So gehst du richtig mit alltäglichen Vorurteilen um

Gepostet 02.06.2021, Get Abstract

Wer nicht um seine Vorurteile weiss, kann keine rationalen Entscheidungen treffen. Dummerweise sind viele Vorurteile aber unbewusst.

Wer sich seine Vorurteile bewusst macht, lernt richtig mit ihnen umzugehen. Foto: Adobe Stock
Wer sich seine Vorurteile bewusst macht, lernt richtig mit ihnen umzugehen. Foto: Adobe Stock

Buchcover
Buchcover
Evolutionär haben Vorurteile und Denkverzerrungen durchaus ihren Sinn. Für unsere Vorfahren war die Welt ein gefährlicher Ort. Sie mussten Bedrohungen schnell erkennen und ebenso schnell reagieren. Also entwickelten sie die Fähigkeit, Menschen, Dinge und Tiere schnell zu kategorisieren: als sicher oder unsicher, Freund oder Feind. Schnelle Urteile auf Basis oberflächlicher Hinweise sicherten unser Überleben als Spezies.

An dieser Funktionsweise unseres Gehirns hat sich nichts geändert. Auch heute noch ordnen wir Personen oder Situationen automatisch in diese Schubladen ein, beurteilen wir unbekannte Menschen nach ihrer Kleidung oder ihrem Akzent. Dabei schließen wir von früheren Erfahrungen auf die Gegenwart.

Doch die Vorurteile bleiben unbewusst – und so können wir auch nicht steuern, wie stark sie uns beeinflussen. Um den Vorurteilen also ihre Kraft zu nehmen, müssen wir sie uns bewusst machen und richtig mit ihnen umzugehen lernen. Ein wichtiger Schritt ist, dass wir Vorurteile als normal und Teil unseres Leben akzeptieren. Sich selbst oder anderen die Schuld zu geben, ändert nichts daran – obendrein trägt es eher zu Leugnung und Selbstrechtfertigung bei als zu positiven Veränderungen. Auch sollten wir lernen, uns und unsere Reaktionen genau zu beobachten und so wieder mehr Kontrolle über sie zu erlangen.

In seinem Buch «Everyday Bias» erklärt Howard J. Ross die evolutionären Wurzeln unserer Vorurteile und zeigt, wie Individuen und Organisationen gegensteuern können. Ein Thema, das immer weiter an Aktualität gewinnt.

„Everyday Bias“ von Howard J. Ross, Rowman & Littlefield 2014, 206 Seiten. Eine Zusammenfassung dieses Buches können Sie auf www.getAbstract.com/20minuten erwerben.

Ähnliche Beiträge

Unsere aktuellsten Beiträge
Webinare für die digitale Bildung. Foto: Adobe Stock

Google fördert digitale Kompetenzen

Bereits zum zweiten Mal führt Google die Summer Academy durch. Google ermöglicht damit den Einstieg in die digitale Welt.

15. Juli Bruno Manz
Gehe offen und ehrlich mit den Lücken in deinem Lebenslauf um. (©unsplash)

Was ist, wenn mein Lebenslauf Lücken hat?

Personalverantwortliche sind trainiert im Aufspüren von Lücken im Lebenslauf. Wie schafft man es, eine allfällige Lücke, sei sie nun selbst verschuldet oder nicht, ins rechte Licht zu rücken? Wir helfen dir weiter!

1. Juli Bildung Schweiz
„Yoga bietet die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen, mentale Stärke und Durchhaltevermögen zu entwickeln.“ Foto: Unsplash

„OMMM!“ – so vielseitig bereichert Yoga Körper und Geist

Yoga kann Körpertherapie, eine Lebenseinstellung, ein Hobby sein. Vor allem ist es aber eine Bereicherung für Körper und Seele.

15. Juni Martina Tresch
Weiterführende Informationen