Wer bietet in der Schweiz ein Teilzeitstudium an?

Warum sich ein Teilzeitstudium lohnt

  • Für Erwerbstätige oder Studierende mit familiärer Verantwortung bietet ein Teilzeitstudium einen optimalen Aufbau
  • Es sind sowohl Bachelor- wie auch Master-Abschlüsse im Teilzeitstudium möglich
  • Wer während dem Teilzeitstudium bereits in der Branche arbeitet, kann das neue Wissen direkt anwenden
  • Die Auswahl an Teilzeitstudiengängen ist sehr gross und spannend

Was ist ein Teilzeitstudium?

Ein Teilzeitstudium ist eine Option nur an einzelnen Tagen in der Woche, abends oder am Wochenende zu studieren und so meist noch einer anderen Beschäftigung nachgehen zu können. Die Option für ein Teilzeitstudium ist hauptsächlich an öffentlichen Universitäten und Fachhochschulen verfügbar. Dies bedeutet, dass die Semesterzahl, d. h. die Studiendauer um maximal das Doppelte verlängert wird. 

Die von der Universität angebotenen Teilzeitstudium-Kurse richten sich an Erwerbstätige, Studierende mit familiärer Verantwortung, Studierende mit chronischen Krankheiten oder Behinderungen sowie an alle anderen Personen, die aufgrund ihrer persönlichen Situation oder anderer Verpflichtungen nicht in der Lage sind, Vollzeit zu studieren. Sie belegen die gleichen Kurse wie Vollzeitstudenten.

Ein Teilzeitstudium ist für eine durchschnittliche wöchentliche Arbeitsbelastung von 21 bis 33 Stunden ausgelegt. Dies beinhaltet die Teilnahme an Kursen und Prüfungen sowie deren Vorbereitung und Weiterverfolgung. Dies ist unabhängig davon, ob Sie im Vollzeit- oder Fernunterricht eingeschrieben sind.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es für ein Teilzeitstudium in der Schweiz?

Beim Teilzeitstudium liegt es auf der Hand, dass die Studierenden weiterhin in ihrem Beruf arbeiten, weil sie auf diese Weise mit der beruflichen Praxis Schritt halten können. Die zunehmende Bedeutung komplementärer Qualifikationen für Menschen ohne Hochschulbildung eröffnet eine neue Zielgruppe für das Teilzeitstudium. Aber nicht nur Arbeitnehmer profitieren von Teilzeitarbeit. Unternehmen werden bereichert, wenn ihre Mitarbeiter die neueste Technologie einsetzen und gut ausgebildet sind. Ein Teilzeitstudium erhöht nicht nur den Marktwert des Mitarbeiters, sondern ebenso des Unternehmens. Deshalb liegt es auch im Interesse des Arbeitgebers, die Möglichkeit zu schaffen, Studium und Arbeit mit klaren Regeln sinnvoll zu verbinden.

Sozialwissenschaften sowie das Studium von Sprachen und Kultur sind im Rahmen dieses Studiums beliebt. Medizinische Wissenschaften und Gesundheitswissenschaften folgen. Insbesondere Masterstudenten wählen die Teilzeitoption aus beruflichen und praktischen Gründen. Sie sollten jedoch bei der Wahl eines Teilzeitstudiums auch Ihre finanzielle Situation berücksichtigen und Ihre Einnahmen und Ausgaben abwägen. Oft bieten Kantone Unterstützung mittels Stipendien an. Private Universitäten sind häufig mit höheren Kosten verbunden.

Die Entscheidung, ob Sie ein Vollzeit- oder ein Teilzeitstudium beginnen, liegt ganz bei Ihnen. Sie können sich am besten selbst einschätzen und ihre persönliche Lebenssituation bewerten. Wenn Sie Teilzeit studieren und in Ihre Weiterbildung investieren, haben Sie sicherlich eine gute Grundlage für die berufliche Praxis, was der erste Schritt in Ihrer Karriere sein kann. Darüber hinaus können Sie bereits professionelle Vorteile wie den Aufbau eines Netzwerks und die Definition Ihres Werts auf dem Arbeitsmarkt nutzen. 

Für wen eignet sich ein Teilzeitstudium?

Ein Teilzeitstudium lohnt sich für alle, die parallel noch im Berufsleben sind, familiär oder aus anderen Gründen nicht Vollzeit studieren können. Oftmals sind dies auch Menschen, die bereits eine gute Vorbildung haben und nun noch ein Studium dazu abschliessen wollen. Doch grundsätzlich stehen Teilzeit-Studiengängen allen offen. Falls Sie bereits mitten im Berufsleben sind, ist es ratsam frühzeitig mit dem Arbeitgeber das Gespräch zu suchen und die Möglichkeiten zu evaluieren. Schlussendlich ist ein Teilzeitstudium auch für Ihren Betrieb ein grosser Mehrwert.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Informieren Sie sich frühzeitig über Studiendauer, Studienkosten und auch die Studientage. Meist bieten die Universitäten und Fachhochschulen Informationsveranstaltungen an, die einerseits gut über den zeitlichen Aufwand informieren und andererseits auch zu möglichen Finanzierungsmöglichkeiten Tipps geben. Auf Bildung-Schweiz.ch finden Sie zahlreiche Schulen, die Teilzeitstudiengänge anbieten. Ein Teilzeitstudium ist ein grosser Mehrwert für Ihre Karriere und bietet Ihnen längerfristig auf dem Arbeitsmarkt auch ganz neue Möglichkeiten.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.