Begeistere mit deinen Texten

Gepostet 29.05.2019, Ronny Arnold

Damit Texte gelesen werden müssen sie die Lesenden packen. Wir zeigen dir, wie dies gelingt.

Wenn du ein paar wenige Tipps berücksichtigst, bieten deine Texten bereits grossen Mehrwert. Foto: Unsplash
Wenn du ein paar wenige Tipps berücksichtigst, bieten deine Texten bereits grossen Mehrwert. Foto: Unsplash

Egal ob du privat, geschäftlich oder für die Schule schreibst. Deine Texte wirken nur, wenn sie gelesen werden und auch überzeugen. Es reicht nicht, einfach ein paar Wörter aufzuschreiben. Texte schreiben ist eine Kunst, die glücklicherweise jeder lernen kann. Nikolaus Stähelin, Teilbereichsleiter Kommunikation und Management von der EB Zürich: «Bei uns gibt es verschiedene Kursformate zu den drei Bereichen Werbetexte, PR-Texte und journalistische Texte. Sie dauern von kompakten eintägigen Kursen bis zu ganzjährigen Bildungsgängen.» Gar ein eidgenössischer Fachausweis zur Texterin / zum Texter ist möglich. Geeignet sind diese Weiterbildungen für alle, die die gerne an ihrer Sprache arbeiten. «Wichtig ist einzig sicheres und gutes Deutsch», ergänzt Nikolaus Stähelin von der EB Zürich. Ein Kurs oder ein Seminar rund um Texte schrieben bringt viele Vorteile. Wer mit seinen Formulierungen überzeugen kann, der punkten bei seinen Lesern und kann so seine Gedanken und Ideen überzeugend weitergeben.

Empfohlene Angebote

Was braucht es für einen guten Text?

  • Bereite dich vor. Mach dir zuerst Gedanken: Was will ich sagen? Wen spreche ich an?
  • Ein guter Text muss bereits am Anfang den Leser packen. Der Titel muss die Lesenden ansprechen, am besten sogar persönlich.
  • Formuliere deinen Text aktiv. Statt «Das Kind wird von der Mutter abgeholt.» besser «Die Mutter holt das Kind ab.»Kurze Sätze! Pro Satz nur ein Gedanke.
  • Ein zweiter Gedanke gehört in einen zweiten Satz.
  • Vermeide Fremdwörter und verwende sie nur, wenn sie allgemein geläufig sind oder du sie im Anschluss erklärst.
  • Lockere Texte durch Absätze und Infokästen auf. Diese schaffen Klarheit und ermöglichen gedankliche Pausen.
  • Lese deinen Text nochmals durch. Passt alles? Überprüfe deinen Text auf Logik und Verständlichkeit. Ganz wichtig: Achte auf eine gute Rechtschreibung.

Ähnliche Beiträge

Mehr zum Thema

Persönlichkeitsbildung
Unsere aktuellsten Beiträge
„Yoga bietet die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen, mentale Stärke und Durchhaltevermögen zu entwickeln.“ Foto: Unsplash

„OMMM!“ – so vielseitig bereichert Yoga Körper und Geist

Yoga kann Körpertherapie, eine Lebenseinstellung, ein Hobby sein. Vor allem ist es aber eine Bereicherung für Körper und Seele.

15. Juni Martina Tresch
Wer sich seine Vorurteile bewusst macht, lernt richtig mit ihnen umzugehen. Foto: Adobe Stock

So gehst du richtig mit alltäglichen Vorurteilen um

Wer nicht um seine Vorurteile weiss, kann keine rationalen Entscheidungen treffen. Dummerweise sind viele Vorurteile aber unbewusst.

2. Juni Get Abstract
Jacqueline Wipfli studiert im 6. Semester an der PH Schwyz und arbeitet aktuell als Vertretung an einer Altdorfer Schule. Foto: Ronny Arnold

Ob mit oder ohne Gymi-Matura – so startest du dein PH-Studium

Die pädagogischen Hochschulen erleben eine grosse Nachfrage. Woran liegt dies und was sind die aktuellen Herausforderungen?

25. Mai Ronny Arnold