Bildungsmessen besuchen und Weichen stellen

Gepostet 26.02.2024, Bildung Schweiz

Berufs- und Weiterbildungsmessen sind optimal, um sich einen Überblick über die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu verschaffen. Wann und wo welche Messe stattfindet? Wir haben dir eine kleine Übersicht und nützliche Tipps für deinen Messebesuch.

Die richtige Aus- oder Weiterbildung zu finden, ist gar nicht so einfach. Berufs- und Weiterbildungsmessen können beim Entscheid helfen. Foto: Berufsmesse Zürich/MCH Group AG
Die richtige Aus- oder Weiterbildung zu finden, ist gar nicht so einfach. Berufs- und Weiterbildungsmessen können beim Entscheid helfen. Foto: Berufsmesse Zürich/MCH Group AG

An einer Bildungsmesse kannst du unzählige Berufe sowie Aus- und Weiterbildungen kennenlernen und wertvolle Kontakte knüpfen. Je nach Messe sind Ausbildungsbetriebe, Berufsverbände oder Bildungsinstitutionen vor Ort. Am besten du besuchst Messen an Orten, wo du dir eine Aus- oder Weiterbildung vorstellen kannst und informierst dich über die Aussteller. Bereite dich auf deinen Messebesuch vor, damit du optimal profitieren kannst. Ein paar nützliche Tipps findest du unten.

Aus- und Weiterbildungsmessen 2024

Fehlt Ihre Messe? Senden Sie uns Ihre Hinweise auf info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.

Empfohlene Angebote

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

9 Tipps für deinen Messebesuch

  1. Vorbereitung ist alles: Informiere dich im Voraus über die teilnehmenden Bildungseinrichtungen, Unternehmen und Programme. Notiere dir, welche Stände und Vorträge du besuchen möchtest.
  2. Ziele setzen: Überlege dir im Voraus, was du von der Messe erwartest. Suchst du nach einem konkreten Ausbildungsplatz oder möchtest du dich generell über Möglichkeiten informieren? Setze dir klare Ziele, um gezielter vorgehen zu können.
  3. Fragen vorbereiten: Überlege dir einige Fragen, die du an Vertreter von Unternehmen oder Bildungseinrichtungen stellen möchtest. Das zeigt dein Interesse und deine Vorbereitung.
  4. Lebenslauf mitbringen: Halte aktuelle Kopien deines Lebenslaufs bereit, falls Unternehmen oder Bildungseinrichtungen nach deinem Hintergrund fragen oder spontane Gespräche führen möchten.
  5. Priorisierung: Da Messen oft viele Stände haben, ist es unmöglich, alle zu besuchen. Priorisiere die für dich relevantesten Aussteller und Programme. Sei aber offen für Überraschungen. Manchmal findest du interessante Möglichkeiten bei Ausstellern oder Programmen, von denen du vorher nicht gedacht hättest, dass sie relevant sein könnten.
  6. Notizen machen: Halte einen Block und Stift bereit, um wichtige Informationen festzuhalten. Das verhindert, dass du später wichtige Details vergisst.
  7. Vielseitige Interaktion: Beschränke dich nicht nur auf das Sammeln von Broschüren. Stelle Fragen, nimm an Vorträgen teil und beteilige dich aktiv, um das Beste aus der Messe herauszuholen. Nutze die Gelegenheit, um Kontakte zu knüpfen. Tausche Visitenkarten aus und frage nach Kontaktinformationen von Vertretern, die dir weiterhelfen könnten.
  8. Pausen einplanen: Messen können anstrengend sein. Plane Pausen ein, um dich auszuruhen, deine Gedanken zu sammeln und das Gelernte zu verarbeiten.
  9. Follow-up: Nach der Messe ist vor der Messe. Mach dir Gedanken zu den erhaltenen Eindrücken. Halte Kontakt zu den Personen, die du getroffen hast. Schicke Dankesnachrichten oder E-Mails, um dein Interesse zu zeigen und Fragen zu stellen, die nach der Messe aufgekommen sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Empfohlene Angebote

Ähnliche Beiträge

Unsere aktuellsten Beiträge