Wer bietet in der Schweiz ein Studium oder eine Weiterbildung in Volkswirtschaftslehre an?

Deshalb lohnt sich ein Studium oder eine Weiterbildung in Volkswirtschaftslehre:

  • vermittelt solide Wirtschaftskompetenzen
  • eröffnet gute Karriereperspektiven in der Wirtschaft
  • schafft Beschäftigungsmöglichkeiten in verschiedenen Branchen
  • legt die Basis für seriöse Marktanalysen
  • qualifiziert für eine strategische Unternehmensplanung

Was ist Volkswirtschaftslehre?

Die Volkswirtschaftslehre bildet neben der Betriebswirtschaftslehre den zweiten wichtigen Teilbereich der Wirtschaftswissenschaft. Sie ist auch unter der Bezeichnung Nationalökonomie bekannt. Ihre Analysen beziehen sich auf Wirtschaftsprozesse auf nationaler oder sogar internationaler Ebene. Die Volkswirtschaftslehre befasst sich mit unterschiedlichen wirtschaftlichen Phänomenen. So etwa mit dem Verhältnis von Angebot und Nachfrage und der Preisbildung auf Märkten. Auch Geldpolitik, Steuerpolitik und wirtschaftliche Strukturpolitik gehören zu den Gegenständen der Volkswirtschaftslehre. Die Volkswirtschaftslehre arbeitet mit vielen anderen Wissenschaften an interdisziplinären Forschungsprojekten. So gibt es beispielsweise gemeinsame Anschlussmöglichkeiten an die Soziologie, die Politische Wissenschaft, die Spieltheorien aus der Mathematik, die Pflegewissenschaften und die Umweltökonomie. Einen wichtigen Teilbereich der Volkswirtschaftslehre bildet auch die Wirtschaftspädagogik. Diese befasst sich mit der pädagogischen Vermittlung von Wirtschaftskompetenzen. Eine Qualifikation im Bereich der Volkswirtschaftslehre eröffnet Beschäftigungsmöglichkeiten in vielen verschiedenen Branchen. Daneben ist auch eine Karriere in der Wissenschaft oder eine Tätigkeit als Berater möglich. Auch Verbände und soziale Projekte suchen regelmässig Fachkräfte mit einer Expertise.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es für ein Studium oder eine Weiterbildung in der Schweiz in Volkswirtschaftslehre?

Die Schweiz bietet viele Möglichkeiten zur Qualifikation in Volkswirtschaftslehre. Eine davon bilden wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge an Universitäten und Fachhochschulen. Daneben gibt es auch an Wirtschaftsschulen geeignete Bildungsangebote. Wenn Sie für ein Regelstudium nicht genügend Zeit haben, bietet sich ein Fernstudium in Volkswirtschaftslehre an. Die Klubschulen bieten ebenfalls Seminare und passende Veranstaltungen an. Meist konzentrieren sich diese auf ein bestimmtes Teilgebiet der Volkswirtschaftslehre. Auch Akademien, private Anbieter und Industrieverbände bieten Seminare in Volkswirtschaftslehre. Sie können die Veranstaltung passend zu den eigenen Interessen auswählen. Eine weitere Möglichkeit zur Aneignung von Kompetenzen bilden Webinare und E-Learning-Formate. Bei solchen Kursen können Sie Ihre Lernzeit noch flexibler planen als bei anderen Bildungsformaten. Behalten Sie auch Fachkongresse und wissenschaftliche Tagungen der Volkswirtschaftslehre im Blick. Diese können Sie ebenfalls besuchen, um Ihr Wissen über wirtschaftliche Zusammenhänge zu vergrössern. Nutzen Sie auch die Kurse von politischen Verbänden und staatlichen Institutionen, die sich um die Politische Bildung kümmern. Diese veranstalten ebenfalls regelmässig Seminare, die dem Aufbau von Wirtschaftskompetenzen dienen. Je nach Seminar werden Sie dabei auf Teilnehmende stossen, die aus ähnlichen Branchen kommen oder von einer heterogenen Gruppe profitieren. Auch ein Austausch mit Menschen, die eine völlig andere Perspektive einbringen, bringt eigene Vorteile mit sich.

Für wen eignet sich ein Studium oder eine Weiterbildung in Volkswirtschaftslehre?

Das Studium der Volkswirtschaftslehre bietet eine optimale Voraussetzung für Menschen, die eine führende Position in Unternehmen anstreben. Es vermittelt Kompetenzen, die bei der Planung von Wirtschaftsprozessen und der Einschätzung von Märkten von grossem Vorteil sind. Auch bei der Planung der Unternehmensstrategie leistet eine seriöse Wirtschaftskompetenz gute Dienste. Eine Weiterbildung in Volkswirtschaftslehre bietet auch eine gute Basis für Gründerinnen und Gründer. Darüber hinaus nutzen viele Beraterinnen und Berater von Unternehmen oder der Wirtschaft Fortbildungen der Volkswirtschaftslehre. Volkswirtschaftliche Kompetenzen lassen sich zudem im Bereich der Entwicklungshilfe nutzen. Hier kommen Ökonomen / Ökonominnen  im Bereich der internationalen Zusammenarbeit zum Einsatz. Manche dieser Experten / Expertinnen arbeiten bei staatlichen Institutionen. Andere sind bei NGOs oder Umweltverbänden tätig. Auch von Menschen, die Wirtschaftskompetenz vermitteln möchten, werden Kurse der Volkswirtschaftslehre genutzt. Wenn Sie diesen Weg einschlagen möchten, sollten Sie die Weiterbildung in Volkswirtschaftslehre mit Angeboten aus dem Bereich der Wirtschaftspädagogik verknüpfen. Eine niedrigschwellige Form der Weiterbildung bilden schliesslich Podcasts, die sich wirtschaftlichen Themen widmen.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Sie streben in einer Karriere in der Wirtschaft an? Dann sollten Sie ein geeignetes Studium absolvieren. Dieses sollte einerseits allgemeine Grundlagen der Volkswirtschaftslehre vermitteln und zum anderen die passende Spezialisierung für Ihr Berufsziel anbieten. Mit den Studiengängen an der Universität stehen Ihnen breite Möglichkeiten zur Verfügung. Sie können sich im Laufe des Studiums noch spezialisieren. Falls Sie bereits im Beruf tätig sind, empfiehlt sich ein Fernstudium oder ein Teilzeitstudium der Volkswirtschaftslehre. Sie können auch eine Weiterbildung zum passenden Themenbereich nutzen. Wählen Sie ein Angebot, das mit einem Zertifikat abschliesst. Dieses dokumentiert die Kompetenzen, die Sie im Rahmen Ihrer Veranstaltung erworben haben. Mit entsprechenden Zertifikaten verbessern Sie Ihre Chancen bei künftigen Bewerbungen. Wählen Sie das Veranstaltungsformat so aus, dass Sie genügend Zeit für Vor- und Nachbereitung haben. Es gibt Kompaktkurse, die am Wochenende stattfinden oder mit einem Intensivkurs schnell und gezielt Kenntnisse im Bereich der Volkswirtschaftslehre aufbauen. Es gibt auch Veranstaltungen, die sich an Führungskräfte oder bestimmte Zielgruppen richten. Falls Sie die Qualifikation mit Themen wie Nachhaltigkeit oder Green Economy verbinden möchten, können Sie gezielt geeignete Seminare auswählen. Hier werden Sie auf Gleichgesinnte stossen und können nützliche Impulse für eigene Projekte erhalten. Ein Studium oder eine Weiterbildung in Volkswirtschaftslehre kann unterschiedlich hohe Kosten mit sich bringen. Beachten Sie bei der Wahl der Veranstaltung, dass manche Anbieter Ihnen nützliche Lernmaterialien an die Hand geben oder einen persönlichen Austausch mit gefragten Experten ermöglichen.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.