10 Tipps für deine LAP

Gepostet 30.04.2021, Ronny Arnold

In den kommenden Wochen schliessen rund 67 000 junge Frauen und Männer ihre LAP ab. Wir haben 10 Tipps für einen erfolgreichen Abschluss.

Wer die 10 Tipps einhält, ist auf gutem Weg zu einer erfolgreichen LAP. Foto: Adobe Stock
Wer die 10 Tipps einhält, ist auf gutem Weg zu einer erfolgreichen LAP. Foto: Adobe Stock

Prüfungsstress, Nervosität, Hektik - die LAP ist für viele junge Erwachsene eine grosse Herausforderung und gleichzeitig der Abschluss eines wichtigen Kapitels im Leben. Mit diesen 10 Tipps helfen wir dir, die Lehrabschlussprüfungen erfolgreich anzugehen.

Lerne mit Abwechslung

Büffle beispielsweise eine Stunde Branchenkunde und nach einer kleinen Pause Deutsch. Nur einen Tag in ein Fach zu investieren schafft die Gefahr, dass die Fächer, die zuerst gelernt wurden, am Schluss nicht mehr richtig präsent sind.

Mach dir einen Lehrplan

Auch wenn die LAP für dich sehr wichtig ist, macht es keinen Sinn, wenn du dich wochenweise sonst vom Leben abkoppelst. Mach dir von Anfang an einen Plan, wo auch die Freizeit drin Platz hat und halte dich daran. So ist trotz Lernstress möglich, dir auch etwas Freizeit zu gönnen.

Lernplatz einrichten

Auf dem Bett lernen ist ein No-Go! Schaff dir Platz an einem Tisch, am besten in einem Bürozimmer und richte dich dort so ein, dass du gut und ungestört lernen kannst. Geht dies bei euch zu Hause aufgrund der Platzverhältnisse nicht gut, dann informiere deine Familie, zu welchen Zeiten du beispielsweise am Küchentisch ungestört bleiben willst.

Handy weg!

Kaum angefangen, kommt schon ein WhatsApp und dann, wenn man schon dabei ist, noch kurz TikTok und Instagram checken braucht viel unnötige Zeit. Lege dein Smartphone während deinen Lernzeiten bewusst in ein anderes Zimmer. Wenn es nämlich auch stumm neben dir liegt, ist die Verlockung gross, regelmässig zu schauen, ob es Neuigkeiten gibt.

Wochenende als Erholung nützen

Klar, jetzt in Corona wird sowieso nichts mit grossen Partys, aber auch sonst lohnt es sich, während den paar Wochen Lernzeit etwas gesünder zu leben. Wenn du anfangs Woche dich jeweils noch 1-2 Tage zuerst vom Wochenende erholen musst, leidet dein Lernplan darunter. Darum ja, du darfst am Wochenende auch mal rausgehen, aber es muss dann ja nicht gerade die "Party des Jahres" werden.

Zusammenfassungen, Zusammenfassungen, Zusammenfassungen

Sie sind für viele die optimale Lernhilfe. Gute Zusammenfassungen schaffen nicht nur eine einfache Übersicht, sondern vermitteln dir kurz und knapp das nötige Wissen. Selbst geschrieben haben sie noch einen zweiten Effekt: Beim Erstellen der Zusammenfassung lernst du bereits ein erstes Mal das nötige Wissen nochmals kennen.

Lerngruppen helfen

Spätestens im letzten Lehrjahr solltest du wissen, mit wem du gut und speditiv zusammenarbeiten kannst. Bildet Lerngruppen und trefft euch zum gemeinsamen lernen. Auch eine Idee kann sein, dass ihr Zusammenfassungen aufteilt und so voneinander profitieren könnt beim Lernen.

Mach dich nicht verrückt

Erstens, auch die anderen sind nervös. Zweitens wirst du in einem Beruf geprüft, wo DU Experte bist. Also schön locker bleiben, tief durchschnaufen, es kommt schon gut. Wenn du deinen Lernplan einhältst kann nichts schiefgehen. Und wenn die Nervosität trotzdem zu gross wird, komm auf andere Gedanken. Gehe spazieren, mach Sport oder dann ausnahmsweise eine (!) Folge deiner Lieblingsserie auf Netflix.

Alles bereitlegen

Schau, dass du deine Tasche schon am Abend davor gepackt hast, nimm extra zwei, drei Ersatzstifte mit und kontrolliere nochmals deinen Taschenrechner. Alles gecheckt? Dann bist du bereit! So hast du am Morgen keine Hektik und machst dich zusätzlich noch nervöser, sondern kannst einfach deine Tasche packen und ab an die Prüfung.

Prüfungstag

Steh genügend früh auf, die halbe Stunde länger schlafen bringt jetzt sowieso nichts mehr. Iss richtig Frühstück und geh einen Bus oder Zug früher los. Dann, wenn es losgeht, die Aufgaben zuerst durchlesen und am besten mit einer Aufgabe starten, wo du dir schon sehr sicher bist. Dann ruhig bleiben, die Aufgaben lösen und abgeben. Und Abschalten! Jetzt kannst du sowieso nichts mehr machen, es kommt schon gut!

Wir von Bildung-Schweiz.ch wünschen dir viel Erfolg bei deiner LAP!

Ähnliche Beiträge

Unsere aktuellsten Beiträge
Webinare für die digitale Bildung. Foto: Adobe Stock

Google fördert digitale Kompetenzen

Bereits zum zweiten Mal führt Google die Summer Academy durch. Google ermöglicht damit den Einstieg in die digitale Welt.

15. Juli Bruno Manz
Gehe offen und ehrlich mit den Lücken in deinem Lebenslauf um. (©unsplash)

Was ist, wenn mein Lebenslauf Lücken hat?

Personalverantwortliche sind trainiert im Aufspüren von Lücken im Lebenslauf. Wie schafft man es, eine allfällige Lücke, sei sie nun selbst verschuldet oder nicht, ins rechte Licht zu rücken? Wir helfen dir weiter!

1. Juli Bildung Schweiz
„Yoga bietet die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen, mentale Stärke und Durchhaltevermögen zu entwickeln.“ Foto: Unsplash

„OMMM!“ – so vielseitig bereichert Yoga Körper und Geist

Yoga kann Körpertherapie, eine Lebenseinstellung, ein Hobby sein. Vor allem ist es aber eine Bereicherung für Körper und Seele.

15. Juni Martina Tresch
Weiterführende Informationen