Kooperationspartner

Ratgeber in Naturwissenschaft

Unser Berufs-, Studien- und Laufbahnberater John Dubacher weiss Rat. (© Linda Zurfluh)

Die am stärksten gefragten Studiengänge in der Chemie- und Pharmabranche

Ein erfolgsverwöhntes Berufsfeld. John weiss, mit welchem Studium du den Einstieg am einfachsten schaffst.

29. Juni John Dubacher
Eine Methode der Alternativmedizin heisst Reiki – dabei geht es darum, Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Foto: Martina Tresch-Regli

Viele Wege, ein Ziel: Wie Alternativmedizin die Selbstheilungskräfte aktiviert

Sie wird gefeiert und belächelt. Sie hilft da, wo die Schulmedizin an ihre Grenzen stösst: die Alternativmedizin. Bildung-Schweiz hat bei zwei komplementärmedizinischen Methoden genauer hingeschaut.

1. Feb. Martina Tresch
Wer forscht, der findet - auch im fernen Grönland! (© kichigin19/ Fotolia)

Massenaussterben beschäftigt Forschende

Die Erdgeschichte beweist, dass Massenaussterben keine Seltenheit sind. So verschwanden in Grönland vor rund 250 Million Jahren unzählige Meeresbewohner, aber auch zwei Drittel aller Reptilien und Amphibien. Vergleichbare Phänomene existierten in der Pflanzenwelt. Diese erholte sich aber, so dass heute wieder weitgehend ähnliche Bedingungen herrschen.

8. Juli Gabriel Aeschbacher

Cambridge ist die Stadt, die Brücken baut

Die Universitätsstadt Cambridge, in der die Zeit stehengeblieben zu sein scheint, beheimatet nicht nur internationale Wissenschaftler wie die Schweizerin Cora Olpe, sondern auch eine Organisation, die Englisch in die Welt hinausträgt.

20. Juni Myriam Arnold
In Physik konnte Marie Curie niemand das Wasser reichen. Hätte auch sie schlechtere Noten erhalten? (© Mark Yuil / Fotolia)

Physik beschert Mädchen schlechtere Noten

Berufseinsteiger unter den Physik-Lehrpersonen lassen sich oft bei der Notengebung beeinflussen vom Geschlecht des Schülers. Dies zeigt eine neue ETH-Studie.

16. Jan. Myriam Arnold
Universität Zürich wird transparenter. (© Frank Brüderli / Universität Zürich)

Universität Zürich wird transparenter

Die Universität Zürich und der UBS Foundation of Economics in Society legen das Abkommen über das "UBS international Center for Economics in Society" sowie die damit verbundenen Lehrstuhlverträge offen. Dies, nachdem gemäss Neue Zürcher Zeitung (NZZ) die Öffentlichkeit nach mehr Transparenz verlangte.

3. Jan. Bildung Schweiz
Agenda