Wer bietet in der Schweiz ein Studium oder eine Weiterbildung in Lebensmitteltechnologie an?

Vier Gründe, warum sich ein Studium oder eine Weiterbildung in Lebensmitteltechnologie lohnt:

  • eröffnet Karrierechancen in der Lebensmittelindustrie 
  • bietet weltweite Beschäftigungsmöglichkeiten
  • verbindet Kompetenzen aus Biologie, Technik und Mechanik
  • schafft Fachwissen für eine gesunde Ernährung

Was ist Lebensmitteltechnologie?

Die Lebensmitteltechnologie widmet sich der Produktion von Lebensmitteln in ihren unterschiedlichsten Formen. Meist hat sie damit einen Bezug zur natürlichen Produktion von Rohstoffen in der Landwirtschaft und deren industrieller Verarbeitung. Es handelt sich hier um eine vielfältige Wissenschaft mit Bezug zur Biologie und Ernährungswissenschaft, zur Chemie und der Physik. Zudem steht bei der Lebensmitteltechnologie eine technische Komponente im Vordergrund. Die Wissenschaft setzt sie mit den mechanischen Prozessen auseinander, in denen Lebensmittel verarbeitet werden. Dabei kommt es ihr sowohl auf wirtschaftliche Effizienz wie auch auf die Herstellung einer gesunden Ernährung an. Für das letztere Ziel gibt es auch rechtliche Rahmenbedingungen, die Sie in einem Studium der Lebensmitteltechnologie lernen. Fachkräfte auf dem Gebiet der Lebensmitteltechnologie sind auf der ganzen Welt gefragt. Entsprechend breit fallen die Beschäftigungsmöglichkeiten aus, die sich nach einer Fortbildung oder einem Studium der Lebensmitteltechnologie ergeben.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es für ein Studium oder eine Weiterbildung in der Schweiz in Lebensmitteltechnologie?

Die Schweiz bietet viele Qualifikationsmöglichkeiten im Bereich der Lebensmitteltechnologie. Das Fach kann an Universitäten und Fachhochschulen studiert werden. Auch ein Fernstudium oder Teilzeitstudium im Bereich der Lebensmitteltechnologie ist möglich. Ebenso bieten Akademien und Klubschulen Kurse zu einzelnen Fachgebieten der Lebensmitteltechnologie an. Auch eine Ausbildung in Unternehmen der Lebensmittelbranche vermittelt Ihnen Fachwissen und Kompetenz auf diesem Feld. Wenn Sie sehr genau wissen, welche Themenfelder der Lebensmitteltechnologie Sie genauer kennenlernen wollen, können Sie auch Webinare nutzen. Beim E-Learning lassen sich die Lernzeiten flexibel gestalten. Zudem haben Sie hier die Gelegenheit, sich virtuell mit führenden Experten / Expertinnen dieses Technologiebereichs auszutauschen. Beachten Sie auch Fortbildungen im Bereich der ökologisch nachhaltigen Produktion von Lebensmitteln. Auch die Agrarwissenschaft bietet in dem Zusammenhang geeignete Seminare an. Eine weitere Informationsmöglichkeit sind Messen der Lebensmitteltechnologie und Fachkongresse mit einem entsprechenden Thema. Nutzen Sie diese, um sich über den neuesten Stand der Technik zu informieren oder eine Marktanalyse zu bestimmten Lebensmittelbranchen zu erhalten.

Für wen eignet sich ein Studium oder eine Weiterbildung in Lebensmitteltechnologie?

Das Studium der Lebensmitteltechnologie legt die ideale Grundlage für alle Menschen, die in einem Unternehmen Karriere machen möchten, das Lebensmittel produziert. Daneben eröffnet dieser Fachbereich noch viele andere Chancen. So können Sie beispielsweise eine Arbeit als Lebensmittelprüfer / Lebensmittelprüferin anstreben. Experten dieser Art werden sowohl von staatlichen Kontrollstellen wie auch von privaten Instituten beschäftigt. Sogar mancher Restauranttester / Restauranttesterin hat seine Karriere mit einer Weiterbildung in der Lebensmitteltechnologie begonnen. Auch der Bereich des Verbraucherschutzes und der Warentests beschäftigt Lebensmitteltechnologen. Eine weitere Zielgruppe von Fortbildungen in Lebensmitteltechnologie sind Gründer und Gründerinnen. Viele Start-ups, deren Projekte auf eine ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise abzielen, nutzen passende Qualifikationsangebote aus der Lebensmitteltechnologie. Selbst bei einem einwandfreien biologischen Anbau ist eine moderne technologische Verarbeitung notwendig, bis am Ende ein Endprodukt vorliegt. Mit der richtigen Technologie lässt sich diese Ware schonend zubereiten und so verkaufen, dass sie einen wirtschaftlichen Gewinn abwirft. Die Situation am Markt und der Verkauf hat die Lebensmitteltechnologie als Wissenschaft ebenso im Blick wie die gesetzlichen Rahmenbestimmungen, die für die Verarbeitung von Lebensmitteln gelten. Es gibt auch Ernährungsberater / Ernährungsberaterin und Fachkräfte aus dem medizinischen Bereich, die eine Weiterbildung in Lebensmitteltechnologie besuchen. Oftmals lässt sich das in passenden Weiterbildungen oder einem Studium erworbene Fachwissen dann für die eigene Berufspraxis nutzen.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Das Studium oder die Weiterbildung sollte so ausgewählt werden, dass sie möglichst gut zu den eigenen Zielen und zur persönlichen Lebenssituation passt. Das bedeutet, dass Sie zum einen jenes Angebot nutzen sollten, das nah an der Branche oder den eigenen Interessen liegt. Dann wird die Lebensmitteltechnologie Ihnen auch nützliche Hinweise für die eigene Praxis bieten. Zum anderen sollte auch das Format der Veranstaltung passen. Wenn Sie bereits im Beruf tätig und vollzeitbeschäftigt sind, könnte ein Vollzeitstudium zu viel Zeit beanspruchen. Möglicherweise bietet ein Teilzeitstudium, ein Fernstudium oder eine gezielte Weiterbildung die bessere Wahl. Die Termine dieser Veranstaltung sollten so liegen, dass Sie diese gut wahrnehmen können und auch Zeit für die Vor- und Nachbereitung bleibt. E-Learning bietet Ihnen oftmals die Möglichkeit, eigene Lernzeiten flexibler einzuteilen. Das kann ein Vorteil sein. Auf der anderen Seite findet in einem Kurs mit Präsenzveranstaltungen ein intensiverer Austausch mit dem Kursleiter / Kursleiterin statt. Wählen Sie die Veranstaltungsformate, die Ihnen in Ihrem Alltag die beste Unterstützung bieten. Wenn Sie das Seminar beruflich nutzen wollen, sollten Sie dies von Anfang an im Hinterkopf behalten. Manche Kurse der Lebensmitteltechnologie schliessen mit einem Zertifikat ab. In diesem Dokument sind die erworbenen Kompetenzen transparent aufgelistet. Sie können den Nachweis über die Weiterbildung in Lebensmitteltechnologie dann bei künftigen Bewerbungen mit einreichen. Das kann Ihnen Vorteile gegenüber Mitbewerbenden verschaffen.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.