ZHAW Departement School of Management and Law

CAS Operations Management

Anbieter

ZHAW Departement School of Management and Law

Start

26.02.2021

Dauer

14 Tag(e)

Ort

ZHAW School of Management and Law, Winterthur, 8401 Winterthur

Preis

CHF 8'000.00

Abschluss

CAS


Hinweis zum Datenschutz
Anmeldeschluss: 29.01.2021

Das prozessorientierte, ganzheitliche Denken in internationalen Wertschöpfungsketten wird immer entscheidender. In diesem CAS vermitteln wir Ihnen die Grundlagen des Operations Management. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse über Prozesse in der Industrie und dem Handel zu vertiefen oder Ihr Wissen im Bereich Service Operations zu erweitern.

Der CAS kann einzeln oder als Teil des MAS Supply Chain & Operations Management absolviert werden.

Zielpublikum:

Der CAS richtet sich an Mitarbeitende aus Handel-, Industrie- und industrienahen Dienstleistungsunternehmen, die sich mit der Gestaltung und der Führung der Wertschöpfungsprozesse befassen. Ihre Aufgabengebiete sind typischerweise das Operations Management, das Supply Chain Management und die Logistik. Zur Zielgruppe gehören zudem Mitarbeitende aus Dienstleistungs- und Industrie-Unternehmen, die sich primär mit der Gestaltung und der Führung von Service-Prozessen befassen. Ihre Aufgabengebiete sind typischerweise der Kundendienst, die Auftragsabwicklung und/oder das Prozessmanagement.

Ziele:

Die Absolventinnen und Absolventen des CAS Operations Management

Modul 1 – Grundlagen des Operations Management:

  • verstehen die Philosophie, Instrumente und Methoden zur Verbesserung von Prozessen (Lean Management, Six Sigma, TQM)
  • machen sich mit den Begriffen und Methoden der Produktionsplanung und -steuerung vertraut
  • verstehen die Aufgaben und Ziele des Kapazitätsmanagements, im Speziellen der Bedarfsermittlung sowie der Produktionsauftragsverwaltung
  • Erkennen das Potential der Digitalisierung in den Operations
  • verstehen die Bedeutung von integrierten Managementsystemen und können ein solches konzeptionell entwerfen
  • Sind in der Lage, Prozesse zu gestalten, die auf die Unternehmensstrategie ausgerichtet sind
  • sind in der Lage die gängigsten Methoden und Tools des Qualitätsmanagements anzuwenden
  • können Management-Entscheidungen ethisch auf den Prüfstand stellen und rechtfertigen.
     

Modul 2 – Operations in Handel, Industrie und Dienstleistung 

  • erkennen das Potential von End to End Prozessoptimierungen
  • verstehen die Aufgaben und Herausforderungen der Operations in Industrie, Service Organisationen und dem Handel.
  • kennen die Hauptprozesse des Operations Management nach der Systematik von ECR gegliedert in Supply Side und Demand Side.
  • kennen aufgrund eines Überblicks über das GS1-System, die in der Konsumgüterindustrie verwendeten Standards bezüglich Identifikation, Auszeichnung und elektronischen Datenaustausch.
  • kennen die neusten Entwicklungen bezüglich MES Systemen und e-Business
  • wenden eine Methode zur Prozessverbesserung an einem Prozess aus ihrer Praxis an.
  • Sie sind in der Lage die Standardversorgungsprozesse des Handels zu analysieren und die dazu benötigten GS1 Elemente zu definieren.
  • Fördern der kritischen Beurteilungskompetenz durch Analyse und Diskussion der Betriebsbesichtigungen.
zum Anbieter

Verantwortliche Person

School of Management and Law
Tel... anzeigen
E-Mail Anfrage