Wer bietet in der Schweiz Kurse oder Seminare in Sitzungsleitung an?

Das sind die Vorteile einer Ausbildung in Sitzungsleitung: 

  • Erlernen strukturierter Arbeitsweise
  • Verstehen von Methoden für die Moderation
  • Erfolgreiches Vermitteln von Inhalten
  • Verinnerlichen von Feedbackmethoden
  • Führungskompetenzen entwickeln

Eine Sitzung erfolgreich leiten zu können, ist eine wichtige Kompetenz von Führungskräften und solchen, die es werden wollen. Allerdings ist diese Fähigkeit nichts, was sich im Selbststudium erarbeiten lässt. Hier ist eine professionelle Weiterbildung die Voraussetzung.

Die Mechanismen müssen Sie als Teilnehmer aber nicht nur verstehen, sondern auch so verinnerlichen, damit sie sicher in den verschiedenen Situationen abrufbar sind. Schliesslich nehmen Gesprächsrunden und Sitzungen nie denselben Verlauf. Unvorhersehbare Reaktionen der Teilnehmer sind an der Tagesordnung und fordern die Kompetenz der Sitzungsleitung. All das gehört wird in einer Weiterbildung zur Sitzungsleitung vermittelt.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Was bedeutet es, die Sitzungsleitung zu übernehmen?

Wenn Sie die Sitzungsleitung einer Veranstaltung übernehmen wollen, müssen Sie sich in die Themen einarbeiten. Sie müssen wissen, wer die Teilnehmer sind und welche Positionen sie vertreten. Nur so können Sie die Anwesenden angemessen vorstellen und ihre Vorgehensweise einschätzen. Sie müssen ausserdem in der Lage sein, Stimmungswechsel vorherzusehen und Eskalationen abzufangen. Ausserdem ist es Ihre Aufgabe, darauf zu achten, dass alle Teilnehmer angemessen zu Wort kommen. Das Hauptziel ist aber, dass die Runde zu einem Ergebnis kommt, welches Sie selbst zum Ende der Sitzung noch einmal zusammenfassend formulieren.

„Sie werden sicherer im Umgang mit Ihren Gesprächspartnern, verbessern Ihre Konzentrationsfähigkeit und entwickeln Strategien für die Mediation.“

Was sagen Absolventen zum Kurs?

Tim B. hat die Ausbildung zur Sitzungsleitung im letzten Jahr absolviert. Er erinnert sich: "Als bei uns im Unternehmen eine Podiumsdiskussion misslang, habe ich mich tagelang damit beschäftigt, was der Moderator hätte besser machen können. Dem erfahrenen Kollegen ist im Laufe der Veranstaltung die Führung entglitten. Da ich grosse berufliche Ziele habe, war mir sofort klar, dass mir das nicht passieren darf. Deshalb habe ich mich für einen Kurs zur Sitzungsleitung entschieden. Inzwischen konnte ich zwei Podiumsdiskussionen erfolgreich moderieren". Auch Marietta L. hat sich für einen Kurs zur Sitzungsleitung entschieden. "Ich bin seit Jahren im Betriebsrat eines grossen Züricher Unternehmens. Die Sitzungen sind schwierig, denn es müssen weitreichende Entscheidungen gefällt werden. Die Firmenleitung hat mir deshalb angeboten, dass ich eine Ausbildung zur Sitzungsleitung absolviere. Mittlerweile liegt der Kurs zwei Jahre zurück und ich leite seitdem im Monat zwei Sitzungen, was mir viel Spass macht und bei den Kolleginnen und Kollegen gut ankommt. Ich kann jedem, der im Beruf etwas erreichen will, nur zu einer solchen Weiterbildung zur Sitzungsleitung raten".

Für wen eignet sich die Weiterbildung für die Sitzungsleitung?

Ein Kurs mit der Ausbildung zur Sitzungsleitung eignet sich für nahezu jeden Menschen. Selbst wenn Sie nicht vorhaben, Ihre erarbeiteten Fähigkeiten in Zukunft im Beruf einzusetzen, wird Ihre Persönlichkeit davon profitieren. Sie werden sicherer im Umgang mit Ihren Gesprächspartnern, verbessern Ihre Konzentrationsfähigkeit und entwickeln Strategien für die Mediation. Damit werden Sie in Zukunft auch in Auseinandersetzungen im privaten oder beruflichen Umfeld kompetenter und gelassener reagieren können. Die Ausbildung zur Sitzungsleitung ist darüber hinaus ein unverzichtbares Angebot für Sie, wenn Sie in Ihrem Beruf oder im Ehrenamt Veranstaltungen moderieren oder Diskussionsrunden leiten. Vielleicht engagieren Sie sich politisch oder in Sportvereinen? Mit Ihren Fähigkeiten in der Sitzungsleitung verschaffen Sie sich einen guten Namen und Respekt vor Ihren Fähigkeiten. 

Gibt es weitere Vorteile für das berufliche Vorankommen?

Die Ausbildung zur Sitzungsleitung gehört in jedem Fall in Ihre Bewerbungsunterlagen. Wenn Sie im Beruf vorankommen wollen, ist ein solcher Kurs ein Pluspunkt in Ihrem Lebenslauf. Sie beweisen damit, dass Sie in Ihrer Freizeit an Ihrer Fortbildung arbeiten. Ausserdem erbringen darüber hinaus den Nachweis, dass Sie über Ihre weiteren Fähigkeiten hinaus in der Lage sind, das Unternehmen zu unterstützen. Sie bringen damit die wichtigsten Voraussetzungen mit, in Zukunft Führungsaufgaben zu übernehmen, was Ihr berufliches Vorankommen ermöglicht. 

Welche Möglichkeiten bieten sich in der Schweiz?

In der Schweiz empfehlen sich Angebote in der Erwachsenenbildung, wie sie von Coaches angeboten werden. Die Experten bieten ein breites Spektrum und sind stehen Ihnen als Mentor zur Seite, bis Sie Ihr Ziel erreicht haben. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Ausbildung Sondersituationen berücksichtigt, wie sie in unterschiedlichen Aufgabenfeldern vorkommen. Dazu gehört unter anderem die Sitzungsleitung vor internationalem Publikum. Achten Sie aber unbedingt auf die Qualität des Anbieters und entscheiden Sie nicht nur aufgrund des Preises. Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber, ob er bereit ist, die Kosten oder einen Teil der Gebühren für die Weiterbildung zur Sitzungsleitung zu übernehmen. 

Worauf gilt es sonst noch zu achten?

Wenn Sie sich für eine Weiterbildung in der Sitzungsleitung interessieren, sollten Sie bei dem Institut Ihrer Wahl auf einige Dinge achten. Dazu gehören vor allem die Ausbildungswege und die möglichen Abschlüsse. Der Anbieter sollte in jeden Fall ein Zeugnis ausstellen oder einen anerkannten Abschluss ermöglichen. Während der Weiterbildung in der Sitzungsleitung sollten Sie aber nicht nur Strategien für eine gute Moderation erlernen, sondern auch Methoden entwickeln, sich selbst zu reflektieren. So erkennen Sie schon zu Beginn im Kurs, wo Ihre besonderen Stärken liegen. Sie zu schulen und zu stärken, wird eine Ihrer Aufgaben sein, denn auf diese Fähigkeiten werden Sie sich in Zukunft auch in schwierigen Situationen während der Sitzungsleitung verlassen können. Damit das gelingt, sollte die von Ihnen gewählte Weiterbildung nicht zu viele Teilnehmer akzeptieren. Eine Grösse von bis zu 10 Teilnehmern hat sich bewährt. Zwar gibt es auch Einzelcoachings, weitere Teilnehmer sind aber ein Vorteil, denn jeder hat eine andere persönliche Struktur und eine andere Art, mit Anforderungen umzugehen. Das wird dazu beitragen, dass Sie Ihre neu erlernten Fähigkeiten zur Sitzungsleitung sofort praktisch umsetzen können. Damit Sie Ihre Aufgabe bei der Sitzungsleitung in Zukunft souverän bewältigen können, sollte das Erarbeiten eines Begleitkonzepts zum Programm der Weiterbildung gehören.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.