Mit Motivation zum Erfolg

Gepostet 01.02.2016, Martina Schuler

Ein Unternehmen ist erfolgreich, wenn unter anderem viel Engagement und Leistungsbereitschaft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorhanden ist. Diese zu motivieren, ist eine interessante Führungsaufgabe und mit ein paar Tipps keine allzu schwere.

Mit Motivation gemeinsam am gleichen Strang ziehen. (© Robert Kneschke / Fotolia)
Mit Motivation gemeinsam am gleichen Strang ziehen. (© Robert Kneschke / Fotolia)

Organisationen, bei denen die Gewinne, die Um- und Absätze stimmen und eine tiefe Fluktuation aufweisen, haben mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit etwas richtig gemacht. Nämlich das wichtigste Gut eines jeden Unternehmens zu Höchstleistungen motiviert: Die Mitarbeitenden. Damit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Engagement und Leistungsbereitschaft an den Tag legen wollen, braucht es in der Chefetage Know-how und Fingerspitzengefühl. Hier ein paar Tipps zur Mitarbeiterführung, welche die Motivation steigern.

Empfohlene Angebote

Mit Freude und Kompetenz gemeinsam zum Ziel

Wichtig ist, das Ziel zu formulieren und einen klaren Standpunkt zu vertreten. Damit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Spass dabei sind, soll Fortschritt auch an Teilerfolgen gemessen werden. Fachliche und soziale Kompetenzen sollen höher gewichtet sein als die Präsenzzeiten an sich. Das Resultat ist entscheidend.

Motivation erzeugt mehr Leistung

Damit alle motiviert bleiben, ist es wichtig, Interesse zu zeigen und aufmerksam zu sein. Dabei soll die grosse Bedeutung des Engagements bestätigt und der Wert der Arbeit geschätzt werden. Ein wertsteigerndes Feedback motiviert, gibt Selbstvertrauen und erhöht die Leistungsbereitschaft.

Einsatz verdient Anerkennung

Es gibt Zeiten, da ist eine hohe Belastung am Arbeitsplatz vorhanden. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter legen genau dann das nötige Engagement an den Tag. Davon profitiert das Geschäft. Dieser Einsatz verdient Dank und sollte honoriert werden. Das kann auch etwas Überraschendes sein, wie zum Beispiel ein freier Tag oder ein Gutschein für ein Wochenende in den Bergen.

Aus Fehlern lernen

Für gemachte Fehler soll niemand verurteilt werden, das wäre Gift für das Selbstvertrauen. Denn manchmal muss man ungewohntes Terrain betreten, Neues ausprobieren und unternehmerisch handeln. Dabei ist es nicht schlimm, wenn Fehler passieren – solange man daraus lernt.

Auch Spass darf sein

Eine entspannte und lockere Arbeitsatmosphäre sorgt für zusätzliche Motivation. Gemeinsames Lachen verbindet und Erfolge sollen gemeinsam gefeiert werden. Mit Spass dabei zu sein stärkt das Selbstvertrauen und die Leistungsbereitschaft.

Ein Beispiel

Hyler Bracey, Vorsitzender und CEO der Atlanta Consulting Group, steckt sich jeden Tag fünf Münzen in die Tasche seiner Anzugjacke. Jedes Mal, wenn er im Laufe des Tages eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter für die gute Arbeit lobt, steckt er eine Münze in die andere Tasche. Diese Technik hat ihm dabei geholfen zu lernen, das Loben zur Gewohnheit zu machen – täglich müssen alle Münzen die Tasche wechseln.

Link zum ABC der Motivation

Mehr zum Thema

Beratung Coaching