Wer bietet in der Schweiz Kurse oder Seminare für Startups an?

Warum lohnt sich der Besuch eines Kurses oder eines Seminars für Startups in der Schweiz?

  • themenverwandte Seminarinhalte werden kompakt zusammengelegt, so dass möglichst allumfassend von der Finanzierung bis zum Thema HR gelernt wird
  • im Seminar können wichtige Kontakte zu anderen Seminarteilnehmern und zur Seminarleitung geknüpft werden, so dass über die Seminarzeit hinaus Ansprechpartner bei Fragen oder Problemen vorhanden sind
  • in vielen Seminaren kommen erfolgreiche Unternehmensgründer zu Wort, so dass von den Besten gelernt werden kann
  • das freie Sprechen und Präsentieren wird im Rahmen von Impulsreferaten und der Vorstellung der eigenen Person und der Startup Geschäftsidee optimal trainiert
  • kompakter Zeitrahmen; die Veranstaltungen finden häufig komprimiert am Wochenende statt
  • ein Platz in einem Startup-Seminar in der Schweiz ist begehrt, dennoch finanziell erschwinglich

Was sind Startups?

Der Begriff "Startup" kommt aus dem Englischen und beschreibt ein Unternehmen, das erst kürzlich gegründet wurde und sich somit in der ersten Phase des Lebenszyklusses befindet. Startups beginnen meist mit einer kreativen Geschäftsidee, jedoch nur geringen finanziellen Ressourcen. Im Rahmen des Trends der Gründung von Startups haben sich in den vergangenen Jahren alternative Finanzierungsformen, wie zum Beispiel das Crowdfunding und das Crowdinvesting, etabliert.

Um ein erfolgreiches Startup-Unternehmen gründen zu können, bedarf es neben einer innovativen Geschäftsidee ("the next big thing") auch der Ausarbeitung eines skalierbaren Geschäftsmodells und der Entwicklung eines professionellen Businessplans. Im Anschluss muss das nötige Kapital beschafft werden. In der Regel wird hierfür auf klassische Bankkredite, auf Venture-Capital und auf Business-Angels zurückgegriffen. Sollte ein Kredit auf Grund fehlender Sicherheiten nicht gewährt werden können, kann für die Finanzierung des Startups privat Geld geliehen oder auf eine alternative Finanzierungsform zurückgegriffen werden.

Startups lassen sich generell in vier unterschiedliche Entwicklungsphasen einteilen, auf die im Folgenden etwas näher eingegangen wird.

1. Die Seed-Phase
In der Seed-Phase / der Frühfinanzierungsphase wird Kapital benötigt, damit die Businessidee umgesetzt werden kann und um zu prüfen, ob das Produkt am Markt einzigartig und umsetzbar ist. Diese Aspekte werden in einem Startup Businessplan verschriftlicht.

2. Die Startup-Phase
Diese Phase wird durch die Gründung des Unternehmens eingeleitet. In dieser Phase wird das Produkt fertiggestellt, so dass dieses auf dem Markt angeboten werden kann. Anschliessend erfolgt der Rollout, bei dem die Gestaltung der Vertriebs, die Produktionsmöglichkeiten und die Realisierung der Marketingmassnahmen im Vordergrund stehen.

3. Emerging growth
In der emerging growth-Phase ("Wachstumsphase") stehen eine schnelle Marktdurchdringung
sowie der gezielte Vertriebsaufbau im Vordergrund.

4. Expansion
Sollte das Startup erfolgreich am Markt etabliert worden sein, kann der nächste
Entwicklungsschritt des Startups eine Expansion sein. Im Rahmen eines Expansion können
beispielsweise das Produkt weiterentwickelt und bestehende Vertriebssysteme verbessert
werden.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Die Möglichkeiten für Startups für einen Kurs oder ein Seminar in der Schweiz

In der Schweiz werden jederzeit interessante Startup Kurse und Seminare angeboten. Zwar ist die Nachfrage nach einem Platz in einem solchen Seminar oder Kurs sehr gross, bei einer rechtzeitigen Anmeldung steht einer erfolgreichen Teilnahme jedoch meist nichts im Wege.

Da die Seminare und Kurse zum Startup inhaltlich und zeitlich sehr unterschiedlich aufgebaut sind, empfiehlt es sich vor einer Anmeldung sich genau mit den Inhalten zu beschäftigen und diese mit den eigenen Wünschen und Bedürfnissen abzugleichen. Da gerade das Thema Finanzierung ein sehr zentrales Thema bei der Gründung eines Unternehmens ist, sollte darauf geachtet werden, dass in dem Seminar oder Kurs hierzu ausreichend viele Lerneinheiten angeboten werden. Dies speziell auch, weil vielen jungen Gründern gerade in den Bereichen Mathematik und Wirtschaft oft wichtige Basiskenntnisse fehlen. Ausserdem sollte vor der Anmeldung auf die Teilnehmerzahl geachtet werden, speziell darauf, dass diese nicht zu hoch ist, so dass ein konzentriertes Arbeiten jederzeit möglich ist.

Für welche Art Startup eignet sich ein Seminar oder ein Kurs?

Grundsätzlich eignet sich der Besuch eines Seminars oder Kurses für jede Art Startup. Dies deshalb, weil die rechtlichen Rahmenbedingungen, die Finanzierungsmöglichkeiten und die Aufbau- und Ablauforganisation trotz teils sehr unterschiedlicher Grössen von Unternehmen relativ ähnlich sind. Wichtig zu differenzieren ist in diesem Kontext, dass nicht jedes neue Unternehmen als Startup klassifiziert werden kann. Sollte beispielsweise ein Student nach Abschluss seines Studiums ein Café eröffnen, welches es in der Art schon tausendfach weltweit gibt, kann keine Rede von einem Startup sein. Nichtsdestotrotz kann natürlich auch der oben genannte Absolvent ein Seminar oder einen Kurs zum Thema Startup besuchen, um sich wichtige Businesskenntnisse anzueignen und zu "networken".

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Der Besuch eines Seminars oder Kurses zum Thema Startup ist in der Regel relativ günstig, so dass kein finanzielles Risiko und keine langfristige Bindung auf den Kursteilnehmer zukommen. Da die Veranstaltungen meist nur an wenigen Tagen, dafür jedoch komprimiert, stattfinden, kann der Besuch meist gut organisiert werden. Geschäftliche und private Verpflichtungen leiden in der Regel nicht unter der Teilnahme an der Fortbildung.

Der Besuch einer solchen Lehrveranstaltung ist nicht nur für klassische Startup-Unternehmensgründer empfehlenswert, sondern auch für klassische Selbstständige, die sich in den Bereichen Unternehmensfinanzierung und Unternehmensstrukturierung fortbilden und in der Branche Kontakte knüpfen möchten.

Auch für Personen, die erst einmal nur mit dem Gedanken spielen, sich irgendwann einmal mit einer Geschäftsidee mit einem Startup selbstständig zu machen, kann der Besuch eines Seminars oder Kurses im Bereich Startup sehr lehrreich sein, um die Chancen und Risiken eines Startup frühzeitig zu erkennen.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.