Wer bietet in der Schweiz einen Kurs oder Seminar in Content Management System CMS an?

Warum lohnt sich ein Kurs oder ein Seminar in Content Management System? 

  • Mit einem Content Management System CMS erstellen Sie Ihre Webseite einfach selbst, ohne Programmierkenntnisse.
  • Steigern Sie Ihre Produktivität mit einem Content Management System CMS und verwalten Sie Webseiten und Redaktionssysteme einfacher, schneller und flexibler.
  • Texte, Bilder oder Videos bearbeiten und veröffentlichen Sie komfortabel und mühelos mit Ihrem Content Management System CMS.
  • Profitieren Sie von einer hilfreichen Entwickler-Community durch zuverlässige Programm- und Sicherheits-Updates für Ihre Open Source Software.

Was ist Content Management System CMS?

Mit einer CMS-Software erstellen und verwalten Sie Inhalte in Text-, Bild-, Video- oder einer anderen Form. Die System-Software eignet sich vor allem zum Betreiben von Websites und Online-Plattformen. Sie wird auch zum Verwalten interner Netzwerke (Intranet) eingesetzt, wie das häufig bei Verlagen oder Redaktionen der Fall ist.

Anwender von Computer Management Systemen sind Unternehmen mit professionellen Ansprüchen. Aber auch Privatanwender nutzen die Vorteile der Open-Source-Systeme. Mit CMS-Software verwalten Sie Ihre Webseiten-Inhalte (Content) professionell und spielend einfach. Egal ob Sie Texte verfassen, umgestalten oder der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Dies erledigen Sie mit Ihrem Content Management System CMS. Selbst Ihre eigene Website können Sie mit einer CMS-Software anfertigen. Auch Bilder oder Videoaufnahmen lassen sich einfach auf Ihrer Webseite integrieren oder bearbeiten.  Mit internetbasierter CMS-Software verwalten und organisieren Sie einerseits Ihre Webseiteninhalte. Zum anderen greifen Sie damit auf Ihre zu verwaltenden Daten in Form einer Datenbank zurück. Ein Content Management System CMS installieren Sie lokal auf dem unternehmenseigenen Server. Oder Sie erhalten Zugang zum Server eines CMS-Anbieters, wie etwa die Online-Version von WordPress. Die bekanntesten CMS unterstützen das MySQL-Datenbanksystem und sind in den Skriptsprachen PHP, Perl oder Python programmiert. 

Viele Content Management Systeme unterscheiden sich nur in Nuancen. So definieren und bearbeiten die meisten Content Management System CMS einzelne Content-Bausteine wie Texte oder Bilder vor einem ausgesuchten Hintergrund. Häufig können die Bausteine per HTML- oder WYSIWYG-Editor verändert werden. Webseiten lassen sich so flexibel und nach Belieben gestalten.  Ähnlich der Benutzerkontensteuerung bei Windows-Betriebssystemen reguliert die CMS-Software den Zugang zu Optionen und Bereichen über das Definieren verschiedener Zugriffs- und Benutzerrechte. Systemänderungen können Sie nur als Administrator mit vollem Zugriff auf sämtliche Einstellungen vornehmen. Indessen ermöglichen Sie Gästen nur die Ansicht Ihrer Inhalte.  Benötigen Sie zusätzliche Funktionalität, können Sie Ihr Content Management System CMS komfortabel durch Module, Plugins, Add-ons und andere optionale Komponenten erweitern.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es für einen Kurs oder ein Seminar in der Schweiz in Content Management System CMS?

In der Schweiz haben Sie die Möglichkeit, in vielen privaten oder öffentlichen Bildungseinrichtungen eine Aus- oder Weiterbildung in Content Management System CMS zu machen. Besonders auf Hochschulebene und in der höheren Berufsbildung verfügt die Schweiz erfreulicherweise über ein vielfältiges Weiterbildungsangebot, welches sich sowohl an Firmenkunden als auch Privatpersonen richtet.

Die meisten Institutionen für berufliche Weiterbildung in Content Management System CMS sind von der der öffentlichen Hand getragen. Dazu zählen Berufs-, Bildungs- und Weiterbildungszentren (BWZ) sowie kantonale Berufsschulen für Weiterbildung. Innovative Angebote an berufsorientierter Content Management System CMS -Weiterbildung finden Sie auch an Berufsfachschulen, die mit privaten, höheren Fachschulen kooperieren. Meist setzen die kantonalen Berufsfachschulen eine abgeschlossene Lehre im IT-Bereich voraus. Ein vielfältiges Weiterbildungsangebot finden Sie ebenfalls bei privaten Bildungseinrichtungen. Hierzu zählen Klubschulen, IT-Unternehmen, CAD-Schulen und Web-Akademien.

Sowohl öffentliche als auch private Content Management System CMS -Weiterbildungen werden vorwiegend in Form von Kursen abgehalten. Die Kurse sind in verschiedene Unterrichtseinheiten, Lektionen unterteilt und werden vorwiegend in Teilzeit angeboten. Ein Kurs kann zum Beispiel aus den Lektionen Content Management, CMS Konfiguration, Templates, Plugins, Sicherheit und Backup aufgebaut sein. Als Teilnahmebestätigung oder Abschluss erhalten Sie ein Kurszertifikat oder eine Kursbestätigung.

Einige private Bildungsträger bieten auch CMS-Lehrgänge an, die im Vergleich zu Kursen mehr Unterrichtseinheiten aufweisen und mit einem schul- oder firmeneigenen Diplom abschliessen. Ein weiterführender Lehrgang nach einer Weiterbildung in CMS kann der Diplomlehrgang zum Web- und Mediapublisher sein. Dieser Lehrgang findet online an Ihrer Workstation statt und dauert in der Regel 18 Monate. Referenten sind Dozenten aus der Praxis und Medienwelt.

Für wen eignet sich ein Kurs oder ein Seminar in Content Management System CMS?

Enthält Ihre Webseite viel Content, ist das Einführen eines Content Management System CMS lohnend. CMS-Software besitzt eine hohe Komplexität und Sie benötigen einen Kurs oder ein Seminar, um die professionelle Anwendung im Arbeitsalltag zu erlernen. Hingegen profitieren Anwender weniger, die nur eine kleine Webseite betreiben und demzufolge ihr Angebot gering ist. Selbstverständlich ist ein Kurs oder Seminar für Sie geeignet, wenn Sie sich an einer Aus- oder Weiterbildung in Content Management System CMS interessieren und später zum Beispiel in der IT-Branche oder im Marketing arbeiten wollen.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Zu den wichtigsten Open Source Content Management System CMS zählen: WordPress, Joomla, Typo3, Jimdo, Drupal und Contao.

Bevor Sie jedoch ein Content Management System CMS implementieren ist es ratsam, sich über die vorhandenen Features zu informieren. Sicherlich möchten Sie zu Beginn nicht alle Features sofort verwenden, doch sollte Ihnen die Funktionalität Ihrer System-Software bekannt sein. Schliesslich erwarten Sie vom Content Management System CMS, Ihre Content-Webseite zu optimieren. So gibt es viele verschiedene Erweiterungen für Content Management System CMS. Häufig entwickeln Programmierer im Sinne des Open Source-Gedankens freiwillig und unentgeltlich eigene Plug-ins für verschiedene Systeme. Viele der Softwarelösungen geben an, SEO-Unterstützung (search engine optimizing) zu beinhalten. Doch wie unterstützt Sie diese Funktion genau in Ihrer gewählten CMS-Lösung? Informieren Sie sich sorgfältig, bevor Sie sich für ein Content Management System CMS entscheiden.

Um die aufgeführten Vorteile eines Content Management System CMS optimal zu nutzen, benötigen Sie oder Ihre Mitarbeiter einen Kurs, Lehrgang oder ein Seminar, um den Umgang mit der System Software professionell zu erlernen. Die vielen Komponenten eines CMS interagieren verschieden miteinander. Letztlich sollte Ihr Content Management System CMS gepflegt werden sowie fehlerfrei installiert und eingerichtet sein. Dadurch vermeiden Sie hohe Folgekosten durch eventuelle Anwendungsfehler.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.