Wer bietet in der Schweiz eine Hypnose Ausbildung an?

Gründe für die Hypnose Ausbildung 

  • Als Alternative zur Standardtherapie wird die Hypnose immer wichtiger
  • Die Nachfrage auf diesem Gebiet ist konstant steigend
  • Mit der Hypnose können Sie Ihre eigenen Heilungskräfte aktivieren und anderen Menschen helfen
  • Hypnose ist auf vielen Gebieten anwendbar und bieten zahlreiche Spezialisierungsmöglichkeiten

Möchten Sie sich beruflich verändern und interessieren sich für einen gesunden Lebensstil? Dann könnte eine Hypnose Ausbildung zu Ihnen passen. Durch eine Hypnose lassen sich bei vielen Menschen Verhalten, Süchte oder auch Beschwerden mindern oder gar Verbesserungen bis hin zum Verzicht oder der Heilung erzielen. Hypnose lernen bedeutet, sich selbst (Selbsthypnose) und anderen Menschen zu helfen. Eine Hypnose Ausbildung ist dann etwas für Sie, wenn Sie gerne mit anderen Menschen zu tun haben, über ein großes Mass an Empathie verfügen und anderen Menschen zu einem besseren Leben verhelfen möchten.
Um Ihre Hypnose Ausbildung zu starten, brauchen Sie noch einige Informationen und dann kann es zeitnah losgehen.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger
Unter Brücke über Meer
Mit einer Hypnose Ausbildung können Sie anderen Menschen helfen.

Hypnose Ausbildung - worauf lassen Sie sich da ein?

Wenn Sie dieses Tätigkeitsfeld ausüben möchten, dann werden Sie in Zukunft mit Ärzten, Pflegern, Heilpraktikern und Ihren Patienten viel zu tun haben. Ihr Kommunikationsverhalten ist daher nach Möglichkeit gut bis sehr gut. Für die Hypnose Ausbildung brauchen Sie kein Vorwissen aber es ist von Vorteil, wenn Sie bereits mehrere Jahre Berufserfahrung haben.
Vielleicht passt die Hypnose Ausbildung als Ergänzung zu Ihrem bisherigen Beruf? Wenn Sie aus der Gesundheits- oder medizinischen Sparte kommen oder aus dem Erziehungsbereich, kann die Hypnose Ausbildung Sie beruflich einen Schritt nach vorn bringen.

„Die Hypnose ist eine uralte Form der Heilung durch das Ansprechen des Unterbewusstseins.“

Warum eigentlich hypnotisieren?

Die Hypnose ist eine uralte Form der Heilung durch das Ansprechen des Unterbewusstseins. Deswegen müssen Sie nach der Hypnose Ausbildung immer gewissenhaft und helfend agieren. Allerdings lassen sich nicht alle Menschen hypnotisieren. Die tritt vor allem dann auf, wenn diese Personen nicht vertrauen können oder bewusst niemanden an sich heran lassen möchten. Diese Erfahrung werden Sie ebenfalls machen.

Eine Hypnose Ausbildung ermöglicht Ihnen neue Wege zu gehen.

Bei wem können Sie Hypnose lernen?

Die Hypnose Ausbildung gibt es bei verschiedenen Instituten. Diese sollten Sie am besten vergleichen. Sowohl der inhaltliche Teil aber auch die Preisgestaltung ist wichtig für Sie. Schliesslich wollen Sie so viel Hypnose lernen wie möglich, aber so wenig wie nötig dafür finanziell aufwenden. 
Nehmen Sie Kontakt auf und entscheiden Sie nicht von heute auf morgen, bei wem Sie Ihre Hypnose Ausbildung absolvieren möchten. Falls möglich sprechen Sie mit Menschen, die selbst eine Hypnose Ausbildung haben oder aber bereits hypnotisiert wurden. Alle Erfahrungen können Ihnen nützlich sein und Sie auf Ihrem Weg zur Hypnose begleiten.

Worauf kommt es bei der Ausbildung an?

Sie lernen, wie der menschliche Geist und Verstand funktioniert und wie Sie das Unterbewusstsein erreichen können. Anschliessend geht es dann in die tiefere Ausbildung der Hypnose. Hier gibt es mehrere Module, die unterteilt sind.  Später setzen Sie Ihren persönlichen Schwerpunkt. Es kann sein, dass Sie nach dem Hypnose lernen gerne Kinder behandeln möchten, Sie gerne Rauchern das Rauchen abgewöhnen würden oder aber bei seelischen Problemen von Erwachsenen Ihren Schwerpunkt sehen. Auf den Bereich oder die Bereiche arbeiten Sie in der Hypnose Ausbildung hin, damit Sie anschliessend Patienten selbst behandeln können. 
Die Ausbildung schliessen sie mit einem Abschluss ab. Dies ist ein wichtiges Zeichen für Sie, da es bedeutet, dass Sie die Hypnose Ausbildung erfolgreich beendet haben.

Was braucht es für die Hypnose Ausbildung?

Ehe Sie später an Patienten üben dürfen, üben die Lernenden lange Zeit aneinander. Sie werden dabei Erfolge haben aber auch merken, dass es manchmal nicht leicht ist, eine Hypnose erfolgreich durchzuführen.
Weil Sie viel berufliche Praxis benötigen, ist eine Ausbildung mit wenig Praxisanteil ungeeignet. Versuchen Sie so viel Praxis wie nötig in Ihrer Hypnose Ausbildung zu lernen. Wenn möglich machen Sie längere Praktika bei ausgebildeten Hypnotiseuren. Natürlich müssen Sie hier Verständnis aufbringen, dass nicht alle Patienten möchten, wenn Sie zusätzlich in den Sitzungen dabei sind. Lernen Sie positiv auf Menschen zu zugehen und diese so anzunehmen, wie sie sind. Wenn Sie Ihren Geist öffnen, werden Sie viele Kleinigkeiten für Ihre Hypnose Ausbildung lernen, die wichtig für Sie sind.

Welche Berufe passen zur Hypnose?

Wenn Sie grundlegend die Hypnose lernen möchten, überlegen Sie sich, dass Sie damit eventuell nicht Ihren Lebensunterhalt bestreiten können. Es ist, gerade am Anfang nicht so leicht, ausreichend Patienten zu finden. Ergänzend könnten Sie neben der Hypnose noch eine Ausbildung zum Heilpraktiker machen. So haben Sie ein weiteres Tätigkeitsfeld und können auf zwei Standbeinen Ihre finanzielle Sicherheit besser planen. 
Ebenso sind verschiedene Berufe aus dem sozialen Sektor gut geeignet, um mit der Hypnose ein weiteres Angebot zu machen, welches viele Menschen gerne annehmen. Dies gilt zum Beispiel für Sozialpädagogen aber auch für Menschen, die in der Erziehung arbeiten oder auch in der Kinder- und Altenpflege.

Informieren Sie sich noch heute über Ihre zukünftige Hypnose Ausbildung und freuen Sie sich auf Ihre berufliche Zukunft.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.