Wer bietet in der Schweiz die Berufsmatura an?

5 Facts, warum sich die Berufsmatura (BM) lohnt:

  • Die Berufsmatura öffnet Türen: Durch die zusätzliche Vertiefung im Bereich der Allgemeinbildung erhalten Sie Zugang zu diversen Fachhochschulen. Sie können ein Studium in Ihrer Vertiefungsrichtung antreten und bringen bereits wichtige Praxiserfahrung mit.
  • Die BM fördert Ihre Persönlichkeitsentwicklung: Wenn Sie sich für die Berufsmatura entscheiden, ist das meist ein Weg, den Sie sehr bewusst und selbstständig wählen. Sie müssen besondere Leistungsstäke zeigen und Eigenengagement, damit Sie sich für diesen Bildungsweg qualifizieren können. Eine Ausbildung zeitgleich mit einer Weiterbildung zu kombinieren erfordert viel Organisationstalent und Motivation und wird Ihrer Persönlichkeitsentwicklung langfristig zu Gute kommen.
  • Die BM als optimale Vorbereitung für die Arbeitswelt: Organisationstalent, Eigeninitiative und Selbstständigkeit sind alles Attribute, die in der Arbeitswelt von heute nicht mehr wegzudenken sind. Durch die Berufsmatura zeigen Sie potentiellen Arbeitgebern, dass Sie für den Einstieg ins Berufsleben vorbereitet sind, denn genau das sind Sie.
  • Die Berufsmatura pusht Ihre Karriere: Und das auf mehreren Ebenen. Zum einen wird Ihnen durch die Weiterbildung der Zugang zu einer fachverwandten Hochschule ermöglicht, zum anderen qualifizieren Sie sich für einen einfacheren Einstieg in das Berufsleben. Sie können auf lange Sicht mit einem besseren Gehalt rechnen und haben eine grössere Auswahl bei der Jobsuche.
  • Alternativer Bildungsweg mit viel Flexibilität und Praxisbezug: Die Berufsmatura bietet Ihnen durch die unterschiedlichen Bildungswege und Vertiefungsrichtungen ein Höchstmass an Flexibilität. Da sie kombiniert mit Ihrer beruflichen Grundausbildung erfolgen kann und zum Studium an einer Fachhochschule qualifiziert, ist sie oftmals mit viel Praxisbezug verbunden. Anders als beispielsweise an einem Gymnasium, ist Ihr Stundenplan stärker nach Ihrer Vertiefung ausgerichtet.

Was ist die Berufsmatura?

Die Berufsmatura ist ein eidgenössisch anerkannter Abschluss in der Schweiz. Hierbei wird die Lehre mit einer Weiterbildung im Bereich der Allgemeinbildung kombiniert. Absolventen der Berufsmatura qualifizieren sich somit doppelt und beweisen Ihre Berufs- und Studierfähigkeit. Nach erfolgreichem Abschluss ist der prüfungsfreie Zugang zu zahlreichen Fachhochschulen möglich. Die Zulassungsvoraussetzungen zur Berufsmatura hängen davon ab, welches Modell gewählt wird. Je nach Eignung und persönlichen Vorlieben kann die Berufsmatura auf folgenden Wegen erlangt werden: 

  • Parallel zur Lehre und mit einer Dauer von circa 3-4 Jahren
  • Schulbegleitend und mit einer Dauer von 4 Jahren
  • In Vollzeit innerhalb von einem Jahr
  • Berufsbegleitend innerhalb von 2 Jahren

Die Berufsmatura selbst setzt sich aus einem Grundlagenbereich, einem Schwerpunktbereich und einem Ergänzungsbereich zusammen. Der Grundlagenbereich ist verpflichtend und ist eine Kombination aus Sprachen und Mathematik. Der Schwerpunktbereich orientiert sich an der gewählten Ausrichtung. Zurzeit stehen folgende fünf Ausrichtungen zur Auswahl, wobei nicht jede Ausrichtung in jedem Kanton angeboten wird:

  • Technik, Architektur und Life Sciences
  • Natur, Landschaft und Lebensmittel
  • Wirtschaft und Dienstleistungen
  • Gestaltung und Kunst
  • Gesundheit und Soziales

Im Ergänzungsbereich der Berufsmatura können dann zwei weitere Fächer belegt werden. Ergänzungsbereiche sind Geschichte und Politik, Technik und Umwelt sowie Wirtschaft und Recht. 

Kooperationspartner
Partnerlogo 20 Minuten
Partnerlogo NZZ-Netz
Partnerlogo ALPHA der Kadermarkt der Schweiz
Partnerlogo Tagesanzeiger

Welche Möglichkeiten gibt es für die Berufsmatura in der Schweiz?

Die Möglichkeiten hängen zunächst davon ab, welches Abschlussmodell gewählt wird. Wird die Berufsmatura beispielsweise nicht parallel zur Ausbildung, sondern im Anschluss daran abgeschlossen, muss eine Berufsmaturitätsschule besucht werden. Dort kann dann in Vollzeit die Berufsmatura abgeschlossen werden. Wir der klassische Weg aus Ausbildung und Lehre gewählt, kommt es hingegen auf die Ausrichtung an. Die Schulen sind meist auf einige wenige Schwerpunkte spezialisiert. Die Berufsmatura wird generell in allen Kantonen angeboten. Entsprechende Berufs-, Fach- oder Handelsschulen bieten dann die passenden Kurse an, um die Weiterbildung abschliessen zu können. Welche Zugangsvoraussetzungen, Gebühren und Anmeldefristen bestehen, können Sie bei den entsprechenden Schulen erfragen.

Für wen eignet sich die Berufsmatura?

Die BM ist eine Weiterbildung, die nicht für jeden geeignet ist. Sie müssen sich bewusst sein, dass die Ausbildung ein hohes Mass an Eigeninitiative und Leistungsstärke erfordert. Sie bietet sich besonders für vornehmlich praktisch orientierte Menschen an. Wichtig ist, dass Sie die Berufsmatura für Ihre persönliche Entwicklung antreten. Das heisst, Sie sind die Person, die am meisten von dieser Art der Weiterbildung profitiert. Sie müssen Ihr eigener Antrieb sein und sollten wissen, warum Sie sich für diesen Bildungsweg entschieden haben. Ansonsten bietet die Berufsmatura aber einen alternativen Abschluss mit viel Flexibilität. Sie ist für all jene geeignet, die die Form Ihrer Ausbildung selbst mitbestimmen möchten und bereits wissen, in welchem Berufsfeld sie sich spezialisieren möchten. Da die Berufsmatura mit Kosten verbunden ist, sollte vor Antritt über eine mögliche Finanzierung nachgedacht werden.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Wenn Sie sich nun fragen, ob die Berufsmatura etwas für Sie ist, dann können Sie von dem Beratungsangebot der Schulen Gebrauch machen. Dort können Sie nicht nur herausfinden, ob die BM generell für Sie in Frage kommt, sondern auch welche Vertiefungsrichtung die passende sein könnte. Sprechen Sie offen mit Ihrer Ausbildungsstelle über den Wunsch die Berufsmatura parallel zu absolvieren. Möglicherweise eröffnen sich so auch Finanzierungsmöglichkeiten oder Sie erfahren von bestehenden Partnerschaften. Lassen Sie sich nicht entmutigen, sollte sich Ihre Ausbildungsstelle gegen die parallele Berufsmatura aussprechen. Es besteht immer noch die Möglichkeit die Zusatzausbildung im Anschluss an die Ausbildung zu absolvieren.

So funktioniert Bildung-Schweiz.ch
  • 1Finden Sie einen passenden Anbieter oder Angebot
  • 2Lösen Sie unverbindlich eine Informationsanfrage aus, oder melden Sie sich direkt für ein Angebot an
  • 3Sie erhalten Informationen oder die Anmeldebestätigung direkt vom Anbieter
Haben Sie Anregungen oder Änderungswünsche? Bitte um Mitteilung an info@bildung-schweiz.ch. Besten Dank.