Wer bietet einen Kurs oder ein Studium zum Moderator an?

Warum lohnt sich eine Ausbildung zum Moderator?

  • als Führungskraft lernen Sie Workshops und Teamsitzungen professioneller zu gestalten
  • Sie lernen Beiträge sinnvoll zu strukturieren, diese zu bewerten und Prioritäten zu setzen
  • Sie erfahren, wie man aus Daten und Fakten Visualisierungen gestaltet
  • Sie erweitern Ihr Wissen über die Philosophie der Moderation, ihre Möglichkeiten und Grenzen
  • Sie erlernen den Umgang mit Kreativmaterialien und die Gestaltung mit Farben, Formen und Symbolen
  • Sie erfahren etwas über rhetorische Grundlagen und erhalten, je nach Ausbildung auch Sprechtraining

In unserer kommunikationsstarken Zeit ist ein breites Allgemeinwissen und rhetorische Gewandtheit äusserst wichtig geworden. Neben spezifischen Fachkenntnissen ist es genauso wichtig, Menschen von etwas zu überzeugen, Informationen zu vermitteln oder Diskussionsrunden zu steuern. Viele denken bei dem Begriff Moderator zunächst erst einmal an Radio und Fernsehen, aber der Begriff des Moderators umfasst noch sehr viel mehr. Selbst Animateure benötigen heute die Fähigkeiten eines Moderators, zum Beispiel um die Gäste auf einer Kreuzfahrt oder im Hotel spannend zu unterhalten. Es gibt viele gute Gründe um einen Kurs zum Moderator zu absolvieren und dabei können Sie mehr als nur Ihre sprachlichen Fähigkeiten verbessern.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Was ist ein Moderator?

Ein Moderator moderiert Radio- oder Fernsehsendungen der unterschiedlichsten Art. Er moderiert eine Sendung an, kündigt einzelne Beiträge an, erklärt sie den Zuhörern oder Zusehern und beendet die Sendung mit seinen Schlussworten. Ausserdem sorgt er in Talkshows dafür, dass diese fair ablaufen und dabei jeder zu Wort kommt. Manchmal muss er auch eingreifen, dass der rote Faden nicht verloren geht und die Diskussion nicht in eine Richtung ausufert, die nicht zielführend ist. Im Idealfall sorgt er dafür, dass die Debatten nicht eskalieren und niemand beleidigt oder verletzt wird. Ein Moderator, egal ob weiblich oder männlich moderiert Sportsendungen auch im Freien und Liveausstrahlungen im Fernsehen. Ein Moderator führt durch Reportagen, führt Interviews durch, macht Ansagen vor Nachrichten oder arbeitet im Unterhaltungs- und Kulturbereich bei Veranstaltungen aller Art. Selbst in der Arbeitswelt werden immer mehr die Fähigkeiten eines Moderators benötigt, um Teamsitzungen oder Workshops ergebnisorientiert und effizient zu gestalten.

„Spass und Freude an der Moderatorentätigkeit und eine gewisse rhetorische Gewandtheit sind natürlich essenziell.“

Welche Möglichkeiten gibt es für eine Weiterbildung zum Moderator in der Schweiz?

Je nachdem, wo Ihre Interessen liegen, stehen Ihnen in der Schweiz eine ganze Reihe von Möglichkeiten zur Verfügung. Wenn Sie sich später einmal beim SRF oder einem Radiosender bewerben möchten, ist ein abgeschlossenes Journalistikstudium notwendig, da Sie bei der Recherche zu den Sendungen mitwirken und an Redaktionssitzungen teilnehmen. Damit haben Sie die Grundlage, um in einer der verschiedenen Schweizer Schulen eine Weiterbildung zum Moderator zu absolvieren. Viele Radiosender bieten ebenfalls einen Kurs zum Moderator an. Dort können Sie bei einem Volontariat schon einmal erste Erfahrungen sammeln. Viele erfolgreiche Moderatoren haben zunächst bei einem Radiosender klein angefangen und sich anschliessend mit viel Fleiss und Ausdauer zum TV Moderator qualifiziert.

Für wen eignet sich eine Weiterbildung zum Moderator?

Einen Kurs zum Moderator können zum Beispiel Führungskräfte und Projektleitende belegen, um ihre Fähigkeiten im Umgang mit Mitarbeitern in Teamsitzungen zu verbessern. Darüber hinaus lohnt sich ein Kurs zum Moderator für alle, die später einmal bei Radio oder TV arbeiten möchten. Zu diesem Zweck ist eine journalistische Vorbildung von Vorteil. Wenn Sie diesen Weg gehen möchten, sollten Sie jedoch einige Voraussetzungen mitbringen. Dazu gehören eine gute Konzentrationsfähigkeit und die Bereitschaft rund um die Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen zu bestimmten Sendezeiten zur Verfügung zu stehen. Spass und Freude an der Moderatorentätigkeit und eine gewisse rhetorische Gewandtheit sind natürlich essenziell. Volontariate oder Praktika bei kleinen Radiosendern können einen ersten Einblick vermitteln und einige Schulen bieten vorher Eignungstests an. Für die Tätigkeit als Moderator bei Radio und Fernsehen und für Kulturveranstaltungen aller Art sollte Ihre Stimme für das Mikrofon geeignet sein. Jemand mit einer starken markanten Stimme hat sicher bessere Chancen, als jemand mit einer dünnen oder unangenehmen Stimme, die niemand wirklich hören möchte. Für Führungskräfte spielt das aber eher eine untergeordnete Rolle, da kann auch ein spezielles Sprechtraining, welches ebenfalls in einigen Bildungseinrichtungen angeboten wird, helfen.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Je nachdem, mit welchem Ziel Sie einen Kurs zum Moderator belegen möchten, sollten Sie die Bildungsinhalte der verschiedenen Bildungseinrichtungen vergleichen und genau die Schule auswählen, die zu Ihren Zielen am besten passt. In der Schweiz gibt es einige spezielle Medienschulen, die gezielt Moderatoren für Radio und Fernsehen ausbilden. Andere wiederum richten sich speziell an die Bedürfnisse von Fach- und Führungskräften. Letztere bieten meistens auch ein breites Spektrum von weiteren nützlichen Bildungsinhalten für Manager und Führungskräfte an. Manche Radio- und Fernsehsender bieten ebenfalls geeignete Ausbildungen an, falls Sie sich in diese Richtung orientieren möchten. Die Wahl der geeigneten Weiterbildung ist sehr wichtig, wenn Sie Ihr anvisiertes Bildungsziel auch wirklich erreichen möchten. In der Schweiz bietet sich Ihnen dafür eine grosse Auswahl.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.