Wer bietet in der Schweiz eine Standortbestimmung an?

Warum lohnt sich eine Standortbestimmung?

Mit der Standortbestimmung haben Sie eine Möglichkeit und ein Tool, sich über Ihren aktuellen Standpunkt bewusst zu werden. Sie erhalten hierdurch die Möglichkeit, Ihre berufliche Karriere aktiv in die richtige Richtung zu lenken. Konkret hat die Standortbestimmung für Sie folgenden Nutzen:

1. Sie setzen sich mit Ihrer aktuellen beruflichen Situation auseinander und analysieren Ihren aktuellen Job sowie auch Ihre vorhergehenden Positionen.

2. Sie analysieren die eigene Arbeitsmarktfähigkeit, das heisst Sie stellen sich die Frage, wie gefragt sind Ihre Fähigkeiten aktuell am Markt und wo sind Sie besonders gefragt. Ziel ist es selbstverständlich, dass Sie aus Ihren Möglichkeiten das maximale herausholen.

3. Sie erhalten eine Definition Ihrer persönlichen und beruflichen Ziele. Dieser herauszuarbeitende Sollzustand ist gewissermassen Ihr Kompass und damit Ihre Orientierung, an der Sie Ihren persönlichen und beruflichen Kurs festmachen.

4. Die Standortbestimmung wird in der Regel mit spezialisierten externen Beratern durchgeführt. Diese beraten Sie professionell in Bezug auf Ihre weitere Berufs- und Lebensplanung. Die Beratung ist gut investiert. Sie wird Ihnen auf Ihrem weiteren Weg hilfreich sein und wertvolle Erkenntnisse zu Ihnen selbst liefern.

5. Sie erhalten durch die Standortbestimmung eine Laufbahnplanung, die Ihnen strukturiert Ihren weiteren sinnvollen Weg aufzeichnet.

6. Eine intensive Analyse über die eigene berufliche Situation und Lebenssituation, über die eigenen Fähigkeiten, Stärken und Schwächen fördert Erkenntnisse darüber zu Tage, welches Umfeld zu Ihnen passt und welche Jobs Sie anstreben sollten.

7. Sie werden bei der Standortbestimmung in der Regel durch professionelle Coaches betreut und begleitet. Externe Beratungsgesellschaften arbeiten mit Ihnen beispielsweise in einem Kurs oder einem Seminar alle relevanten Punkte auf. Als Fazit aus dem Kurs oder Seminar erhalten Sie konkrete Erkenntnisse zu Ihrem aktuellen Standort.

Was ist eine Standortbestimmung?

Bei einer Standortbestimmung nehmen Sie sich die Zeit, die Ruhe und Musse für eine Selbstreflektion. Bei der Standortbestimmung kommen alle Ihre bisherigen beruflichen Stationen und Tätigkeiten, Ihre bisherigen beruflichen und persönlichen Leistungen, Ihre Stärken und Schwächen, Ihre persönlichen Entwicklungspotenziale und -felder sowie Ihre persönlichen Wertevorstellungen auf den Prüfstand. Sie ziehen bei einer Standortbestimmung gewissermassen ein Zwischenfazit Ihres beruflichen Lebens und gegebenenfalls auch Ihrer persönlichen Entwicklung und Ihrer familiären Situation. Idealerweise überlegen Sie bei einer Standortbestimmung, wie Ihr bisheriger beruflicher Lebensweg gelaufen ist und Sie bemühen sich um eine möglichst realistische Einschätzung zu Ihrer eigenen Person sowie Ihrer aktuellen beruflichen und persönlichen Situation und zu der Position, die Sie jeweils beruflich und privat einnehmen. Wenn Sie alle genannten Aspekte für sich beleuchten entsteht als Fazit gewissermassen eine Bilanz Ihrer bisherigen beruflichen und privaten Entwicklung.

Diese persönliche Bilanz ist sehr wichtig, da sie Ihnen erlaubt, für sich selbst eine möglichst realistische Standortbestimmung abzugeben, auf dessen Basis Sie Ihre weiteren beruflichen Aussichten und womöglich anstehende Entscheidungen beurteilen können. Sie sind damit in der Lage, für sich selbst sowohl konkrete persönliche als auch berufliche Ziele aus der Standortbestimmung abzuleiten und an einer aktiven Umsetzung dieser Ziele zu arbeiten. Dies dient klar Ihrer weiteren Entwicklung und fördert aktiv Ihr Weiterkommen. Die Standortbestimmung hält Sie sozusagen auf Kurs.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es in der Schweiz für eine Standortbestimmung?

In der Schweiz gibt es spezialisierte Karriereberater, die Ihnen ein Karrierecoaching entweder als Kurs oder Seminar anbieten. Das Karrierecoaching beginnt üblicherweise mit der Standortbestimmung. Neben den Karriereberater haben sich eine Reihe von Instituten und auch Bildungseinrichtungen für die Erwachsenenbildung auf das Thema Standortbestimmung / Karriereberatung spezialisiert. Zudem bieten kantonale Berufsberatungs- und Informationszentren Beratungen zur Standortbestimmung an. Somit erhalten Sie in der Schweiz sowohl von privaten Beratern und Dienstleistern als auch von öffentlichen Institutionen Beratungen angeboten.

Für wen eignet sich eine Standortbestimmung?

Eine Standortbestimmung eignet sich prinzipiell für jeden, der berufstätig ist und dem sein berufliches Fortkommen und ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Beruf und Familie und damit Zufriedenheit sowohl im beruflichen als auch privaten Umfeld wichtig ist. Es lohnt sich vor allem in bestimmten Phasen des Berufslebens, seine aktuelle Situation und die weitere Entwicklung kritisch und möglichst realistisch zu reflektieren. So gibt es konkrete Umstände beziehungsweise Auslöser für eine Standortbestimmung. Eine Standortbestimmung ist zum Beispiel nach geschäftlichen Misserfolgen und deutlichen Fehlschlägen sinnvoll. Sie sollten dann auf jeden Fall überlegen, ob Sie Ihren Kurs verändern sollten oder ob es trotz des Misserfolgs dennoch sinnvoll ist, an Ihrem Weg festzuhalten. Sie müssen dabei stets ehrlich zu sich selbst sein. Ein weiterer Auslöser für die Erforderlichkeit einer Selbstanalyse sind organisatorische Veränderungen in dem Unternehmen, für das Sie tätig sind. Hier müssen Sie sich die Frage stellen, wie die Veränderungen sich auf Ihre Stelle auswirken und welcher Weg für Sie in der Zukunft der richtige ist. Zusätzlich können auch zeitlich aufwendige und aufreibende Projekte ein Auslöser für eine Selbstanalyse sein. In allen Situationen gleich ist Ihr Antrieb, die aktuelle Situation klar zu analysieren und idealerweise die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen. Allgemein wird postuliert, dass es ab einem bestimmten Lebensalter sinnvoll ist, regelmässig eine Standortbestimmung durchzuführen. Gleiches gilt für die "7-Jahre-Regel", die besagt, dass man bei einer Verweildauer von 7 Jahren in einer Position eine Standortbestimmung durchführen sollte.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Die Standortbestimmung ist sozusagen eine persönliche Entwicklungsberatung, wobei der Impuls von einem selbst, von einer Führungskraft, dem Management oder der Personalabteilung oder gar der eigenen Familie oder Dritter ausgehen kann. Unternehmen bieten derartige Standortbestimmungsgespräche, die durch externe Berater durchgeführt werden, an. Es kann aber auch sein, dass Führungskräfte selbst den Kontakt zu externen Beratern suchen und herstellen. Grundsätzlich ist die Standortbestimmung mittels Kurses oder Seminar gut investierte Zeit. Wenn das Ergebnis aus einem Seminar ein klarer und stimmiger Karriereplan ist, dann ist das Ziel erreicht.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.