Wer bietet in der Schweiz eine Weiterbildung oder ein Studium in Chemie an?

Warum sich ein Studium oder eine Weiterbildung in der Chemie lohnt

  • Spannende Einblicke in die Naturwissenschaft
  • Starke Berufschancen in einer weltweit wachsenden Branche
  • Hohe Relevanz in Industrie und Umwelt
  • Eine Wissenschaft, die aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken ist
  • Breites Spektrum an Forschungs- und Anwendungsgebieten
  • Geht Hand in Hand mit dem technischen Fortschritt

Was ist Chemie?

Den meisten ist Chemie aus der Schulzeit wegen der spannenden Versuche mit brodelnden Lösungen über Bunsenbrennern, faszinierenden Farbumschlägen in Reagenzgläsern und kleinen Explosionen mit Rauchentwicklung in Erinnerung geblieben. Doch was genau ist eigentlich "Chemie"?
Allgemein gesprochen ist sie die Wissenschaft der Stoffe, die deren Eigenschaften, Aufbau und Umwandlung untersucht. Ausgehend vom Periodensystem der Elemente, das bereits Mitte des 19. Jahrhunderts von Dimitri Mendelejew aufgestellt wurde, setzen sich aus unterschiedlichen Atomen verschiedene Moleküle zusammen, die allesamt auf vielerlei Arten in Wechselwirkung treten können.
Alles, was sie sehen können, ist aus Atomen aufgebaut! Ihr Computer, Sie selbst, ja, das ganze Universum, bestehen aus Protonen, Neutronen und Elektronen, die in unterschiedlichen Zusammensetzungen nebeneinander aufgereiht oder in größerer Entfernung aneinander vorbeischwebend existieren.

Die Naturwissenschaft der Chemie befasst sich mit der faszinierenden Aufgabe, Materie aller Art zu untersuchen. Hierbei können Erkenntnisse über die Entstehung von bestimmten Stoffen gewonnen werden oder ganz neue Stoffe synthetisiert werden. Ein wichtiger Forschungspunkt ist auch die Wirkung von anthropogenen Einträgen der Industrie auf das Ökosystem, wie beispielsweise die Problematik von Mikroplastik im Ozean. Des Weiteren dient die Chemie auch als Grundlage für andere Wissenschaften. So können biologische Vorgänge mit Hilfe der chemischen Analyse körpereigener Stoffe erklärt werden, oder in der Geologie das Alter von fossilen Gesteinen durch deren chemische Zusammensetzung bestimmt werden.

Wie Sie sehen, bietet die Chemie Ihnen mit ihrer riesigen Bandbreite eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich beruflich weiterzuentwickeln. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, in welchen Gebieten Sie ihr Ziel von Studium oder Weiterbildung im Bereich der Chemie in der Schweiz verwirklichen können.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es für ein Studium oder eine Weiterbildung in der Schweiz in Chemie?

Für ein Studium der Chemie finden sich in der Schweiz zahlreiche Angebote. Aufgrund der Vielzahl an Fachrichtungen kann mit einem Bachelorstudium der Chemie zunächst eine allgemeine Grundlage in den wichtigsten Bereichen geschaffen werden. Hierzu zählen vor allem die Organik und Anorganik sowie die Technische, Analytische und Physikalische Chemie.

Sind Sie sich allerdings schon sicher, in welche Richtung Sie sich beruflich entwickeln wollen, können Sie ebenfalls eine Fachrichtung oder interdisziplinäre Wissenschaft wie Biochemie, Nanowissenschaften oder Chemieingenieurwesen wählen. Gerade letztere ist sehr praxisorientiert und überzeugt mit ausgezeichneten Berufschancen im technischen Umfeld.

Auch Studiengänge wie Pharmazeutische Wissenschaften oder Geowissenschaften bieten spannende Randgebiete der Chemie, die Ihnen die Möglichkeit geben, mehrere Interessen in einem Studienfach zu verbinden.

Wer die Chemie mit der Pädagogik verbinden möchte, sollte in jedem Fall ein pädagogisches Studium in Betracht ziehen.

Wer über eine Weiterbildung im Bereich der Chemie nachdenkt, ist mit den klassischen Zielen wie ChemikantIn oder ChemielaborantIn aber auch mit ausgefalleneren Gebieten wie zum Beispiel dem Chemikalienrecht oder Chemie und Biotechnologie gut beraten. In jedem Fall ist es nie zu spät um über einen Karrierewechsel in das breite Spektrum der Chemie nachzudenken.

Für wen eignet sich ein Studium oder eine Weiterbildung in Chemie?

Eine grundlegende Affinität zu Naturwissenschaften und Interesse an der Arbeit im Labor sollte als Voraussetzung für ein Studium bzw. eine Weiterbildung vorhanden sein. Seien Sie sich bewusst, dass viele Chemikalien Gefahrenstoffe sind, die fachgemäß und verantwortungsvoll behandelt werden müssen.
Geht es um den späteren Arbeitsort öffnet die Chemie Ihnen viele Türen - Ob Sie eine Arbeit als Berater im Büro, im Labor zur Assistenz, in der Forschung an einer Universität oder als Lehrer für die nächste Generation bevorzugen, mit einer Aus- oder Weiterbildung im Bereich Chemie haben Sie Unmengen an Möglichkeiten, sich beruflich zu entfalten.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Wer einen Bachelor der Chemie als Studienziel wählt, sollte in Erwägung ziehen im Anschluss auch einen entsprechenden Masterstudiengang zu belegen und im Nachhinein zu promovieren. Unter Chemikern ist der Doktortitel weit verbreitet und spricht für Ihre Motivation und Ihre Hingabe zum Studienfach.
Bei anderen technischeren und/oder praktischer orientierteren Studiengängen im Bereich der Chemie ist dies selbstverständlich auch eine Option, man kann aber auch sehr gut direkt nach dem Bachelorabschluss ins Berufsleben starten.

Bei der Bewerbung um einen Studienplatz gilt grundsätzlich die Beachtung etwaiger Bewerbungsvoraussetzungen wie dem Notendurchschnitt oder absolvierter Berufspraktika.
An privaten Institutionen können sowohl für ein Studium wie auch für eine Weiterbildung Ausbildungskosten anfallen, über deren Deckung Sie sich vor Ausbildungsbeginn im Klaren sein sollten. Auch ein Umzug in den gewählten Studienort sowie Miet- und Lebenshaltungskosten müssen bedacht werden.

Wenn Sie all diese Punkte in Betracht gezogen haben und ein passendes Ausbildungsangebot ins Auge gefasst haben, steht Ihrer Bewerbung und einer Karriere im Bereich der Chemie nichts mehr im Wege.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.