Wer bietet in der Schweiz eine Homöopathie Ausbildung an?

5 Gründe für eine Ausbildung zum Homöopathie Experten

  • Die Homöopathie ist ein medizinischer Bereich mit Wachstumspotenzial.
  • Als Homöopathie Spezialist haben Sie zahlreiche berufliche Möglichkeiten und Tätigkeitsfelder.
  • Die Spezialisierung kann auf Ihr Grundstudium in der Medizin aufbauen.
  • Die Ausbildung ist je nach Grundvoraussetzung per Seminar, im Kurs, in aufeinander aufbauenden Kursmodulen oder als Gesamtausbildung in Verbindung mit einem Medizinstudium möglich.
  • Verschiedene Abschlüsse vom Zertifikat bis zum Homöopathie Diplom sind möglich.

Die Homöopathie gewinnt an wachsender Bedeutung und ist ein medizinischer Zweig, der bei immer mehr Menschen auf Anklang stösst. Sind Sie an einer Homöopathie Ausbildung interessiert und möchten in der natürlichen Heilung tätig sein? Verschiedene Kurse, gesamtheitliche Ausbildungen und Weiterbildungen mit Zertifizierung sind die beste Möglichkeit, um in einem Kanton praktizieren und das Kompetenz-Wissen der Ausbildung in Homöopathie in Behandlungen anzuwenden.

Kooperationspartner

Wie definiert sich Homöopathie?

Das alternative Heilverfahren beruft sich auf die stark verdünnte Verabreichung der Stoffe, die eine Krankheit verursacht und zu ihrer Entstehung beigetragen haben. Aus diesem Grund ist eine Spezialisierung von zwingender Notwendigkeit. Die Homöopathie ist ein medizinischer Bereich, der ein hohes Grundwissen voraussetzt und die Kenntnis im Umgang mit Krankheitserregern und -Verursachern als Basis hat. Dieses alternative Heilverfahren gilt bei richtiger Anwendung als nebenwirkungsfrei und bietet eine gute Alternative zu Schulmedizin und der Behandlung mit pharmazeutischen Medikamenten.

„Generell eignet sich die Homöopathie Ausbildung für alle Mediziner und in Heilberufen tätige Menschen, die den Fokus auf die Naturheilkunde und die Gesundheitsförderung mit natürlichen und homöopathischen Heilmitteln lenken.“

Welche Möglichkeiten zur Wissensaneignung gibt es?

Wenn Sie sich für die Homöopathie interessieren, können Sie neben dem klassischen Bildungsweg verschiedene Module einer Ausbildung nutzen. Nicht primär auf dem ersten, sondern meist auf dem zweiten Bildungsweg wird sich das Fachwissen in der Homöopathie angeeignet. Sie haben zum Beispiel ein Studium der Schulmedizin absolviert und möchten nach Ihrem Abschluss und der praktischen Erfahrung in der Medizin in die Naturheilkunde gehen. Dann verfügen Sie bereits über das Grundwissen der Medizin und können die Homöopathie Ausbildung in Form einer Weiterbildung über Seminare und Kurse vornehmen. Ob Sie Erfahrungen und eine Ausbildung in der Komplementärmedizin benötigen, hängt vom gewählten Kurs und damit von den zu erfüllenden Voraussetzungen für die Homöopathie Ausbildung ab.

Welche Bildungswege und Abschlüsse gibt es?

Ihr Seminar können Sie mit einem Zertifikat abschliessen oder sich für die höhere Bildungsreife entscheiden und ein Diplom in der Homöopathie machen. Dies setzt voraus, dass Sie mindestens zwei Jahre Berufserfahrung mit einem 50-prozentigen Arbeitspensum nachweisen und bestenfalls über ein Studium in der Komplementärmedizin verfügen sollten. Für die Praktizierung in der Homöopathie ist die schulmedizinische Ausbildung notwendig und dient als Grundlage, um in Form einer Weiterbildung die Spezialisierung in der Homöopathie zu erwerben. Nur zertifizierte Homöopathen mit gültigem Abschluss erhalten die Anerkennung der Krankenkassen und können ihre am Patienten erbrachten Leistungen kassenärztlich abrechnen.

Für wen eignet sich eine Aus- oder Weiterbildung?

Haben Sie Medizin studiert und sind bereits in dieser Branche tätig, können Sie die Spezialisierung in Homöopathie über eine Fortbildung oder Weiterbildung im Seminar oder in Spezialkursen erwerben. Einige Schulen anerkennen die Ausbildung und Tätigkeit in der Pflege, auf der Sie aufbauen und die Homöopathie avisieren können. Bedenken Sie, dass ein schulintern ausgestelltes Zertifikat zwar Auskunft über Ihre Spezialisierung gibt, für eine Abrechnung Ihrer Leistungen in der Patientenbehandlung aber keine Gültigkeit besitzt. Damit die Kosten in der Homöopathie von den Krankenkassen übernommen werden, müssen Sie über einen gültigen Abschluss verfügen und bestenfalls im Vorfeld ein schulmedizinisches Studium gemacht und beendet haben. 

Eignet sich die Homöopathie Ausbildung auch für Quereinsteiger?

Wollen Sie quer in die Homöopathie einsteigen und kommen ursprünglich aus der Kranken- oder Altenpflege, können Sie das medizinische und speziell homöopathische Wissen in Intensiv-Seminaren erwerben. Aufeinander aufbauende Kurse sind hilfreich, streben Sie über die Homöopathie Ausbildung Ihr Diplom an und wollen sich zum vollständigen Spezialisten der Homöopathie ausbilden lassen. Generell eignet sich die Homöopathie Ausbildung für alle Mediziner und in Heilberufen tätige Menschen, die den Fokus auf die Naturheilkunde und die Gesundheitsförderung mit natürlichen und homöopathischen Heilmitteln lenken. Die spätere Tätigkeit kann in der Humanmedizin oder der Veterinärmedizin vorgenommen werden.

Welche Karrierechancen im Bereich Homöopathie bestehen?

Mit einer Homöopathie Ausbildung wählen Sie eine medizinische Branche, die im Zuge der Orientierung auf den Einklang zwischen Mensch und Natur von enormer Wichtigkeit ist. Da die Homöopathie allein nur wenig Spielraum in Ihrer beruflichen Tätigkeit bietet, ist dieser Bereich vor allem im Zusammenspiel mit der Schulmedizin interessant. Sie können Ihre Patienten für die Homöopathie sensibilisieren und verfügen über die komplementärmedizinischen Fähigkeiten, anhand der Diagnose zu entscheiden und so für eine Steigerung des Wohlbefindens zu sorgen. Verwechseln Sie die homöopathische Medizin nicht mit der einfachen Naturheilkunde, die Sie zur Tätigkeit als Heilpraktiker berechtigt, aber keine Basis für eine homöopathische Tätigkeit in der Medizin schafft. 

Welche Richtlinien für die Zulassung durch Krankenkassen bestehen?

Um in der Homöopathie mit kassenfinanzierten Leistungen arbeiten zu können, geben die Richtlinien des Erfahrungs Medizinischen Registers EMR vor, dass Sie 600 Stunden komplementärmedizinische Ausbildung aufweisen und dementsprechend ein Studium der Medizin absolviert haben müssen. Ist diese Voraussetzung nicht gegeben, müssen Patienten Ihre Behandlungen in der Homöopathie selbst zahlen und können keine Abrechnung über die Krankenkasse vornehmen. Es gibt einige Schulen, die Ihnen eine Weiterbildung in der Homöopathie ohne Studium der Medizin anbieten. Mit diesen Abschlüssen erhalten Sie die Zulassung zum Praktizieren, stellen Ihren Patienten aber Privatrechnungen aus. Für die Tätigkeit in einem Spital, in einer Gemeinschaftspraxis oder als Komplementärmediziner mit Spezialisierung in der Homöopathie muss ein Studium in Komplementärmedizin vorliegen.

Gibt es den klassischen homöopathischen Ausbildungsabschluss?

Die klassische Homöopathie Ausbildung ist auf mehreren Wegen möglich und bedarf eines Medizinstudiums, dem die anschliessende Spezialisierung folgt. Alternativ kann eine Ausbildung als Pflegefachkraft oder Naturheilpraktiker als Basis dienen. Für ein schulinternes und im jeweiligen Kanton der Ausbildung gültiges Zertifikat eignen sich Lehrgänge wie Kurse an einer höheren Fachschule. Die Entscheidung für einen Bildungsweg basiert auf den bisherigen Qualifikationen und den Zielen, die Sie durch Ihre Ausbildung in der Homöopathie verfolgen. Für den Erwerb ausschliesslich privat eingesetzter Kenntnisse müssen Sie keine fünfjährige Ausbildung machen, sondern können ein Seminar besuchen und das Wissen für die Anwendung homöopathischer Präparate bei sich selbst erwerben. In beruflicher Tätigkeit müssen Sie einen anerkannten Abschluss vorweisen. 

Wie finde ich den richtigen Kurs für den geplanten Berufsweg?

Ehe Sie sich für einen Kurs anmelden oder ein Seminar besuchen, sollten Sie Ihre Ziele klar definieren und überlegen, aus welchem Grund Sie sich in Homöopathie ausbilden und neue Kenntnisse erwerben möchten. Für die Praktizierung ist wie in allen Bereichen der Medizin ein anerkannter Abschluss notwendig, mit dem Sie in Ihrem Heimatkanton und in der ganzen Schweiz tätig sein sowie eine Zulassung im Ausland avisieren können. Sowohl in der Allgemeinmedizin, in der Kinderheilkunde und medizinischen Fachbereichen nimmt die Homöopathie wachsenden Raum ein. Ihr Herz schlägt für natürliche Heilmittel und Sie möchten Menschen mit dieser Medizin helfen? Dann ist die Ausbildung genau das Richtige für Sie und legt Ihren Grundstein für viele berufliche Chancen und Möglichkeiten in der Schweiz und im Ausland.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Agenda