Wenn Französisch das Englische beeinflusst

Gepostet 11.04.2017, Bruno Manz

Gemäss einer aktuellen Studie schneiden Schweizer Absolventen von Cambridge English Prüfungen gleich gut ab wie Deutsche. Bei den Proficiency-Prüfungen sind sie gar Weltmeister.

Cambridge Englisch Prüfungen: Schweizer mit Luft nach oben.
Cambridge Englisch Prüfungen: Schweizer mit Luft nach oben.

Mit Rang 17 befindet sich die Schweiz in guter Gesellschaft mit Deutschland und dem noch etwas besser klassierten Österreich. Die rund 30‘000 Schweizer Kandidaten, deren Leistungen für die Studie untersucht wurden, erreichen im Durchschnitt das Niveau B2 (First). Dies bedeutet, dass sie in der Lage sind, die Hauptinhalte komplexer Texte zu verstehen oder sich spontan und fliessend zu verständigen. Wie Henriette Graf, Development Manager Switzerland, lobt: «In Anbetracht dessen, dass wir in der Schweiz mehrere Fremdsprachen lernen, ist das ein sehr respektables Resultat».

Empfohlene Angebote

Dies sei zwar erfreulich, reiche aber gemäss Graf nicht, um sich für ein Studium in einem englischsprachigen Land oder auch eine Arbeit in einem internationalen Umfeld zu qualifizieren. Hingegen sei es umso beeindruckender, dass die Schweizer Absolventen die Proficiency-Prüfungen mit dem weltweit höchsten Durchschnitt abschliessen.

Weiter vermerkt Henriette Graf, dass sich die Englischkenntnisse seit der Einführung der Fremdsprachen auf Primarstufe in allen Kantonen verbessert haben. Interessant ist, dass Deutschschweizern ihre eigene Muttersprache, aber auch ihre Französischkenntnisse nachteilig werden. Fehler wie «I have also a lot of work to do» anstelle von «I also have a lot of work to do» oder «visite» statt «visit» gehören zu den häufigeren Fehlern.

Weitere Informationen zur Studie gibt es hier.

Cambridge English Language Assessment

Eine Abteilung der Universität Cambridge – ist seit über 100 Jahren auf die Bewertung und Zertifizierung von Englischkenntnissen spezialisiert. Mehr als fünf Millionen Kandidatinnen und Kandidaten in über 130 Ländern legen jährlich Cambridge English Prüfungen ab. Diese basieren auf der Arbeit eines der grössten Forschungsteams im Gebiet von Sprachtests. Über 20‘000 Institutionen wie Universitäten, Unternehmen und Regierungsbehörden erkennen die Prüfungen weltweit an. (© Cambridge English Europe)

Ähnliche Beiträge

Mehr zum Thema

Sprachen
Unsere aktuellsten Beiträge
Systemtechnik und Automation schaffen Perspektiven: Absolvierende sind gefragt. Foto: HFT Schaffhausen

Auf der richtigen Seite der Zukunft

In der Industrie der Zukunft spielen Roboter und automatisierte Systeme eine zentrale Rolle. Der Wandel ist in vollem Gang und viele industrielle Tätigkeiten werden künftig von Maschinen ausgeführt. Es entstehen gleichzeitig aber auch hervorragende berufliche Perspektiven für qualifizierte Fachleute, beispielsweise in Systemtechnik und Automation.

21. Juni Othmar Bertolosi
Schlechte Gewohnheiten, wie regelmässig ohne wirklichen Grund auf das Smartphone zu schauen, kann man sich abgewöhnen. Foto: Adobe Stock

Wie Sie schlechte Gewohnheiten loswerden

Sie sind unser persönlicher Autopilot: Gewohnheiten. Wenn es jedoch darum geht, schlechte Verhaltensweisen abzulegen, stehen sie uns oft im Weg. Die gute Nachricht: Das lässt sich ändern!

14. Juni getAbstract
Ein Praktikum dient dazu, Erfahrungen im Geschäftsalltag zu sammeln und sich in der Berufswelt zu behaupten. (© comzeal / Adobe Stock)

Praktikum – was ist zu beachten?

Junge Leute wissen meist, wovon beim Stichwort Praktikum die Rede ist. Direkt nach der Ausbildung einen festen Job zu haben, ist längst nicht mehr die Regel. Oft gilt es erst ein Praktikum zu absolvieren, um im gewünschten Beruf Fuss zu fassen.

3. Juni Martina Schuler