Hochschule für Soziale Arbeit FHNW

Ressourcenorientierte Kooperation

Anbieter

Hochschule für Soziale Arbeit FHNW

Start

22.09.2022

Dauer

2 Tage

Ort

4600 Olten und online

Preis

CHF 800.-

Abschluss

Bestätigung/Zertifikat


Hinweis zum Datenschutz

mit psychisch belasteten Personen in der erwerbsorientierten Eingliederung

Wie können Beschäftigte mit psychischen Erkrankungen ressourcenorientiert unterstützt werden?

Psychische Erkrankungen und Beeinträchtigungen im Kontext von Erwerbsarbeit haben in den vergangenen Jahren zugenommen. Professionelle, die in der erwerbsorientierten Eingliederung tätig sind, werden dadurch gefordert: Warum werden Menschen psychisch krank? Durch welche Faktoren werden Genesungsverläufe erleichtert? Welche Faktoren behindern Gesundungsprozesse? Gibt es unmotivierte Klientinnen und Klienten? 
Im Fachseminar lernen die Teilnehmenden diagnostizierte, psychische Störungen ihrer Klientel angemessen einzuschätzen. Sie erfahren, welche Besonderheiten bei der jeweiligen Gruppe von Klientinnen und Klienten für ein erfolgreiches Eingliederungsmanagement zu berücksichtigen sind. Dabei geht es insbesondere um die Beziehungsdynamik zwischen Eingliederungsmanager/in und Klient/in sowie um Besonderheiten am Arbeitsplatz beziehungsweise im Kontakt zum psychosozialen Hilfssystem. Im Mittelpunkt der Handlungsorientierung steht dabei die Auseinandersetzung mit dem salutogenetischen sowie dem Empowerment-Ansatz.

Zielpublikum
Eingliederungs- und Gesundheitsfachpersonen in

  • Unternehmen
  • Sozialversicherungen, insbesondere IV und RAV
  • privaten Versicherungen, insbesondere Taggeldversicherungen
  • Sozialen Diensten
  • Institutionen und Organisationen der Arbeitsintegration
  • der Rehabilitation

Kontakt
Luca Faulstich
T +41 62 957 27 74
luca.faulstich@fhnw.ch

Leitung
Prof. Dr. Thomas Geisen
T +41 62 957 20 57
thomas.geisen@fhnw.ch

Kontakt

Luca Faulstich
Tel... anzeigen
E-Mail Anfrage