Wer bietet in der Schweiz eine Kinesiologie Ausbildung an?

5 Gründe für eine Kinesiologie Ausbildung

  • Kinesiologie verbindet viele medizinische, soziale und psychologische Disziplinen, ist daher umfangreich und interessant
  • Nach der Kinesiologie Ausbildung können Sie Menschen auf vielfältige Art und Weise helfen
  • Die Kinesiologie Ausbildung wird Sie selbst in Ihrem Charakter weiterbringen und festigen
  • Kinesiologie wird in vielen Bereichen angewandt, zum Beispiel in der Lebenshilfe, im Manager Training oder in der Pädagogik
  • Kinesiologen haben einen spannenden Beruf, der sich laufend weiterentwickelt

Immer mehr Menschen vertrauen auf eine ganzheitliche Beratung und Behandlung ihres Körpers, wenn es darum geht, Krankheiten zu lindern oder seine eigene Leistungsfähigkeit zu steigern. Kinesiologie ist für viele das Mittel der Wahl, wenn sie eine allumfassende Behandlung wünschen.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Was ist Kinesiologie?

Das Wort Kinesiologie entstammt dem griechischen „kinein“ für Bewegung und „logos“ für Lehre. Kinesiologie behandelt also die Lehre der Bewegung. Allerdings meint die Kinesiologie damit nicht nur die physische Bewegung. Auch Gedanken, Emotionen, jeglicher Energiefluss im Körper ist Bewegung und somit Gegenstand der Kinesiologie. 

Manche Bewegung kann man nur schwer sichtbar machen, insbesondere wenn es psychische Stressoren gibt oder der Körper in anderer Art und Weise im Ungleichgewicht ist. Hier bedient sich die Kinesiologie eines Muskeltests, der Stressoren aufzeigt. In der Kinesiologie Ausbildung lernt der angehende Kinesiologe, dass der Körper am besten weiss, woher der Stress kommt und wie er wieder gelöst werden kann. Daher lässt der Kinesiologe sich anhand der Anzeichen des Körpers durch den Muskeltest leiten. Dies erfordert eine gute Kinesiologie Ausbildung und viel Aufmerksamkeit und Einfühlungsvermögen.

Die Kinesiologie ist eine Disziplin, die die Zusammenhänge zwischen Körper - also Muskeln und Organen - und Geist - hier als Denken und Fühlen bezeichnet - berücksichtigt. Ganz neu ist diese Herangehensweise freilich nicht: Schon die traditionelle chinesische Medizin mit ihren Energiemeridianen wandelt auf dem Pfad der Ganzheitlichkeit und stemmt sich damit gegen den neuzeitlichen Trend, des Menschen Organe isoliert und als "Teilelager" zu betrachten.

„Auch Gedanken, Emotionen, jeglicher Energiefluss im Körper ist Bewegung und somit Gegenstand der Kinesiologie.“

Wie wird Kinesiologie im Alltag angewandt?

Kinesiologie wird in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt. Sie kann Krankheiten aufspüren, die noch im Körper schlummern, ehe der betroffene Mensch überhaupt Symptome verspürt. Kinesiologie ist auch dann angezeigt, wenn eine Krankheit besteht und der Energiefluss des Körpers gestört ist; ein intakter Energiefluss hilft dem Körper, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. 

Durch das Wissen um den eigenen Energiefluss, vereinfacht gesagt, kann der Mensch sich auch selbst besser kennen und verstehen lernen. Manche Motivationen und Handlungen werden hierdurch erst verständlich. Es ist ausserdem kein Geheimnis, dass Menschen, die mit sich im Reinen sind, mehr erreichen können in ihrem Leben als solche, die ständig hadern und Blockaden haben. 

Auch wenn jemand seine Leistungsfähigkeit erhöhen möchte, kann die Kinesiologie zum Einsatz kommen. Wir sind nämlich nur dann vollkommen leistungsfähig, wenn unsere Energien ungehindert fliessen können und wir gesund sind. Um diesen Zustand herzustellen, bedarf es gut ausgebildeter Kinesiologen.

Was beinhaltet die Kinesiologie Ausbildung?

Es gibt unterschiedliche Modelle der Kinesiologie Ausbildung. Einige Seminare dauern nur wenige Tage und beinhalten eher eine Weiterbildung, andere Kurse für eine komplette Kinesiologie Ausbildung sind deutlich länger. Um in der Schweiz einen Diplom-Abschluss als Kinesiologe zu erhalten, ist eine etwa dreijährige Kinesiologie Ausbildung nötig. Diese Kinesiologie Ausbildung kann nebenberuflich absolviert werden, entweder im Abendstudium in einer Schule oder auch im Blockunterricht. Es gibt auch eine Art Intensiv-Unterricht, der in Vollzeit gegeben wird, zum Beispiel während eines Aufenthaltes auf einem speziellen Hof, der die Vorzüge der Natur mit einbezieht. Viele Schulen für Heilpraktiker bieten ausserdem mittlerweile die Kinesiologie Ausbildung an; es gibt auch spezielle Schulen für Kinesiologie, die einen besonderen Fokus auf Weiterbildung legen.

Die Kinesiologie Ausbildung ist sehr umfangreich und vermittelt ein breites Wissen über den Körper, jegliche seiner Bewegungen, den Geist, die Psyche. Aber auch darüber hinaus lernen angehende Kinesiologen wichtige Werkzeuge, um ihre spätere Arbeit mit dem Klienten zu verrichten. Einige Schwerpunkte der Kinesiologie Ausbildung sind:

  • Muskelarbeit
  • Ethik
  • Unangenehme Verhaltensmuster
  • Ernährung
  • Kommunikationsmuster
  • Stress-Management
  • Angstzustände
  • Chinesische Medizin
  • Blockierte Emotionen aufspüren und lösen

Das Zusammenspiel aus Kenntnissen verschiedener Disziplinen ermöglicht dem Kinesiologen, eine ganzheitliche Therapie anzubieten, die dem Menschen als körperlich-geistige Einheit gerecht wird.

Was gilt es sonst noch zu wissen?

Innerhalb der Kinesiologie Ausbildung gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Weiterbildung. Da die Kinesiologie mittlerweile weltweit etabliert und erfolgreich ist, tragen neue Forschungsergebnisse laufend zu neuen Anwendungsgebieten oder Therapiemöglichkeiten bei. Die Kinesiologie Ausbildung ist ausserdem eng mit den aktuellsten medizinischen Entwicklungen verbunden. Als Kinesiologe müssen Sie daher stets auf dem Laufenden sein. Daher eignen sich Seminare und Weiterbildungen der unterschiedlichen Kinesiologie Schulen, auch wenn Sie schon diplomiert sind. Alle Schulen bieten spezielle Weiterbildungen an, die sich entweder im Tages- oder Wochenendseminar buchen lassen.

Je mehr Bereiche des menschlichen Körpers und des Geistes Sie in Ihre kinesiologische Arbeit mit einbeziehen, desto erfolgreicher wird die Therapie sein. Regelmässige Weiterbildung ist also nicht nur im Interesse Ihrer Klienten, sondern bildet Sie und Ihren Charakter auch weiter. Eine Kinesiologie Ausbildung bereichert Sie und Ihre Klienten in vielfacher Hinsicht. 

Hilfe zur Selbsthilfe

Kinesiologie unterstützt Menschen dabei, ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren und sich in blockierenden Situationen selbst zu befreien. Die Kinesiologie Ausbildung ist deshalb sehr wichtig, da die Energiearbeit auf keinen Fall Laien überlassen werden kann. Wenn der Energiefluss wieder stimmt, ist der Klient fähig, schwierige Situationen besser zu meistern und sich selbst besser kennen zu lernen.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.