Berufsbildung: 1. Spitzentreffen

Gepostet 04.04.2014, Bruno Manz

Ende März 2014 fand unter der Leitung von Bundesrat Johann Schneider-Ammann das erste schweizweite Spitzentreffen der Berufsbildung statt. Die Versammlung vereint Spitzen von Bund, Kantonen und Sozialpartnern und stellt somit die Nachfolge der Lehrstellenkonferenz dar.

Am 31. März 2014 lud Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF, zum ersten nationalen Spitzentreffen der Berufsbildung. Das Treffen vereint die Spitzen von Bund, Kantonen und Sozialpartnern und ist die Nachfolge der Lehrstellenkonferenz. Travail.Suisse, der unabhängige Dachverband der Arbeitnehmenden, würdigte dabei die Bemühungen der vergangenen zehn Jahre und forderte ein stärkeres Engagement in der Nachholbildung für Erwachsene.

Mehr zum Thema

Gesellschaft
Unsere aktuellsten Beiträge
„Yoga bietet die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen, mentale Stärke und Durchhaltevermögen zu entwickeln.“ Foto: Unsplash

„OMMM!“ – so vielseitig bereichert Yoga Körper und Geist

Yoga kann Körpertherapie, eine Lebenseinstellung, ein Hobby sein. Vor allem ist es aber eine Bereicherung für Körper und Seele.

15. Juni Martina Tresch
Wer sich seine Vorurteile bewusst macht, lernt richtig mit ihnen umzugehen. Foto: Adobe Stock

So gehst du richtig mit alltäglichen Vorurteilen um

Wer nicht um seine Vorurteile weiss, kann keine rationalen Entscheidungen treffen. Dummerweise sind viele Vorurteile aber unbewusst.

2. Juni Get Abstract
Jacqueline Wipfli studiert im 6. Semester an der PH Schwyz und arbeitet aktuell als Vertretung an einer Altdorfer Schule. Foto: Ronny Arnold

Ob mit oder ohne Gymi-Matura – so startest du dein PH-Studium

Die pädagogischen Hochschulen erleben eine grosse Nachfrage. Woran liegt dies und was sind die aktuellen Herausforderungen?

25. Mai Ronny Arnold