Wer bietet in der Schweiz eine Weiterbildung oder ein Kurs für die Entwicklung von Games an?

Warum sich eine Weiterbildung oder ein Kurs für die Entwicklung von Games lohnt:

  • eröffnet Zugang zu einer aufsteigenden Branche
  • vermittelt Kompetenzen zur Umsetzung kreativer Ideen
  • ermöglicht die Entwicklung von Apps und Spielen
  • bietet Karrierechancen in der ganzen Welt
  • schafft Zugänge zur digitalen Spieleindustrie

Was sind Games?

Games beziehungsweise Computerspiele werden weltweit gekauft und genutzt. Die Spiele werden nicht nur privat betrieben, sondern auch im Rahmen von eigenen Ligen online gespielt. Streamer / Streamerinnen spielen online, übertragen ihre Aktivität live und versammeln eine Vielzahl von Fans hinter sich, die wiederum selbst am Spiel teilnehmen. So ist es kein Wunder, dass diese Branche heute zu den umsatzstärksten Sparten der Unterhaltungsindustrie zählt. Vor allem bei jungen Menschen findet sie einen hohen Anklang. Mit einer Fortbildung in der Entwicklung von Games können Sie sich einen Zugang zur Branche verschaffen. Das bietet die Möglichkeit, selbst in das Geschäft einzusteigen oder zum Teil eines bedeutenden Unternehmens zu werden. Mit Hilfe des passenden technischen Wissens und ausgeprägter Fähigkeiten im Storytelling werden die Grundlagen für eine konkrete Umsetzung kreativer Games Ideen gelegt. Fähigkeiten im Design können ebenfalls von Bedeutung sein. Schliesslich überzeugen beliebte Spiele auch durch eine schöne Darstellung, einprägsame Helden / Heldinnen, tolle Action-Szenen oder durch die Darstellung fantastischer Welten. Die Entwicklung von Games bietet damit eine Tätigkeit, mit der Sie sich sehr kreativ ausleben und mit der sich viel Geld verdienen lässt.

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es für eine Weiterbildung oder ein Kurs in der Schweiz für die Entwicklung von Games?

Die Schweiz bietet ganz unterschiedliche Bildungsangebote für Entwickler / Entwicklerinnen  von Games. Manches Studienangebot an Hochschulen im Bereich der Informatik oder im Mediendesign liefert die richtigen Voraussetzungen für einen späteren Einstieg in diesem Arbeitsfeld. Allerdings stellt ein Studiengang eine sehr umfassende Qualifikation dar. Seit einigen Jahren gibt es einen eigenen Forschungsbereich, der sich der Computerspielkultur widmet. In diesem Bereich werden auch Fragen der Vermittlung historischer und politischer Themen in Games analysiert. Wenn Sie sich gezielter fortbilden möchten, kommen auch viele Seminare von Akademien und privaten Anbietern sowie die Bildungsangebote von Klubschulen in Frage. Hier finden immer wieder Veranstaltungen statt, die technische Fähigkeiten wie das Programmieren mit dem Design und der Gestaltung von Games in Verbindung bringen. Zudem kann auch ein Kurs über Storytelling oder über kreatives Schreiben genutzt werden. Wenn es sich um ein Strategiespiel handelt oder das Computerspiel die Geschichte eines Helden / einer Heldin erzählt, sollte diese gut geplant werden. Sie können auch Kongresse und Fachveranstaltungen sowie Spielemessen als Bildungsangebot nutzen. Hier erfahren Sie etwas über die neusten Spieletrends und den technischen Stand in der Entwicklung von Games. Beobachten Sie auch die Veranstaltungstermine von Unternehmen, die Software herstellen, die zur Entwicklung von Games genutzt wird. Hier könnte es ebenfalls Formen der Weiterbildung geben, die für Sie von Interesse sind.

Für wen eignet sich eine Weiterbildung oder ein Kurs für die Entwicklung von Games?

Ein Kurs über die Entwicklung von Games eignet sich für ganz verschiedene Zielgruppen. Er kann von Menschen besucht werden, die eine Karriere in der Spieleindustrie und im Bereich der Onlinegames planen. Auch für Streamer / Streamerinnen oder Gamer / Gamerinnen, die auf Plattformen wie Youtube aktiv sind, kann die Weiterbildung von Vorteil sein. Überdies werden entsprechende Seminare von Forschenden besucht, die sich aus wissenschaftlicher Sicht mit der Spielekultur unserer Zeit beschäftigen. Daneben gibt es auch Menschen, die Games als Hobby betreiben und sich aus rein persönlichen Gründen weitergehend mit dem Thema beschäftigen möchten. Schliesslich bieten die Fortbildungen noch ein wichtiges Angebot für Pädagogen / Pädagoginnen und Coaches. Mit Hilfe von Kompetenzen in der Entwicklung von Games lassen sich technische Anwendungen gestalten, mit deren Hilfe ein spielerisches Lernen ermöglicht wird. Dies ist sowohl im schulischen Bereich wie auch in Bezug auf das Motto «Lebenslanges Lernen» ein wichtiger Faktor. Eine Weiterbildung zur Entwicklung von Games kann beispielsweise eine gute Grundlage zur Umsetzung einer Sprachlern-App bilden oder Start-ups mit einer ähnlichen Idee das passende Handwerkszeug zur konkreten Umsetzung bieten.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Wenn Sie die Weiterbildung für einen beruflichen Aufstieg nutzen möchten, sollten Sie am besten einen Kurs wählen, der mit einem Zertifikat abschliesst. In diesem Dokument werden die Kompetenzen aufgeführt, die Sie in der Weiterbildung erworben haben. Sie können den Nachweis dann beispielsweise bei Bewerbungen mit einreichen. Es gibt sehr verschiedene Angebote zur Entwicklung von Games. Am besten wählen Sie einen Kurs, der möglichst nah an Ihren eigenen Interessengebieten und Ansprüchen gelagert ist. Das bietet Ihnen eine praxisnahe Fortbildung, mit der Sie konkret arbeiten können. Wählen Sie das Angebot so aus, dass es gut zu Ihrem wöchentlichen Arbeitsplan passt. Denken Sie immer daran, dass die einzelnen Termine einer Weiterbildung nicht nur besucht, sondern auch vor- und nachbereitet werden sollten. Nur dadurch können Sie Ihre Fragen auch in den Kurs einbringen und einen maximalen Nutzen aus dem Angebot ziehen. Verschiedene Fortbildungen über die Entwicklung von Games sind mit unterschiedlichen Teilnahmebeiträgen verknüpft. Beachten Sie bei der Wahl das Gesamtangebot, das Ihnen ein Anbieter macht. Möglicherweise werden Sie bei einem bestimmten Kurs noch Lernmaterialien erhalten oder man stellt Ihnen eine Lizenz für eine bestimmte Software zur Verfügung, mit der Sie dann arbeiten können.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.