Unterrichten ohne Lehrdiplom

Gepostet 11.11.2015, Myriam Arnold

Wegen Mangel an Lehrpersonen auf der Kindergartenstufe besetzte der Kanton Zürich einige Stellen mit Personen ohne Lehrdiplom. Drei Zürcher Lehrerorganisationen stören sich daran und reichen nun eine Petition beim Regierungsrat ein. Darin fordern sie zudem mehr Lohn.

Im Kanton Zürich sollen künftig nur noch Kindergärtner und Kindergärtnerinnen mit Lehrdiplom unterrichten. (© Bjoern Wylezich / Fotolia.com)
Im Kanton Zürich sollen künftig nur noch Kindergärtner und Kindergärtnerinnen mit Lehrdiplom unterrichten. (© Bjoern Wylezich / Fotolia.com)

Am 10. November 2015 haben der Verband Kindergarten Zürich (VKZ), der Verband des Personals öffentlicher Dienste Zürich (VPOD) und der Züricher Lehrerinnen- und Lehrerverband (ZLV) eine Petition mit 2‘700 Unterschriften beim Zürcher Regierungsrat eingereicht. Dies vermeldet der Tages-Anzeiger. Die Petition wurde im August lanciert und beinhaltet zwei Forderungen. Zum einen wollen die Lehrpersonen der Kindergartenstufe mehr Lohn. Zurzeit erhalten sie 87 Prozent eines vollen Verdienstes ihrer Lohnklasse, da sie gemäss Tages-Anzeiger weniger Lektionen unterrichten als Lehrer anderer Stufen. Zum anderen konnten im Schuljahr 2015/2016 einige Stellen auf der Kindergartenstufe nur mit Personen besetzt werden, die kein Lehrdiplom aufweisen. Die drei Züricher Lehrerorganisationen sind mit dieser Praxis nicht einverstanden und verlangen nun vom Regierungsrat genügend qualifiziertes Personal. Die Lösung des Lehrpersonenmangels auf der Kindergartenstufe wäre gemäss Petitionäre einfach: Der Kanton müsse bessere Rahmenbedingungen und Anreize schaffen, um langfristig wieder mehr Personen für den Beruf der Kindergärtnerin beziehungsweise des Kindergärtners zu gewinnen.

Ähnliche Beiträge

Mehr zum Thema

Gesellschaft Pädagogik
Unsere aktuellsten Beiträge
„Yoga bietet die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen, mentale Stärke und Durchhaltevermögen zu entwickeln.“ Foto: Unsplash

„OMMM!“ – so vielseitig bereichert Yoga Körper und Geist

Yoga kann Körpertherapie, eine Lebenseinstellung, ein Hobby sein. Vor allem ist es aber eine Bereicherung für Körper und Seele.

15. Juni Martina Tresch
Wer sich seine Vorurteile bewusst macht, lernt richtig mit ihnen umzugehen. Foto: Adobe Stock

So gehst du richtig mit alltäglichen Vorurteilen um

Wer nicht um seine Vorurteile weiss, kann keine rationalen Entscheidungen treffen. Dummerweise sind viele Vorurteile aber unbewusst.

2. Juni Get Abstract
Jacqueline Wipfli studiert im 6. Semester an der PH Schwyz und arbeitet aktuell als Vertretung an einer Altdorfer Schule. Foto: Ronny Arnold

Ob mit oder ohne Gymi-Matura – so startest du dein PH-Studium

Die pädagogischen Hochschulen erleben eine grosse Nachfrage. Woran liegt dies und was sind die aktuellen Herausforderungen?

25. Mai Ronny Arnold