Hochschule für Soziale Arbeit FHNW

Gruppendynamisches Training: Sensitivity Training Person/Gruppe

Anbieter

Hochschule für Soziale Arbeit FHNW

Start

03.10.2022

Code

S25

Ort

Hotel Paxmontana Flüeli-Ranft, 6072 Sachseln

Preis

CHF 1920.-

Abschluss

Bestätigung/Zertifikat


Hinweis zum Datenschutz

Inhalt
Ein klassisches T-Gruppen-Training, welches 1947 unter Kurt Lewin als Sensitivity-Training entwickelt wurde. Es stärkt die Kompetenzen, die in der heutigen Teamarbeit besonders wichtig sind: Partizipation, Selbststeuerung, Umgang mit Vertrauen.

Der Schlüssel zur Selbstorganisation von Gruppen ist die Fähigkeit zur «Selbstdiagnose in Gruppen». Erleben Sie das 1947 unter Kurt Lewin entwickelte Sensitivity-Training! Es ist bis heute Ausgangspunkt gruppendynamischen Experimentierens und Arbeitens. Erhöhen Sie Ihr Bewusstsein darüber, wie andere Sie sehen und erlangen Sie die Fähigkeit, sich selbst ande-ren gegenüber klarer zu verhalten. Überprüfen Sie kritisch Ihre Verhaltensmuster und erpro-ben Sie in der Sicherheit dieses Settings andere, wirksamere Handlungsmodelle, so dass Sie Ihre Ziele sicherer erreichen. Im Vordergrund stehen die prozessorientierten Methoden der Gruppendynamik.

  • Sie bleiben handlungsfähig, auch wenn scheinbar nichts mehr geht.
  • Sie kommen über Selbstbeobachtung und Feedback zum Erfolg.
  • Sie vergrössern Ihre Spontaneität und Rollenflexibilität.
  • Sie erkennen eigene Verhaltensmuster und hellen „blinde Flecken“ auf.
  • Sie erhöhen Ihre Konfliktfähigkeit, Frustrationstoleranz und Selbstsicherheit.

Zielpublikum
Alle, die mit Teams und Gruppen arbeiten: In Fortbildung, Projektleitung, Beratung, in Coaching und Supervision. Ebenso alle, die Erfahrung im PE- und Managementbereich mitbringen, die Verantwortung für Teams sowie Führungsentscheide tragen.

Administration
Rahel Lohner Eiche
T +41 61 228 59 23
rahel.lohner@fhnw.ch

Leitung
Prof. Dr. Olaf Geramanis
T +41 61 228 59 74
olaf.geramanis@fhnw.ch

Kontakt

Rahel Lohner Eiche
Tel... anzeigen
E-Mail Anfrage