Wer bietet in der Schweiz einen MAC Kurs an?

6 Gründe für einen MAC Kurs

  • Erwerb grundlegender Kenntnisse des Mac-Betriebssystems OS X
  • Erwerb fundamentaler Kenntnisse über die Arbeitsweise von Mac-Computern
  • Interessante und vielfältige Aufgaben
  • Grosses Schulungsangebot
  • Spezialisierungen sind möglich (Programmierung, Netzwerktechnik, etc.)
  • Gute Berufsaussichte

Was ist Mac OS X?

Mac OS X, früher macOS, ist ein grafisches Betriebssystem für Computer, das vom kalifornischen Computer- und Elektronikhersteller Apple seit 2001 entwickelt und vermarktet wird. Das X steht dabei für die römische Zahl Zehn. Mac OS X ist das primäre Betriebssystem der Mac-Computerfamilie von Apple. Auf dem Markt der Desktop-, Laptop- und Heimcomputer sowie der Webnutzung ist Mac OS X nach Microsoft Windows das am zweithäufigsten verwendete Betriebssystem.

Das Erbe des späteren MacOS ist bei NeXT entstanden, einem Unternehmen, das Steve Jobs nach seinem Ausscheiden von Apple im Jahr 1985 gegründet hatte. Dort wurde das Unix-artige Betriebssystem NeXTSTEP entwickelt und 1989 eingeführt. Der Kern von NeXTSTEP basiert nach dem Mach-Kernel, der ursprünglich an der Carnegie Mellon University entwickelt wurde. Seine grafische Benutzeroberfläche wurde mithilfe der Programmiersprache Objective-C auf einem objektorientierten GUI-Toolkit erstellt. Aus diesem Betriebssystem wurde auch die für Server entwickelte Version Mac OS X Server abgeleitet.

Apple zielte mit seinen Computern auch auf die Konsum- und Medienmärkte ab. Mit zunehmender Beliebtheit des Internets bot Apple zusätzliche Online-Dienste wie zum Beispiel iCloud an. Später ermöglichte Apple der Verkauf oder den kostenlosen Download von Anwendungen von Drittanbietern über den Mac App Store. Eine Schlüsselentwicklung für das System war die Veröffentlichung des iPhone ab 2007. Während die bisherigen iPod Media Player von Apple ein minimales Betriebssystem verwendeten, verwendete das iPhone ein auf Mac OS X basierendes Betriebssystem, das zunächst als iPhone OS und dann als iOS bezeichnet wurde. Ab 2016 kamen zum primären Betriebssystem die Betriebssysteme watchOS und tvOS sowie der digitale Assistent Siri hinzu. 

Mit Eröffnung des App Stores 2008 schuf Apple gute Berufsmöglichkeiten für App-Designer, Programmierer und Web-Entwickler. Hinzu kommen Hardware-Entwickler, Sales- und Marketingfachleute. In einem Kurs oder Seminar lernen die Absolventen die verschiedenen Apple Anwendungen von Digital Lifestyle bis zur professionellen Bildbearbeitung kennen. Neben den Grundkursen über OS X besteht die Möglichkeit der Spezialisierung zum Beispiel zu watchOS oder iOS.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es für einen MAC Kurs in der Schweiz?

Wer sich für den Einstieg in die Mac-Welt entscheidet, sollte ein solides Know-how über Computer- und Betriebssysteme mitbringen. Einführungen in das Betriebssystem gibt es an den meisten Universitäten und Fachhochschulen. In der Schweiz gibt es aber auch zahlreiche private Lehrinstitute, die ganztägig oder berufsbegleitend eine praxisnahe Mac Ausbildung anbieten. Neben grundlegenden Kenntnissen in der System- und Netzwerkadministration werden auch Kurse zu den grundlegenden Apple-Programmen, zur Programmierung, App-Erstellung und Apple Techniker angeboten. Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Absolventen ein Zertifikat.

Für wen eignet sich ein MAC Kurs?

Die Digitalisierung gewinnt an Fahrt, deshalb suchen viele Unternehmen händeringend nach personeller Verstärkung. Ein Mac Seminar eignet sich für Akademiker, Handwerker, Selbstständige, Wiedereinsteiger, kaufmännische Angestellte. Auch Studienabbrechern oder Arbeitslosen erleichtert ein Mac Kurs den Berufseinstieg. Nach dem Kurs besitzen die Absolventen alle Kompetenzen, um im Berufsalltag mit Apple Computern und Software erfolgreich arbeiten zu können. Ausser Kompetenzen in Hard- und Software vermitteln die Institute häufig auch Kenntnisse in Fremdsprachen, Datenbanken, Softwareentwicklung, Marketing, Werbung, PR, Management, Publishing, Didaktik und Bildungsmanagement.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Zurzeit gibt es keinen festgelegten Ausbildungsweg zum Mac Spezialisten. Die Mitarbeiter kommen aus den unterschiedlichsten Branchen, daher ist ein Mac Seminar ideal für Quereinsteiger. So könnte zum Beispiel ein Studium der Informatik, Elektronik, Design oder Betriebswirtschaft eine gute Basis für eine berufliche Karriere als Mac Spezialist sein. Ein vorhergehendes Studium ist zwar sinnvoll, aber nicht Pflicht. Viele Absolventen kommen auch aus technischen oder grafischen Berufen. Um als Mac-Spezialist zu arbeiten, kann man sich das erforderliche Wissen in Seminare oder Abendkursen aneignen. 

Bei Unternehmen, besonders aus dem Bereich Grafik, Design, Videobearbeitung, ist die Nachfrage nach Mac Spezialisten sehr gross. Besonders wer ein Programmierer Seminar absolviert hat, ist sehr gesucht. Mit einem soliden Fachwissen ist ein Berufseinstieg mit einem guten Durchschnittsgehalt möglich. Zudem bestehen Beschäftigungsmöglichkeiten bei Apple, in App-Stores, als Servicetechniker oder bei Vertriebsunternehmen. Über sehr gute Berufsaussichten verfügen Absolventen, die zusätzliche Kenntnisse in Datenanalyse, IoT-Programmierung, Spielentwicklung oder Cyber-Sicherheit vorweisen können. 

Im Bereich Sales stellen Mac Spezialisten den Kunden die neusten Apple Produkte vor. Für Studierende, Berufseinsteiger und Praktikanten bietet Apple besondere Einsteiger-Programme. Das Unternehmen gilt als sehr innovative, so dass die Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung vorhanden sein sollte. Zusammen mit den Spezialisten des Kunden arbeitet die Mac Fachleute an der Lösung technischer Probleme. 
Wer lieber im Support arbeiten möchte, sollte die Apple Produkte sehr gut kennen. Als Creative Specialist oder Technical Specialist gilt es den Kunden ein zufriedenstellendes Apple Erlebnis zu bieten.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.