Sponsored Content

Top Skills für komplexe Situationen

Gepostet 10.11.2020, Bildung Schweiz

Unternehmerisches Handeln ist vor dem Hintergrund globaler und technologischer Herausforderungen mit wachsenden Anforderungen verbunden. Im Executive MBA an der OST schärfen Führungskräfte ihre Kompetenz, anspruchsvolle Management-Aufgaben integrativ und auf Basis bewährter Methoden anzugehen.

«Der integrierte Ansatz sowie die Verknüpfung von aktueller Theorie mit praktischer Anwendung haben mir sehr gut gefallen.» Alexander Vasilakis, Absolvent Executive MBA.

Führungskräfte haben eine Vorbildfunktion – sowohl in der Wirtschaft als auch in der Gesellschaft. Um dieser Rolle gerecht zu werden, müssen sie mit stetig steigenden Anforderungen umzugehen wissen. Denn das unternehmerische Umfeld hat sich verändert. Durch die Globalisierung und Digitalisierung ist die Wirtschaftswelt volatil, unsicher, komplex und ambivalent geworden. Von Führungskräften wird deshalb ein breites Spektrum an Kompetenzen verlangt. Der moderne Executive ist strategisch versiert, besitzt fundiertes Wissen im Bereich Finanzen und ist bestens vertraut mit Vertrags- und Gesellschaftsrecht. Zudem sollte er nicht nur Mitarbeitenden-, sondern auch Markt- und Prozessorientiert sein.

Der Executive EMBA an der OST – Ostschweizer Fachhochschule schärft das Profil, das Führungskräfte heute und in Zukunft benötigen. Dieser berufsbegleitende Weiterbildungsmaster vermittelt die notwendigen Kompetenzen, betriebswirtschaftliche Lösungen oder Entscheidungsgrundlagen innovativ zu denken, kompetent zu erarbeiten und professionell umzusetzen.

Empfohlene Angebote

Im Executive MBA erlangen die Studierenden ein fundiertes und integriertes Verständnis über grundlegende betriebswirtschaftliche Themen und Führungszusammenhänge. Darauf aufbauend befassen sie sich vertieft mit Fragen der Unternehmensführung. Dies auf allen Ebenen: strategisch, finanziell, markt-, prozess- und mitarbeitendenorientiert. Auch geht es um Themen wie Stakeholdermanagement, Globalisierung und Interkulturalität sowie Bevölkerungsentwicklung, aber ebenso um die Reflexion des eigenen Verhaltens in der Führungsrolle. Zentral ist auch der konsequente Peer-to-Peer-Dialog, durch den die Teilnehmenden miteinander und voneinander lernen können und Lösungen sowie Erkenntnisse zusammen erarbeiten. Überhaupt profitieren die Studierenden und damit auch deren Unternehmen von einem erweiterten Netzwerk, das über den Abschluss hinaus bestehen bleibt.

«Die Weiterbildung hat mir ein fundierteres Verständnis für Management-Themen ermöglicht. Mit dieser Horizonterweiterung kann ich meine Führungsrolle noch besser wahrnehmen.» Jacqueline Ramel, Studentin Executive MBA

Der Transfer des Gelernten in die Praxis spielt im EMBA an der OST – Ostschweizer Fachhochschule eine wichtige Rolle. Deshalb kommen innovative Lehr- und Lernmethoden zum Einsatz. Zum Beispiel wenden die Studierenden in kollegialen Fallbearbeitungen fachliche Inhalte direkt auf Fragestellungen im eigenen Unternehmen an, wovon auch dieses profitiert. Die Situation wird in Gruppen anhand der erworbenen Kenntnisse analysiert. Nebst diesen Fallbearbeitungen steht auch ein didaktisch aufbereitetes Management-Planspiel auf dem Programm. Es bietet die Möglichkeit, den Stoff des Studiengangs in simulierten Echtsituationen anzuwenden und damit zu festigen. Aufgabe ist es, im Team eine fiktive Firma zu führen und dabei eine bestimmte Strategie umzusetzen. Der Erfolg der Firma hängt letztlich davon ab, ob die gefällten Entscheidungen strategisch und operativ konsistent sind. Dazu benötigen die Spielerinnen und Spieler die Fähigkeit, die unternehmerische Situation fundiert zu analysieren und zu beurteilen. Auch vernetztes Denken ist zentral.

EMBA-Absolventinnen und -Absolventen sind gut darauf vorbereitet, strategische Führungsaufgaben für das gesamte Unternehmen oder einzelne Unternehmensbereiche erfolgreich wahrzunehmen. Als Mitglieder des höheren Kaders sind sie in der Lage, betriebswirtschaftliche Probleme, die strategisch relevant sind, integrativ und ganzheitlich zu bearbeiten.

Executive MBA

  • Abschluss: Executive Master of Business Administration FHO (EMBA) (60 ECTS)
  • Hochschule: OST – Ostschweizer Fachhochschule
  • Aufbau: Der Executive MBA ist modular zusammengesetzt und besteht aus den zwei Teilabschlüssen CAS Integriertes Management und CAS Strategie und Leadership
  • Dauer: rund 60 Präsenztage, berufsbegleitend
  • Zulassung: Anerkannter Tertiärabschluss mit betriebswirtschaftlicher Grundausrichtung, mehrjährige qualifizierte Berufserfahrung, Tätigkeit in einem entsprechenden Arbeitsfeld
  • Studienbeginn: 7. Mai 2021 mit dem CAS Integriertes Management.

Bildungsdrehkreuz der Ostschweiz

Die OST ist die Fachhochschule der sechs Ostschweizer Kantone sowie des Fürstentums Liechtenstein. Mit rund 3‘800 Studierenden an sechs Departementen, 1‘500 Fachleuten, die sich weiterbilden, und über 1‘000 aktuellen Forschungsprojekten ist sie das Bildungsdrehkreuz der Region.  Die OST vereint eine über 170-jährige Bildungs- und Forschungstradition. 
Die OST – Ostschweizer Fachhochschule bietet über 250 Weiterbildungen in verschiedenen Themenbereichen an. Das Programm orientiert sich an den An- und Herausforderungen der Praxis und basiert auf transferorientierten Lehr- und Lernmethoden.

Weiterbildungszentrum St.Gallen

zum Gesamtangebot

Kurzbeschrieb

Weiterbildungszentrum St.Gallen, OST – Ostschweizer Fachhochschule spricht mit seinem vielseitigen Angebot Fach- und Führungspersönlichkeiten aus unterschiedlichsten Branchen an. Alle Studien- und Lehrgänge zeichnen sich durch den ausgeprägten Praxisbezug und den hohen Qualitätsanspruch aus.

Kontakt
Weiterbildungszentrum St.Gallen
CH-9001 St. Gallen

Tel... anzeigen
E-Mail

zur Homepage