Wer bietet in der Schweiz eine Ausbildung in Diätetik an?

Es gibt eine Reihe von Gründen, die für eine Ausbildung Diätetik bzw. Weiterbildung Diätetik sprechen und den Beruf für Sie reizvoll machen:

  • Die Diätetik ist ein medizinisches Fachgebiet und gibt daher gute Aussichten auf dem Arbeitsmarkt.
  • Da Sie eng mit Ihren Patienten zusammenarbeiten, verbinden Sie den medizinischen Aspekt mit dem gesellschaftlichen Engagement für andere.
  • Auch nach Ihrer Ausbildung bestehen beständige Möglichkeiten zur Weiterbildung. Diätetik ist kein starres Fachgebiet, sondern bietet immer die Option zur beruflichen und damit persönlichen Weiterentwicklung.
  • Diätetik ist eine geistige Tätigkeit und erlaubt einen Berufseinstieg problemlos auch im fortgeschrittenen Alter.
  • Durch eine Weiterbildung Diätetik erschliessen Sie sich mit den Jahren Spezialisierungsmöglichkeiten.

Es ist kein Zufall, dass der Mensch immer älter wird. Es ist die technische Entwicklung und das sich beständig vergrössernde medizinische Fachwissen, die gemeinsam für eine bessere Lebenserwartung sorgen. Schon in wenigen Jahrzehnten werden 100-Jährige keine Besonderheit mehr sein. Diese Prognose hat auch Einfluss auf alle Berufe im medizinischen Sektor. Die verschiedenen Berufsgruppen der Medizinwelt sind immer stärker gefragt. Ergreifen Sie eine Aus- oder Weiterbildung in der Medizin, haben Sie entsprechend gute Einstiegschancen auf dem internationalen Arbeitsmarkt.

Immer beliebter ist eine Ausbildung im Fachbereich der Diätetik. Diese können Sie direkt nach dem Schulabschluss beginnen. Möglich ist aber auch eine spätere Weiterbildung, wenn Sie sich in Ihrem beruflichen Werdegang umorientieren möchten.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger
Jemand füllt gekochte Nudeln ab.
Gesunde Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil der Diätetik.

Was beinhaltet Diätetik?

Die Diätetik wird auch als "Diätologie" bezeichnet und ist ein akademischer Beruf. Nach erfolgreichem Abschluss an einer Fachhochschule, bekommen Sie ein international gültiges Diplom.

Die Diätetik ist ein vergleichsweise junges Fach und wurde erstmals 2006 in Österreich an der dortigen Fachhochschule Joanneum (Bad Gleichenberg) angeboten. Sie beschäftigt sich mit der Ernährung des Menschen. Das Interesse der Studierenden und die Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt nach qualifizierten Diätetik-Fachkräften ist seit 2006 ungebrochen hoch. Inzwischen gibt es auch Fachhochschulen in Deutschland und der Schweiz, die Diätetik als Fachrichtung anbieten.

Was sind die Studieninhalte?

Entscheiden Sie sich für den Fachbereich Diätetik, steigen Sie in einen medizinischen Assistenzberuf ein. Sie durchlaufen dabei eine dreijährige Ausbildung. Diätetik beschäftigt sich mit den vielschichtigen Ebenen der menschlichen Ernährung, daher lernen Sie Ernährungskonzepte und Krankheitsbilder als Resultat falscher Ernährung kennen. Das Grundstudium ist vergleichbar mit dem der Ernährungswissenschaft. Nach den Grundlagen entfernen sich die Inhalte aber.

Anders als die Ernährungswissenschaft legt die Diätetik ihren Lehrschwerpunkt auf die Anwendung der Ernährungskonzepte. Die Ausbildung wird Sie beispielsweise dazu befähigen, Patienten mit der Diagnose Adipositas zu betreuen und für sie einen medizinischen Diätplan auszuarbeiten. Auch für Krebspatienten werden Sie häufig im Rahmen ihrer Therapie einen eigenen Ernährungsplan erstellen. Dasselbe gilt für Diabetiker und Menschen mit chronischen Darmerkrankungen sowie Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Ihr Wissen kommt vielseitig zum Einsatz.

Im Detail betrachtet:
Während des Grundlagenstudiums beschäftigen Sie sich mit der Anatomie und Physiologie des Menschen. Sie tauchen in Ernährungslehren ein und bekommen ein Grundverständnis für die Diätetik. Im weiteren Verlauf der Ausbildung stehen Gesundheitsförderung und präventive Massnahmen für verschiedene Bevölkerungsschichten auf dem Programm. Auch die Lebensmittelkunde und grundlegende Regelungen der Hygiene sind Teil Ihrer Ausbildung.
Diätetik umfasst ferner die Gesprächsführung und Kommunikation, denn Sie werden später in einen engen Patientenkontakt treten. Dafür ist es wichtig, nicht nur theoretische Kenntnisse der Diätetik zu besitzen, sondern das Wissen gut verständlich an die Patienten weiterzugeben. 

Wichtig sind sehr gute Englischkenntnisse. Viele Fachhochschulen binden Englischseminare direkt in das Studienprogramm ein. Setzen Sie wenn möglich auf weitere Sprachen. Mehrsprachigkeit wird Ihre Einsatzmöglichkeiten und damit die Chancen auf dem Arbeitsmarkt weiter erhöhen.

„Das Interesse der Studierenden und die Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt nach qualifizierten Diätetik-Fachkräften ist seit 2006 ungebrochen hoch.“

Welche späteren Beschäftigungsfelder bieten sich an?

Sind Sie eine Fachkraft der Diätetik, stehen Ihnen verschiedene Einsatzbereiche offen. Möchten Sie nach Ihrem Abschluss zunächst Berufserfahrung sammeln, ist die Arbeit in öffentlichen oder privaten Kliniken sinnvoll. Diätetik ist für viele ambulante und stationäre Patientin wichtig. Sie sind dann der Therapeut/die Therapeutin vor Ort. Ein weiterer Einsatzschwerpunkt der Diätetik: Pflegeheime und Seniorenresistenzen. Vor allem ältere Menschen haben häufig Ernährungsprobleme, die Sie mit dem Wissen der Diätetik behandeln.
Haben Sie Praxiserfahrung in der Diätetik gesammelt und haben Lust auf neue Herausforderungen, bietet sich eine direkte Kooperation mit niedergelassenen Ärzten und Heilpraktikern an. Sie arbeiten im Team und betreuen die Patienten durch individuell zugeschnittene Konzepte der Ernährung.

Egal ob Sie in grossen Einrichtungen oder im eher intimen Rahmen mit Patienten arbeiten, die Diätetik ist immer ein Beschäftigungsfeld mit starkem Vertrauensbedarf. Es werden Menschen Ihre medizinische Unterstützung suchen, die aus gesundheitlichen (und oft auch ästhetischen) Gründen mit ihrem Körper Probleme haben. Sie wollen ihre Ernährung umstellen. Oft haben sie sich über Jahre und Jahrzehnte falsch ernährt und ihrem Organismus damit grossen Schaden zugefügt. Es kostet sie Überwindung und Willenskraft, sich an eine Fachkraft zu wenden, die Diätetik-Leistungen anbietet. Entsprechend ist neben fachlicher Kompetenz vor allem Empathie gefragt. Sie werden viele Patienten über Monate bis Jahre betreuen, was eine persönliche Ebene schafft. Gute Social Skills sind daher unerlässlich.

Diätetik befasst sich auch mit der richtigen Ernährung.

Was spricht für eine Ausbildung Diätetik bzw. Weiterbildung Diätetik?

Haben Sie Ihre Ausbildung in der Diätetik beziehungsweise Ihre Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen, tragen Sie in Europa die Berufsbezeichnung "Diätassistent" oder "Diätologe". Vertreten wird Ihr Berufsstand von der "European Federation of the Associations of Dietitians", kurz EFAD.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.