Wer bietet in der Schweiz eine Ausbildung oder einen Kurs in Karriereplanung an?

5 Gründe für Karriereplanung

  • Bisherigen beruflichen Werdegang reflektieren
  • Gezielte berufliche Orientierung
  • Neue Talente können entdeckt und gefördert werden
  • Rascherer beruflicher Wiedereinstieg oder Umstieg
  • Falsche Ziele eliminieren
  • Motivation für neue berufliche Herausforderungen
     

Was bedeutet Karriereplanung?

Wer seine Karriere plant, der überlässt wenig dem Zufall. Die Planung einer Karriere ist mit einem hohen Mass an Organisation und Selbstmotivation verbunden. Vor der Karriereplanung steht immer eine Evaluation der momentanen Ist-Situation. Erst im nächsten Schritt setzen Sie sich das Karriereziel, dass Sie erreichen möchten. Die konkrete Planung zielt darauf ab, wie Sie von der Ist-Situation zum Sollzustand kommen. Dazu gehört beispielsweise, welche Weiterbildung Sie machen müssen, um die notwendigen Qualifikationen für Ihr angestrebtes Ziel haben müssen. Die Massnahmen an Weiterbildung beeinflussen massgeblich, wie lange es dauert, bis Sie ein Ziel erreichen. Viele vergessen bei ihrem definierten Ziel oft, dass sie noch Familie und Freunde haben. In der Karriereplanung sollte noch Platz für diese sowie auch Hobbys sein. Die Karriere sollte sich nicht negativ auf die Work-Life-Balance auswirken. Für einen gewissen Zeitraum können zwar Abstriche in manchen Bereichen möglich sein, langfristig jedoch nicht, da sich ein unausgewogener Lebensstil sich negativ auf die Karriere auswirken kann. Ein entscheidender Teil der Karriereplanung ist, dass Sie regelmässig evaluieren, welche Fortschritte Sie gemacht haben. Das ist notwendig, damit Sie rasch reagieren können, falls Sie Ihrer Planung hinterherhinken. Auf dem Weg zu Ihrem persönlichen Karriereziel ist es vor allem wichtig, dass Sie an Ihren Defiziten arbeiten, damit Ihnen diese nicht im Weg stehen. Während Schwächen im Hinblick auf die fachlichen Kompetenzen einfach durch Ausbildung und Weiterbildung zu kompensieren sind, sind Schwächen in der Persönlichkeit etwas schwieriger. Ein grosser Stolperstein bei einer erfolgreichen Karriere kann das Auftreten sein, dass nach aussen hin nicht selbstbewusst erscheint, wodurch Menschen darin unbewusst eine mangelnde fachliche Kompetenz vermuten.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es für eine Ausbildung oder ein Kurs in der Karriereplanung?

Das Angebot an Kursen für eine erfolgreiche Karriereplanung nimmt stetig zu. Der Grund dafür ist, dass Arbeitnehmer seltener ihre Karriere dem Zufall überlassen wollen. Eine Ausbildung, die die Karriereplanung zum Inhalt hat, gliedert sich häufig in unterschiedliche Abschnitte. Ein Teil beschäftigt sich beispielsweise mit verschiedenen Methoden der Selbstreflexion und der richtigen Definition von Zielen. Nur weil jemand ein Ziel vor Augen hat, muss es sich dabei nicht zwingend um ein erstrebenswertes Karriereziel handeln. Häufig werden unrealistische Ziele definiert, die kaum oder nur schwer erreichbar sind. Bei einer Weiterbildung erfahren Sie, wie Sie Ziele so setzen, dass sie für Sie einerseits eine Herausforderung sind, diese andererseits nicht unlösbar ist. Ein grosser Teil Kurse in Karriereplanung beschäftigt sich mit dem Selbstmanagement, denn viele müssen nicht nur ihre Karriereplanung, sondern ihr Leben abseits des Jobs managen. Selbstorganisation ist ein wichtiger Baustein in der Karriereplanung, denn durch ein organisiertes Leben können Sie rascher Ziele erreichen. Durch Präsentationstraining und Stimmcoaching können Sie im Rahmen der Weiterbildung an Ihrem Auftreten arbeiten. Der Vorteil ist, dass Sie in einer geschützten Umgebung mit objektiver Hilfe sich besser entwickeln können und später im Job oder bei Bewerbungen die erlernten Techniken gezielter einsetzen können.

„Die Karriere sollte sich nicht negativ auf die Work-Life-Balance auswirken.“

Für wen eignet sich eine Ausbildung oder ein Kurs in Karriereplanung?

Grundsätzlich eignet sich eine Weiterbildung oder Ausbildung im Bereich Karriereplanung für jeden Arbeitnehmer - egal was sie gelernt haben oder in welchem Job sie tätig sind. Bei der Auswahl einer Ausbildung sollten Sie darauf achten, welche Inhalte sie zum Thema hat. Es gibt zwar Kurse, die auf eine allgemeine Karriereplanung abzielen, viele beschäftigen sich aber mit bestimmten Berufsgruppen oder Arbeitnehmern in bestimmten Positionen. Werden dahingehend gezielte Kurse für Sie angeboten, sollten diese Ihre erste Wahl sein. In diesen Kursen erhalten Sie gezielte Tipps, wie Sie Ihre Karriere fördern können. Für Angestellte wissenschaftlicher Einrichtungen wie Universitäten gibt es beispielsweise gezielte Kurse für Postdocs. Nach dem Abschluss ist eine Karriere nicht automatisch vorprogrammiert. Gerade eine wissenschaftliche Karriere will gut geplant sein, denn sie ist mit einer stetigen Aus- und Weiterbildung verbunden. Um Karriere zu machen, müssen Sie kein Wissenschaftler sein. Selbst als Handwerker haben Sie Möglichkeiten zum Aufstieg. Dies kann beispielsweise sein, dass Sie in grossen Unternehmen für bestimmte Fertigungsbereiche zuständig sind und im Rahmen dessen auch Mitarbeiter koordinieren müssten. Um dahin zu kommen, ist mehr als nur die handwerkliche Qualifikation notwendig. Im Rahmen der Karriereplanung erfahren Sie, welche Ausbildung Sie machen müssen, damit Sie später die notwendigen Kompetenzen besitzen, um Mitarbeiter zu führen.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Eine Weiterbildung im Bereich Karriereplanung bedeutet nicht automatisch, dass Sie Ihre gesteckten Ziele erreichen. Trotz einer geplanten Karriere kann es vorkommen, dass ein Weg nicht immer so gerade verläuft wie geplant. Teil der Karriereplanung ist, dass Sie mit Rückschlägen umgehen lernen. Kurse in der Karriereplanung sind häufig modular aufgebaut - es gibt aber auch Kurse, die nur wenige Stunden oder Tage dauern. Diese geben Ihnen einen ersten Einblick, ob das Thema Karriereplanung für Sie interessant ist. In den vertiefenden Kursen können Sie dann konkret Ihre berufliche Karriere planen und bekommen darin die notwendigen Werkzeuge vermittelt. Die Karriereplanung selbst ist der erste und wichtigste Grundstein für Ihre spätere Karriere. Eine Weiterbildung in Karriereplanung ist nicht nur für Mitarbeiter interessant. Unternehmer selbst besuchen häufig solche Kurse, um ihren Mitarbeitern helfen zu können, ihre innerbetrieblichen Aufstiegschancen zu verbessern. Dies hat für Unternehmen viele Vorteile, da sie nicht ständig neues qualifiziertes Personal suchen und dieses neu einschulen müssen, wodurch viel Zeit eingespart werden kann. Zudem wird durch eine innerbetriebliche Förderung von Karrieren qualifiziertes Personal enger an ein Unternehmen gebunden und das Risiko ist geringer, dass sie zur Konkurrenz wechseln.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.