassage Ausbildung

  • Die Fussreflexzonenmassage ist auch am eigenen Körper durchführbar
  • Die Fussreflexzonenmassage qualifiziert für weitere Tätigkeiten
  • Der Fussreflexzonenmassage Kurs für die Familie
  • Sicherer diagnostizieren mit Fussreflexzonenmassage
  • Neue Wege beschreiten

Die Fussreflexzonenmassage ist ein Verfahren zur Behandlung von gesundheitlichen Störungen. Sie unterstützt aber auch bei der Diagnose verschiedener Erkrankungen. Die Fussreflexzonenmassage Ausbildung ermöglicht dem fachkundigen Therapeuten eine umfassende Betreuung seiner Patienten.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Was ist eine Fussreflexzonenmassage? 

Die Fussreflexzonenmassage ist eine sogenannte Umstimmungstherapie. Darunter werden Behandlungen verstanden, die bestimmte Reaktionen des Körpers positiv beeinflussen. Sie ist aber auch in der Lage, das Immunsystem zu stimulieren. Diese Form der Behandlung ist vermutlich 5000 Jahre alt und hat ihren Ursprung in China und Indien. Schon damals wandten Experten die Druckpunktbehandlung an, um den gesamten Organismus zu behandeln. Die Methode fusst auf der Grundlage, dass jeder Druckpunkt eine Verbindung zu einem Organ, aber auch zur Wirbelsäule und weiteren Knochen und Gelenken hat. Nach dieser Theorie findet sich jedes Organ auch auf der Fusssohle wieder und kann dort behandelt werden. Der Therapeut kann auf diese Weise aber auch herausfinden, ob ein Organ in seiner Funktion gestört ist. Das ist auch dann der Fall, wenn das Organ keine erkennbaren Symptome einer Erkrankung zeigt. Hier kann es das Gesamtbild sein, das den Schluss zulässt, dass eine Störung besteht. Druck auf die entsprechende Reflexzone am Fuss löst dann eine mehr oder weniger starke Schmerzreaktion aus.

„Ergeben sich im Rahmen der Fussreflexzonenmassage Hinweise auf tiefer gehende Störungen oder Krankheiten, die dem Patienten nicht bekannt sind, muss der Patient an einen Arzt verwiesen werden.“

Welches sind die Vorteile der Ausbildung?

Die Fussreflexzonenmassage eignet sich als alleinige Ausbildung, sie kann aber auch eine Weiterbildung sein. Wer bereits in einem medizinischen Beruf arbeitet oder als Pflegekraft tätig ist, erlangt mit der Fussreflexzonenmassage Ausbildung eine zusätzliche Qualifikation. Für das Fachpersonal bietet ein Fussreflexzonenmassage Kurs die Chance, die eigene Praxis oder einen andren Dienst noch besser zu bewerben. Die Fussreflexzonenmassage Ausbildung in einem Bewerbungsschreiben zeigt hingegen, dass der Inhaber der Qualifikation seine Fähigkeiten erweitert und damit praktisches Engagement zeigt. Es zeigt auch, dass das Wohl des Patienten im Vordergrund steht, denn die Fussreflexzonenmassage ist eine sanfte Methode, im die Verbesserung der Gesundheit herbeizuführen. Sie eignet sich auch für bettlägerige Personen oder kleine Kinder. Der Therapeut kann bei der Fussreflexzonenmassage den Druck so weit steigern, wie es für den Patienten erträglich ist. Die sanfte Massage der Druckpunkte lindert die Beschwerden. 

Mehr Wellness durch eine Fussreflexzonenmassage?

Auch wenn die Fussreflexzonenmassage in erster Linie dazu dient, Störungen der Gesundheit zu beseitigen und Heilungsprozesse zu fördern. Sie ist darüber hinaus ein beliebtes Verfahren für Wellnessbehandlungen. Aus diesem Grund eignet sich ein Fussreflexzonenmassage Kurs auch für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Schönheitssalons, Kurhotels und Wellnesseinrichtungen. Der Kunde liegt entspannt und geniesst die leichte Massage der Fusssohlen. Fast nebenbei können auf diese Weise Verspannungen der Muskulatur über die jeweiligen Reflexzonen gelockert werden. Bei einem Fussreflexzonenmassage Kurs lernen die Teilnehmer, welche Berührungen besonders angenehm sind. Sie lernen auch, Schmerzreaktionen den verschiedenen Zonen zuzuordnen. Zur Fussreflexzonenmassage Ausbildung gehört auch, zu erkennen, wo die therapeutischen Grenzen sind. Ergeben sich im Rahmen der Fussreflexzonenmassage Hinweise auf tiefer gehende Störungen oder Krankheiten, die dem Patienten nicht bekannt sind, muss der Patient an einen Arzt verwiesen werden. Das zeigt, dass der Therapeut sich seiner Verantwortung bewusst sein muss. Es zeigt auch, wie wichtig eine Fussreflexzonenmassage Ausbildung ist. Es genügt also nicht, sich selbst in das Thema Fussreflexzonenmassage einzulesen. 

Welche Gründe sprechen für eine Fussreflexzonenmassage Ausbildung?

Eine Fort- und Weiterbildung ist immer eine gute Entscheidung. Eine noch bessere Entscheidung ist sie, wenn sich im eigenen Umfeld der Bedarf an genau diesem Fachwissen zeigt. Pflegebedürftige Angehörige, eine Anstellung in einer medizinischen Praxis oder einem Pflegedienst sind die besten Voraussetzungen für einen Fussreflexzonenmassage Kurs. Weitere Gründe sind: 

1. Die Fussreflexzonenmassage ist auch am eigenen Körper durchführbar
Wer aufgrund von Verspannungen oder Grunderkrankungen immer wieder unter Unwohlsein und Schmerzen leidet, kann sich mit der Fussreflexzonenmassage selbst Linderung verschaffen. Besondere Linderung verspricht die Fussreflexzonenmassage, wenn die erkrankte Stelle nicht erreichbar ist oder so empfindlich, dass eine Berührung nicht zu ertragen wäre. In diesem Fall ist die Fussreflexzonenmassage eine wohltuende Alternativbehandlung.

2. Die Fussreflexzonenmassage qualifiziert für weitere Tätigkeiten
Die Fussreflexzonenmassage Ausbildung ist eine anspruchsvolle, aber zu bewältigende Ausbildung, die einen wichtigen Behandlungsschwerpunkt in einer Praxis setzen kann. 

3. Der Fussreflexzonenmassage Kurs für die Familie
Interessierte Personen, die sich für einen Fussreflexzonenmassage Kurs einschreiben, müssen die Fussreflexzonenmassage später nicht beruflich ausüben. Auch die Familie profitiert von diesem Fachwissen. Ganz besonders Kinder, die häufig krank oder unruhig sind, kommen gerne in den Genuss der Fussreflexzonenmassage. 

4. Sicherer diagnostizieren mit Fussreflexzonenmassage
Einer der wichtigsten Gründe für die Fussreflexzonenmassage Ausbildung ist die Sicherung von Diagnosen. Gerade in naturheilkundlichen Praxen ist es keine Seltenheit, dass Patienten mit unterschiedlichen Symptomen aber ohne gesicherte Diagnose vorstellig werden. Häufig wird hier die Psyche als Auslöser vermutet, ganz besonders, wenn der Patient von grossen Problemen berichtet. Mit der Fussreflexzonenmassage lässt sich der ganze Körper nach Störungen absuchen, ohne den Patienten zu belasten. 

5. Neue Wege beschreiten
Eine Fussreflexzonenmassage ist ein guter Einstieg in einen medizinischen Beruf für alle, die einen Neustart erwägen. Wer erst für sich herausfinden möchte, wohin die berufliche Entwicklung geht, findet mit der Fussreflexzonenmassage Ausbildung heraus, ob sich hier ein mögliches neues Betätigungsfeld ergibt. Das erarbeitete Wissen ist in jedem Fall eine Bereicherung. Im Anschluss ist es leicht möglich, die Qualifikation durch weitere Ausbildungen zu vervollständigen.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.