Neue Perspektiven: Kostenlose Standortbestimmung dank «viamia» für Erwachsene über 40 Jahren

Gepostet 12.05.2022, Priska Lagler

Die Initiative «viamia» ermöglicht eine kostenlose berufliche Standortbestimmung für alle über 40 Jahre.

«viamia lohnt sich für jede Person»: Urs Brütsch, Projektleiter von «viamia». Foto: Timo Orubolo Fotografie
«viamia lohnt sich für jede Person»: Urs Brütsch, Projektleiter von «viamia». Foto: Timo Orubolo Fotografie

Seit Anfang 2022 können alle Erwachsenen über 40 Jahre von einer kostenlosen Standortbestimmung profitieren. Anlaufstellen für die Standortbestimmung gibt es in allen Schweizer Kantonen. Mit diesem Angebot möchte die Initiative «viamia» die Berufschancen von älteren Erwerbstätigen erhöhen und die inländischen Fachkräfte fördern. «Das Tolle ist: viamia lohnt sich für jede Person», sagt Urs Brütsch, Projektleiter und Leiter des BIZ Amtes für Berufsberatung Zug. So lohne sich eine Beratung, wenn man glücklich im Job ist und eine gefragte Fachperson bleiben möchte. «viamia lohnt sich erst recht, wenn man mit der aktuellen Situation in irgendeiner Form unzufrieden ist», erklärt Urs Brütsch

Wie sieht eine solche Standortbestimmung aus? Beispielsweise hat sich Thomas dafür angemeldet. Die Schwerpunkte und Ziele der Beratung wählt Thomas. Dank «viamia» ermittelt Thomas gemeinsam mit einer Beratungsperson anstehende berufliche Veränderungen oder wo es einen Weiterbildungsbedarf gibt. Ebenfalls analysiert Thomas in der Beratung seine berufliche Situation, die Anforderungen im Arbeitsmarkt und seine persönlichen Ressourcen. Auch werden in der Standortbestimmung persönliche Schritte zum Erhalt und zur Stärkung der eigenen Arbeitsmarktfähigkeit erarbeitet. 

Die Beratung bei «viamia» ermöglicht, dass sich Berufstätige präventiv mit der eigenen Arbeitsmarktfähigkeit und ihrer beruflichen Zukunft befassen. Das Angebot gilt jedoch nicht als «Notfallprogramm». Idealerweise befasst man sich mit der beruflichen Zukunft, bevor sich ernsthafte Probleme ergeben. Die Standortbestimmung bereitet die Personen darauf vor, welche Optionen sie in der Arbeitswelt haben und was sie alles erwarten können. 

Die Rückmeldungen seitens der Kundschaft sind sehr positiv. «Über 99 % empfehlen viamia weiter und die Schweizer Durchschnittsnote liegt bei einer 5.4, wobei kein Kanton wirklich abfällt», sagt Brütsch. Die Evaluation zeige auch, dass sich die Menschen danach motiviert und in der Lage fühlen, berufliche Schritte anzugehen.

Seit April 2022 gibt es zudem ein Onlineportal, das Fragebögen zur Selbsterkundung, Arbeitsmarktinformationen und reale Laufbahnbeispiele beinhaltet. «Das neue Portal soll erwachsene Personen bei Laufbahnfragen inspirieren und Hinweise auf mögliche nächste Schritte geben», erklärt Urs Brütsch. 

Die Beratungen des Projekts «viamia» sind kostenlos. Sie werden vom Bund und den Kantonen finanziert. 

Für wen ist «viamia»?

«viamia» ist für alle in der Schweiz wohnhaften Personen, die über 40-jährig sind. Für die Nutzung des Angebots darf man nicht bei der Arbeitslosenversicherung (ALV), Invalidenversicherung (IV) angemeldet sein oder Sozialhilfe beziehen. Dies, weil diese Bezügerinnen und Bezüger Anspruch auf vergleichbare Abklärungs- und Betreuungsangebote haben und diese nutzen sollten.

Was ist «viamia»?

«viamia» gehört zu einem 2019 beschlossenen Massnahmenpaket des Bundesrats zur Förderung inländischer Arbeitskräfte. Mit «viamia» sollen die Berufschancen älterer Arbeitskräfte verbessert werden. Der Bundesrat hat das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) nach dem Beschluss beauftragt, gemeinsam mit den Kantonen ein solches kostenloses Angebot für die berufliche Standortbestimmung und Laufbahnberatung für arbeitstätige Erwachsene über 40 Jahre zu erarbeiten. Die «viamia»-Beratungen werden direkt bei den kantonalen Stellen für Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung (BSLB) durchgeführt. Diese findet jeweils im Wohnkanton statt.

Hier finden Sie die Beratungsstellen

Ähnliche Beiträge

Unsere aktuellsten Beiträge
Richard Hefti weiss, was bei der Studienwahl wichtig ist. Copyright: AJB, Fotografin: Julia Brütsch

Studienwahl leicht gemacht

Was sollst du tun, wenn du bei der Studienwahl unsicher bist? Wir geben dir Tipps, wie du das passende Studium für dich findest.

3. Mai Priska Lagler
Eine Umschulung bietet viele Chancen. Aber sie muss gut vorbereitet sein. Foto: Adobe Stock

Zeit für eine neue Herausforderung? So geht Umschulung

Jobverlust, Veränderungen der bisherigen Tätigkeiten oder einfach der Wunsch nach einer anderen Berufung? Die Gründe für eine neue berufliche Herausforderung können zahlreich sein.

26. Apr. Ronny Arnold
Die Lehre im Büro ist sehr gefragt. Foto: Adobe Stock

Mit einer Lehre durchstarten

Die berufliche Grundausbildung bleibt in der Schweiz die beliebteste Anschlusslösung nach der obligatorischen Schulzeit.

22. Apr. Gabriel Aeschbacher