Sponsored Content

Ein Job mit Zukunft: Supervision und Teamcoaching

Gepostet 25.10.2021, Bildung Schweiz

Supervision und Teamcoaching sind in der Arbeitswelt momentan sehr gefragt. Doch was beinhaltet die tägliche Arbeit von Supervisoren, Supervisorinnen und Teamcoaches überhaupt?

Nur Workshops und Beratungsgespräche? Nicht ganz: Das Aufgabenspektrum in der Supervision und im Teamcoaching ist abwechslungsreicher als viele denken. Foto: Coachingzentrum Olten GmbH
Nur Workshops und Beratungsgespräche? Nicht ganz: Das Aufgabenspektrum in der Supervision und im Teamcoaching ist abwechslungsreicher als viele denken. Foto: Coachingzentrum Olten GmbH

Supervision und Teamcoaching ist in aller Munde und der Bereich boomt. Momentan werden unzählige neue Stellen in dieser Disziplin geschaffen. Die Karrierechancen für ausgebildete und fachlich kompetente Supervisoren bzw. Supervisorinnen und Teamcoaches sind folglich ausgezeichnet. Aktuell sind gezielte Aus- und Weiterbildungen in Supervision und Teamcoaching sehr gefragt. Gute Supervision und gutes Teamcoaching sind nicht nur «nice-to-have». Der Nutzen für Organisationen und Unternehmen ist in mehreren Studien nachgewiesen.

Was ist Supervision?

Der Begriff Supervision stammt aus dem Latein und beinhaltet die beiden Wörter «super» und «vision». Dabei heisst «super» so viel wie «über», «vision» steht für «beobachten / sehen». Ferner wird Supervision mit dem Einnehmen einer hilfreichen und unterstützenden Vogelperspektive verglichen. 

Empfohlene Angebote

Supervision ist eine vielschichtige Beratungsform und hat für viele Unternehmen eine grosse Bedeutung. Diese Arbeit beinhaltet die Beratung von Menschen in ihrer Arbeit, an der Schnittstelle von Profession, Organisation und Person. Das Ziel von Supervisoren, Supervisorinnen und Teamcoaches ist bei den Mitarbeitenden die Kommunikation zu fördern, Reflexionsprozesse anzuregen und Verständnis zu schaffen. Verständnis für neue Prozesse, veränderte Strukturen und angepasste Aufgaben. Denn für die Motivation der Mitarbeitenden und Identifikation mit dem Unternehmen ist es wichtig, die Entscheide des Unternehmens zu verstehen und als sinnvoll wahrzunehmen. Zudem bieten Supervisoren und Supervisorinnen Teammitgliedern eine Reflexionsplattform. Diese ist vor allem für die Klärung der einzelnen Rollen und den Aufbau von gegenseitigem Vertrauen sehr hilfreich. 

Was ist Teamcoaching?

Gute Teamarbeit entsteht selten von alleine. Sie hängt von unzähligen Faktoren ab, die sich gegeneinander beeinflussen. Dazu zählen unter anderem die Kommunikation innerhalb eines Teams, die Arbeitsmotivation aber auch die Stärken des Einzelnen und die Zusammenarbeit in einer grösseren Gruppe. Das sind nur wenige Beispiele von vielen, voneinander abhängenden Faktoren innerhalb eines Teams. Deshalb mag es schwierig klingen, das extern zu beeinflussen. Es ist aber möglich mit der richtigen Ausbildung und Erfahrung in diesem Bereich. Für Unternehmen lohnt es sich sehr, in die Teamarbeit und -entwicklung zu investieren. Bekanntermassen ist der Nutzen und somit der positive Outcome einer Teamentwicklung viel grösser: Nachweislich führt sie zu grösserer Arbeitszufriedenheit und zu einer Leistungssteigerung. 

Wie werde ich Supervisor, Supervisorin oder Teamcoach?

Das Coachingzentrum Olten bietet eine optimale Ausbildung für angehende Supervisoren, Supervisorinnen und Teamcoaches an. Der CAS Supervision und Teamcoaching beinhaltet einen abwechslungsreichen Mix aus Theorie und Praxis. Die in der Ausbildung behandelten Tools und Methoden für Supervision und Teamcoaching werden in komplexen Beratungssituationen direkt umgesetzt. Das schätzen die Teilnehmenden sehr. «Der Wissensaustausch und der Know-how-Transfer der Trainer war enorm wertvoll für uns Teilnehmer. Es war nicht einfach gelehrte Theorie, sondern die Trainer haben immer eine Verbindung zur Praxis hergestellt» sagt Beat Fellmann, Absolvent des CAS Supervision und Teamcoaching, rückblickend. Der Lehrgang am Coachingzentrum Olten dauert 16 Kurstage lang, die während sechs Monaten absolviert werden. Die Ausbildung CAS Supervision und Teamcoaching ist modular aufgebaut und wird in drei Themenblöcke unterteilt.

  • Modul 1: Gruppendynamische Prozesse erleben
  • Modul 2: Aufträge klären und Begleitungsprozesse planen
  • Modul 3: Praxis leben und in Supervisionen reflektieren

Der Lehrgang befähigt Absolventinnen und Absolventen dazu, Supervisionen und Teamcoachings professionell durchzuführen. Zusätzlich können mithilfe der Ausbildung Kundinnen und Kunden zielführend bei der Weiterentwicklung ihrer eigenen Kompetenzen begleitet werden.

Fachliche Kompetenzen CAS Supervision und Teamcoaching:

  • Supervisionen und Teamcoachings professionell durchführen
  • Wirkungsvolle Instrumente und Methoden, um Gruppenprozesse kompetent zu steuern
  • Begleitung von Change-Prozessen
  • Gruppendynamik an inspirierendem Ort selber erleben
  • Zufriedenheit und Leistung durch gute Teamarbeit steigern

Wie sieht der Berufsalltag in der Supervision und im Teamcoaching aus?

Die Arbeit als Supervisor bzw. Supervisorin oder Teamcoach ist sehr facettenreich. Zum Aufgabenspektrum gehören viel mehr als Beratung und Teamförderung. Es werden Unternehmen supervisiert und beraten oder es werden Workshops in Teams durchgeführt. Oftmals ist ein Workshop nicht nur auf einen Tag begrenzt.

In der Supervision und im Teamcoaching wird jeweils nach dem konkreten Ursprung der Probleme gesucht, sodass die Problematik gemeinsam in der Gruppe an der Wurzel gepackt und gelöst werden kann. Dabei nimmt der Supervisor, die Supervisorin oder der Teamcoach die Rolle eines neutralen und professionellen Aussenstehenden ein. Denn die Gruppe soll schliesslich selbständig den Lösungsweg begehen. Auf diesem Weg wird die Gruppe aber unterstützt, gefördert und gelenkt.

Supervisoren, Supervisorinnen und Teamcoaches werden branchenübergreifend eingesetzt. Sie unterstützen Unternehmen unter anderem in der Digitalisierung, die Verbesserung der Agilität oder der Umstrukturierung. Kurz: Jeder Tag in der Supervision und im Teamcoaching ist unterschiedlich. Das zeichnet das Berufsbild aus. Gerade diese abwechslungsreiche Arbeit schätzen viele Supervisoren bzw. Supervisorinnen oder Teamcoaches. Die Arbeit erfordert viel Flexibilität und schnelle Anpassungsfähigkeit.  

«Der Stellenwert ist für mich sehr hoch, da ich meine Marktfähigkeit damit klar erhöht habe.» - Absolventin des CAS Supervision und Teamcoaching

Vor allem in Change-Prozessen beziehungsweise Veränderungsprozessen schafft Supervision und Teamcoaching für viel Verständnis seitens der Mitarbeitenden. Oftmals sorgen die Entscheide des Managements bei den Mitarbeitenden für Unverständnis und Widerstand. «Wieso müssen wir das jetzt anders machen? Das wurde schon immer so gemacht» oder «Die Ideen des Managements sind in der täglichen Arbeit gar nicht umsetzbar» sind häufige Gedanken, mit denen Mitarbeitende Veränderungen und neue Strukturen wahrnehmen. Genau hier schaffen Supervisoren, Supervisorinnen und Teamcoaches Abhilfe.

Für wen ist der Lehrgang geeignet?

Diese Weiterbildung richtet sich an Fach- und Führungspersonen mit Beratungs- und Begleitungsaufgaben. Angesprochen sind Berufsgruppen wie:

  • Coaches 
  • Resilienztrainer
  • betriebl. Mentoren
  • Ausbildungsfachleute
  • Erwachsenenbildner
  • Personal- und Organisationsentwickler
  • Unternehmensberater
  • Geschäftsführer von KMU
  • Führungskräfte
  • Projektleiter
  • Stabsmitarbeitende
  • HR-Verantwortliche
  • Personalberater
  • Qualitätsmanager

CAS Supervision und Teamcoaching

Abschluss: CAS (Certificate of Advanced Studies) Supervision und Teamcoaching, Zertifikat «Begleitung von Gruppen und Teams»

Credits: 15 ECTS

Dauer: 16 Tage während 6 Monaten

Kosten: CHF 9250.- inkl. Lehrmittel für Lehrgang, CHF 950.- Zertifikatsgebühren

Ausbildungsinstitut: Coachingzentrum Olten GmbH

Ausbildungsort: Olten, Zürich

Aufbau: Dieser Lehrgang ist modular aufgebaut und beinhaltet total drei unterschiedliche Module. Die gesamte Ausbildung bietet einen abwechslungsreichen Mix aus Theorie und Praxis:

  • Modul 1: gruppendynamische Prozesse erleben (6 Ausbildungstage)
  • Modul 2: Aufträge klären und Begleitungsprozesse planen (5 Ausbildungstage)
  • Modul 3: Praxis leben und in Supervisionen reflektieren (5 Ausbildungstage)

Zulassung: Abschluss CAS Coaching, Coachingausbildung, Erfahrung in der Gruppen- und Teamarbeit, «sur dossier»

Studienbeginn: alle sechs Monate

CZO Coachingzentrum Olten GmbH

zum Gesamtangebot

Kurzbeschrieb

Ihre Nummer 1 für Ausbildungen zum Coach, betriebl. Mentor, Supervisor und Resilienztrainer – seit 20 Jahren erfolgreich am Markt

Zertifikate
  • EduQua
Kontakt
CZO Coachingzentrum Olten GmbH
CH-4600 Olten

Tel... anzeigen
E-Mail

zur Homepage