Wer bietet in der Schweiz einen Kurs in Virtualisierung an?

Warum ein Kurs in Virtualisierung eine Karriere-Garantie ist

Gerade in der Schweiz steht das Thema Virtualisierung ganz hoch auf der Agenda. Die Schweizer Unternehmen sind mittlerweile führend auf diesem Gebiet und benötigen laufend Informatik Profis, die sich mit der Virtualisierung auskennen. 

  • der Markt an Stellenangeboten übersteigt das Angebot an Informatik Spezialisten
  • mit einer Schulung in Virtualisierung Qualifizierung für Führungsaufgaben
  • exzellente Verdienstmöglichkeiten in der Schweiz
  • Kurse können berufsbegleitend absolviert werden 

Was versteht man unter dem Begriff Virtualisierung?

Das grosse Problem der IT-Infrastruktur in den Unternehmen ist, dass die Zahl der Anwendungen und der Anforderungen an die vorhanden physischen Server immer weiter angestiegen ist. Das bedeutet in der Praxis bisher, dass immer mehr Hardware benötigt wird. Wenn Unternehmen mehr physische Server anschaffen müssen, verursacht das aber erhebliche Kosten und Investitionen in die IT Infrastruktur. Mit Hilfe der Virtualisierung kann durch eine smarte Informatik diesem Trend entgegengewirkt werden. Es geht bei der Virtualisierung um die Steigerung der Effizienz. Die Anzahl der vorhandenen physischen Server wird dabei reduziert. Fachkräfte im Bereich Informatik können sich auf die Virtualisierung spezialisieren und durch Belegung von Kursen in der entsprechenden Software fortbilden. Ziel ist es bei der Virtualisierung, dass die Anwendungen jeweils auf weniger physischen Servern in eigene Software Container verpackt werden und damit die IT Infrastruktur verschlankt wird. Die Auslastung ist viel höher, weil mehrere Betriebssysteme durch virtuelle Hardware auf einem Server laufen können. Der Trend zur Virtualisierung wird auf jeden Fall auch in der Schweiz ungebrochen anhalten. Der Grund dafür ist natürlich auch, dass die Zahl der Anwendungen und Anforderungen an die Leistung der Rechenzentren und der Server weiter ansteigen werden. Der globale Weg zur weiteren Digitalisierung und Vernetzung von Daten ist eine weitere Ursache für die steigende Bedeutung der Virtualisierung. Immer mehr Anwendungen und nach Möglichkeit die Begrenzung der Hardware ist in Zukunft eine Anforderung, die jedes Unternehmen bewältigen muss. Dazu werden auch in der Schweiz weiter Spezialisten für die Virtualisierung benötigt. Es gibt extra Software für die auch virtuelle Maschinen genannten Anwendungen zur Virtualisierung. Alle grossen Konzerne wie Microsoft und Cisco bieten dazu auch eigene Software an. Die Kurse werden nach Software getrennt angeboten, weil jede Virtualisierung anders arbeitet.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Können in der Schweiz spezielle Weiterbildungen durch Kurse in Virtualisierung belegt werden?

In der Schweiz können Interessierte viele Kurse in Virtualisierung für jede in Frage kommende Software zur Virtualisierung belegen. Die Kurse können in verschiedenen Städten gewählt werden. Der grosse Vorteil ist dabei, dass die Kurse zur Virtualisierung auch berufsbegleitend belegt werden können. Der Teilnehmer bleibt also auch während der Schulung in Virtualisierung weiter voll im Berufsleben. Die Kurse gehen in der Regel über ein Wochenende oder mehrere Tage. Die Kosten variieren je nach Dauer der Kurse. Für die meisten Kurse dürfte auch eine staatliche Förderung in Frage kommen, wenn keine Förderung über ein bereits vorhandenes Arbeitsverhältnis durch den Arbeitgeber erfolgen kann.

Für wen ist der Kurs in Virtualisierung ausgerichtet?

Wer sich mit einem Seminar oder Kursen in Virtualisierung fortbilden will, sollte auf jeden Fall bereits als Fachmann in der Informatik tätig sein. Es werden generell umfassende Kenntnisse für Informatiker für die Virtualisierung vorausgesetzt. Im Kurs erfolgt dann die spezielle Schulung in einer Software, die zur Virtualisierung dient. Dabei erlernt der Teilnehmer im Kurs die Kenntnisse, um eine virtuelle Ausrichtung der Infrastruktur im IT Bereich zu schaffen. Es geht darum, dass die Teilnehmer in der Lage sind, ein Rechenzentrum effizienter zu machen. Idealerweise haben Sie auch ein Studium der Informatik bereits abgeschlossen.

Auf was müssen Sie bei einem Kurs oder Seminar achten?

Die Anzahl der Personen im Kurs ist meist hinsichtlich der Teilnehmer Anzahl limitiert. . Es ist also empfehlenswert, sich rechtzeitig anzumelden. Sie haben dann auch in kleinen Gruppen den Vorteil, dass die Kenntnisse viel besser umgesetzt und in der Praxis ausprobiert werden können. Auch sollten Sie einen Kurs wählen, der speziell mit einer Software zur Virtualisierung arbeitet, die in Ihrem Betrieb auch angewandt wird. Es gibt verschiedene Software und es macht keinen Sinn, eine Fortbildung auf eine Software zu machen, die später in der Firma nicht genutzt wird. Anderseits können Sie auch speziell eine Software Schulung auswählen, wenn Sie eine Bewerbung auf eine Stelle planen in einem Unternehmen, das mit dieser Software zur Virtualisierung arbeitet. Der Markt ist so eng, dass für jede Art von Spezialisten ein Bedarf besteht. Wenn Sie bereits in einem Unternehmen tätig sind, werden Sie sicher auch eine Übernahme der Kosten durch den Arbeitgeber erreichen können. Es ist natürlich im Interesse eines jeden Unternehmens, eigene Fachkräfte in der Informatik fit für den Einsatz in der Virtualisierung zu machen.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.