ZHAW School of Engineering

CAS Predictive Maintenance

Anbieter

ZHAW School of Engineering

Start

06.09.2021

Dauer

6 Monate

Ort

Lagerstrasse 41, 8004 Zürich

Preis

CHF 5'900.00

Abschluss

CAS

Anmeldeschluss

06.08.2021


Hinweis zum Datenschutz

Das CAS Predictive Maintenance bietet das theoretische und praktische Rüstzeug, um erfolgreich die Digitalisierung im Betrieb und der Instandhaltung technischer Anlagen umsetzen zu können. Durch die heute realisierbare Zugänglichkeit einer Vielzahl von Anlagen- und Sensordaten können in der Instandhaltung neue Konzepte umgesetzt werden, etwa Zustandsmonitoring, Predictive Maintenance oder automatische Fehleridentifikation. Damit können Ausfälle reduziert, die Verfügbarkeit gesteigert und die Kosten verringert werden. Ausserdem sind ganz neue Geschäftsmodelle möglich für die Anlagenbewirtschaftung und die Instandhaltung.

Das CAS Predictive Maintenance ist interdisziplinär aufgebaut und vermittelt

  • die IT-technischen Grundlagen der Digitalisierung mit Themen wie Data Warehousing und Big Data, Information Retrieval,
  • Datenanalysemethoden wie Statistics und Machine Learning, explorative Datenanalyse, Datenvisualisierung, sowie
  • Themen im Bereich der digitalen Geschäftsmodelle und rechtliche Aspekte

Das CAS Predictive Maintenance ist Bestandteil des MAS Industrie 4.0.

Zielpublikum:

Das CAS Predictive Maintenance richtet sich an

  • Operationelles Führungspersonal in Betrieb und Instandhaltung technischer Anlagen, wie Instandhaltungsleiter, Produktionsleiter, Asset und Facility Managers, Qualitätsmanager
  • Strategische Entscheidungsträger wie Digital Strategy Officers, Information und Technology Officers, Geschäftsführer, Business Development Managers
  • Entwicklungsleiter und Innovationsverantwortliche wie Produktmanager von Anlagenherstellern und Maschinenproduzenten, die neue digitalisierte Anlagen mit den zugehörigen Geschäftsmodellen entwickeln wollen
  • Entwicklungsingenieure, Instandhaltungsingenieure, O&M-Manager
Ziele:

Die Studierenden erwerben sowohl theoretische Grundlagen als auch praktische Fähigkeiten in den folgenden Bereichen:

  • Moderne datenbasierte Verfahren in der Instandhaltung, wie Predictive Maintenance, Condition Monitoring, Fault diagnosis verstehen und ihr Potential in Bezug auf Kosten und Verfügbarkeit abschätzen
  • Potential von Digitalisierungstechnologien und von Anlagendaten erkennen und nutzen
  • Neue digitale Geschäftsmodelle für Betrieb und Instandhaltung kennenlernen und konkret entwickeln können
  • Digitalisierungsstrategie für die Instandhaltung und den Betrieb technischer Anlagen entwickeln
Inhalt:

Das CAS Predictive Maintenance ist modular aufgebaut und besteht aus 4 Modulen.

Modul "Einführung in die Instandhaltung"

Inhalt

  • Aufgaben und Ziele der Instandhaltung
  • Konzepte: Abnutzungsvorrat, Instandhaltungsrate, Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Ausfallratenmodelle
  • Instandhaltungsstrategien: Reaktive und vorbeugende Instandhaltung, zeitabhängige, zustandsabhängige, vorausschauende Instandhaltung

Lernziele

  • Methodische Grundlagen der Instandhaltung kennen
  • Instandhaltungsstrategien entwickeln und in Bezug auf Kosten, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit optimieren können

Modul "Digitale Technologien, Digitalisierungsstrategien und neue Geschäftsmodelle"

Inhalt

  • Digitale Transformation: Was bedeutet das? Was bedeutet das für die Instandhaltung? Bezug von Technologie und Instandhaltungsstrategien.
  • Digitale Technologien für technische Anlagen verstehen: Sensoren, Cloud, IoT, Konnektivität, Netzwerke, Protokolle, Plattformen, XaaS etc.
  • Ziele von Digitalisierungsprojekten in der Instandhaltung
  • Neue Geschäftsmodelle im Bereich Anlagenbewirtschaftung und Instandhaltung
  • Digitalisierungsstrategien für Anlagen, Instandhaltungs- und Betriebsprozesse,  Dienstleistungen, Kunden- und Mitarbeiterbeziehungen
  • Erfolgsfaktoren: Geschäftsmodell, Kundenzentrierung, Kultur

Lernziele

  • Potential von digitalen Technologien für die Instandhaltung erkennen und nutzen
  • Digitalisierungsstrategien entwickeln, neue Geschäftsmodelle kennenlernen

Modul "Datenbasierte Verfahren in der Instandhaltung"

Inhalt

  • Datengetriebene Anwendungsfälle in der Instandhaltung
  • Datenquellen und Datenintegration
  • Statistische und Machine Learning-Verfahren: multivariate Verteilungen, deskriptive Datenanalyse und Visualisierung, Anomaliedetektion, Clustering, Klassifikation, Regression, Fehlerraten, Performance
  • Anomaliedetektion: abnormale Betriebszustände technischer Anlagen erkennen mittels Datenanalyse
  • Predictive Maintenance: Voraussetzungen, Anwendungsfälle, Methoden und Beispiele
  • Condition und Health Monitoring: Methoden und Tools für aussagekräftige Dashboards

Lernziel

  • Potential von Anlagendaten und datenbasierten Verfahren für die Instandhaltung erkennen und nutzen

Modul "Projektarbeit"

Inhalt

  • Anwendung der im CAS vermittelten Kenntnisse und erlernten Fähigkeiten auf ein selbstgewähltes Vertiefungsprojekt im Unternehmen (oder sonstigen Umfeld) der Studierenden

Lernziel

  • Praxistransfer und Vertiefung anhand eines eigenen Digitalisierungsprojekts

Kontakt

School of Engineering
Tel... anzeigen
E-Mail Anfrage