ZHAW Departement Gesundheit

Ausdauer und Kraft / Rehatraining

Anbieter

ZHAW Departement Gesundheit

Start

24.05.2024

Dauer

2 Tage

Ort

auf Anfrage

Preis

CHF 480.00

Abschluss

Kein Abschluss

Anmeldeschluss

24.04.2024


Hinweis zum Datenschutz
Basierend auf Grundsätzen der Trainingstherapie und unter Berücksichtigung der Symptome des Upper Motor Neuron Syndroms, setzen Sie sich in diesem Kurs mit Trainingsmethoden zur Steigerung von Ausdauer und Kraft bei Menschen nach einem Schlaganfall auseinander. Zielpublikum:
  • Physiotherapeutinnen und -therapeuten
  • Ergotherapeutinnen und -therapeuten
Ziele:

Absolvierende

  • kennen die primären und sekundären Folgen des UMNS auf struktureller und funktioneller Ebene.
  • kennen die positiven Effekte von Kraft- und Ausdauertraining bei Patientinnen und Patienten nach einem Schlaganfall.
  • kennen die Begründungen für High Intensity Training (HIT).
  • legen eine effektive Dosierung von Kraft- und Ausdauertraining für Patientinnen und Patienten nach einem Schlaganfall fest.
  • übertragen mögliche methodische Formen von Kraft- und Ausdauertraining in ihr Arbeitsumfeld.
Inhalt:

Nach einem erlittenen Schlaganfall wird bei den Betroffenen die Ausdauer und Kraft mit einem individuell angepasstem Training gefördert, was die Selbständigkeit verbessert und die Gefahr eines Reinfarktes mindert. Krafttrainings für die oberen und unteren Extremitäten reduzieren die Spastizität und Trainingsanreize fördern über biochemische Prozesse die Neuplastizität. Zunehmend wird High Intensity Training (HIT) angewendet. Basierend auf Grundsätzen der Trainingstherapie und unter Berücksichtigung der Symptome des Upper Motor Neuron Syndroms (UMNS), setzen Sie sich vertieft mit der Evaluation von Ausdauer und Kraft bei Menschen nach einem Schlaganfall auseinander.

Themen

  • Primäre und sekundäre Folgen des UMNS auf muskulärer Ebene
  • Einflüsse des körperlichen Fitnessverlustes nach einem Schlaganfall auf den Ebenen der Aktivität und Partizipation
  • Spiroergometrie und Kraftmessung unter Berücksichtigung der neurologischen Funktionsausfälle
  • Spezifische Anpassungen des Trainings bei Patientinnen und Patienten nach einem Schlaganfall im Rahmen von individuellem Kraft- und Ausdauertraining
  • Dosisabhängige Effekte des Trainings auf muskulärer, immunologischer und kognitiver Ebene
  • Kraft- und Ausdauertraining in den verschiedenen Phasen der Rehabilitation
  • Unterschiedliche Formate des Kraft- und Ausdauertrainings (Grundlage versus HIT)

Anschlussmöglichkeiten
Dieser Zweitageskurs wird an das CAS Stroke - Fokus Therapie und CAS Stroke - Fokus Therapie plus angerechnet.

Kontakt

ZHAW Departement Gesundheit
Tel... anzeigen
E-Mail Anfrage