Zukunftsfähig im Job bleiben

Gepostet 18.03.2021, Get Abstract

Wird es Ihren Job in einigen Jahren noch geben? Wie sieht es aus mit Ihrer digitalen Kompetenz? Was müssen und was wollen Sie noch lernen? Und vor allem: Wie gelingt das? Katrin Busch-Holfelder hat einen kompakten Ratgeber geschrieben, der Ihnen hilft, Ihre berufliche Zukunft selbst in die Hand zu nehmen.

Um sich weiterzuentwickeln, muss die Komfortzone regelmässig verlassen werden. Foto: Adobe Stock
Um sich weiterzuentwickeln, muss die Komfortzone regelmässig verlassen werden. Foto: Adobe Stock

Karriere schön und gut – ein realistischeres Ziel kann es in vielen Fällen sein, beruflich zunächst einmal nicht abgehängt zu werden. Um Zukunftsfähigkeit sollte sich jeder bemühen. Wer sich immer nur innerhalb seiner Komfortzone bewegt, läuft Gefahr, eines Tages arbeitslos zu sein.

Dazu gehört laut Busch-Holfelder etwa, dass man regelmäßig seine Komfortzone verlässt. Natürlich muss man dazu wissen, wo genau die eigene Komfortzone liegt; unterschieden wird nämlich zwischen Komfortzone, Lernzone und Panikzone. Die Komfortzone umfasst den Bereich Ihres Lebens, den Sie kennen und in dem Sie sich wohlfühlen. Dort, wo alles leicht von der Hand geht. Wenn Sie sich ausschließlich hier aufhalten, werden Sie müde und bequem. Die Angst vor Veränderungen wächst. Um sich weiterzuentwickeln, müssen Sie die Komfortzone verlassen und in die Lernzone wechseln. Das tun Sie, wenn Sie sich unbekannten Herausforderungen stellen. Vor allem am Anfang geht der Wechsel in diese Zone mit großer Unsicherheit einher. Mit der Zeit lernen Sie allerdings, mit der Unsicherheit zurechtzukommen – so erweitern Sie Ihre Komfortzone. Gelingt Ihnen dies nicht, geraten Sie in die Panikzone. Hier sind Sie von Angst blockiert und können weder klar denken noch handeln. Der einzige Ausweg: Sie begeben sich zurück in die Lernzone und unterteilen die Aufgabe, die Sie lähmt, in kleine Schritte. Dann gehen Sie langsam einen Schritt nach dem anderen.

Zukunftsfähig ist, wer flexibel und lernbereit ist, langfristig zufrieden, wer einen Sinn in seiner Arbeit sieht. Wie das gelingt, erklärt die Autorin lebendig und praxisnah. Checklisten mit vielfältigen Fragen laden ein, direkt loszulegen und die eigene Zukunft aktiv zu gestalten. 

Zukunftsfähig im Job

Katrin Busch-Holfelder: Zukunftsfähig im Job. Gabal, 2020, Rating 8 (max. 10 Punkte). Eine Zusammenfassung dieses Buches kannst du auf www.getAbstract.com/­20minuten erwerben.

Ähnliche Beiträge

Unsere aktuellsten Beiträge
Webinare für die digitale Bildung. Foto: Adobe Stock

Google fördert digitale Kompetenzen

Bereits zum zweiten Mal führt Google die Summer Academy durch. Google ermöglicht damit den Einstieg in die digitale Welt.

15. Juli Bruno Manz
Gehe offen und ehrlich mit den Lücken in deinem Lebenslauf um. (©unsplash)

Was ist, wenn mein Lebenslauf Lücken hat?

Personalverantwortliche sind trainiert im Aufspüren von Lücken im Lebenslauf. Wie schafft man es, eine allfällige Lücke, sei sie nun selbst verschuldet oder nicht, ins rechte Licht zu rücken? Wir helfen dir weiter!

1. Juli Bildung Schweiz
„Yoga bietet die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen, mentale Stärke und Durchhaltevermögen zu entwickeln.“ Foto: Unsplash

„OMMM!“ – so vielseitig bereichert Yoga Körper und Geist

Yoga kann Körpertherapie, eine Lebenseinstellung, ein Hobby sein. Vor allem ist es aber eine Bereicherung für Körper und Seele.

15. Juni Martina Tresch
Weiterführende Informationen