ZHAW Departement School of Management and Law

CAS Öffentliches Sozialwesen

Anbieter

ZHAW Departement School of Management and Law

Start

auf Anfrage

Dauer

8 Monat(e)

Ort

Winterthur, 8401 Winterthur

Preis

CHF 6'100.00

Abschluss

CAS


Hinweis zum Datenschutz

Dieser CAS wird 2021 nicht durchgeführt. Momentan wird mit dem Departement S der ZHAW nach einer Lösung gesucht, wie das IVM andere Lehrgänge anrechnen kann. Wir bitten hier noch um ein wenig Geduld.

Das CAS Öffentliches Sozialwesen vermittelt Basis- und Spezialkenntnisse im kommunalen Sozialwesen.

Sie lernen die relevanten rechtlichen Grundlagen in Bezug auf die soziale Sicherheit in der Schweiz/im Kanton Zürich kennen und können diese adäquat anwenden. Sie lernen die sozialpolitischen Zusammenhänge der sozialen Sicherheit, die unterschiedlichen Anspruchsgruppen und die konkreten Bedarfsleistungen kennen. Sie sind in der Lage, die politischen Behörden im Hinblick auf die massgebenden Fragen im Bereich der Sozialen Einrichtungen (Behinderteneinrichtungen sowie Einrichtungen der Sozial- und Suchthilfe) zu unterstützen.

Das CAS Öffentliches Sozialwesen kann in Kombination mit dem CAS Public Management zu einem spezialfachlichen kantonalen Fachausweis (KFA) ausgebaut werden; siehe KFA Fachspezialistin/Fachspezialist Öffentliches Sozialwesen IVM.

Zielpublikum:

Der Lehrgang richtet sich an kommunale Sozial- und Fürsorgesekretärinnen und -sekretäre sowie an andere Kadermitarbeitende des öffentlichen Sektors und verwaltungsnaher Organisationen, die mit dem öffentlichen Sozialwesen zu tun haben.

Ziele:

Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage

  • die gesetzlichen Grundlagen für die Sozialhilfe und deren Bedeutung für die Gemeinden richtig darzustellen. Sie sind fähig, die wesentlichen Rechtsnormen der Sozialhilfe korrekt auf ihre Arbeit anzuwenden. Sie können Einwohnerinnen und Einwohner ihrer Gemeinde überzeugend zu ihren Möglichkeiten bezüglich Sozialhilfe beraten.
  • die wesentlichen Elemente der schweizerischen Sozialversicherungen richtig wiederzugeben. Sie können die massgeblichen anstehenden Handlungsfelder kompetent beschreiben. Sie können als Entscheidungsträger wirkungsvolle Rückschlüsse treffen. Sie können Einwohnerinnen und Einwohner ihrer Gemeinden über nichtstaatliche Institutionen des Sozialwesens umfassend beraten.
  • die Grundkenntnisse des Kindes- und Erwachsenenschutzrechts richtig darzustellen. Sie sind in der Lage, die wesentlichen Rechtsnormen passend auf Fälle aus ihrem Arbeitsalltag anzuwenden.
  • die wesentlichen Inhalte des Asyl- und Ausländerrechts richtig wiederzugeben. Sie sind fähig, die wesentlichen Rechtsnormen in ihrer Arbeit akkurat anzuwenden. Sie kennen die Herausforderungen des Asyl- und Ausländerwesens für Gemeinden und wissen diese zu meistern.
  • die volkswirtschaftliche Bedeutung des öffentlichen Sozialwesens richtig zu beschreiben und adäquat zu beurteilen.
  • die aktuellen Trends und Diskussionen in der Sozialpolitik aussagekräftig zu nennen und fundiert zu reflektieren. Sie sind fähig, daraus angemessene Rückschlüsse für ihre eigene Arbeit zu ziehen
  • die kantonalen Bedarfsleistungen (Jugend- und Familienhilfe, Ergänzungsleistungen, Opferhilfe, Kinder- und Jugendschutz, …), ihre Aufgaben und Funktionen umfassend und richtig darzustellen. Sie sind in der Lage, die Berührungspunkte/Schnittmenge zwischen Verwaltung und den kantonalen Bedarfsleistungen Jugend- und Familienhilfe, Opferhilfe, Kinder- und Jugendschutz usw. angemessen zu beschreiben. Sie können darlegen, wo sie die entsprechenden Kontaktdaten und Netzwerke finden.
  • die relevanten Anspruchsgruppen im Sozialwesen zu identifizieren, zu bewerten und zu priorisieren
  • die Grundprinzipien der Gesprächsführung treffend zu beschreiben. Sie sind in der Lage, schwierige Gespräche kompetent und sicher zu führen.
Inhalt:

Modul 1: Sozial Sicherheit

  • Gesetzesgrundlagen der Sozialhilfe und der Zuständigkeit / Richtlinien der Sozialhilfe / Budgetberatung / Institutionen ausserhalb der gesetzlichen Sozialhilfe
  • Sozialversicherungsrecht / nichtstaatliche Institutionen des Sozialwesens
  • Kindes- und Erwachsenenschutzrecht
  • Asyl- und Ausländerrecht

Modul 2: Problemlösungsansätze, Bedarfsleistungen und Trends

  • Verteilungspolitik und ihre volkswirtschaftliche Bedeutung
  • Aktuelle Trends und Diskussionen in der Sozialpolitik
  • Kantonale Bedarfsleistungen und ihre Aufgaben: Jugend- und Familienhilfe, Opferhilfe, Kinder- und Jugendschutz / Schnittpunkte Verwaltung – kantonale Bedarfsleistungen
  • Stakeholdermanagement im Sozialwesen.
  • Grundlagen der Gesprächsführung / Praktische Übungen anhand konkreter Situationen aus dem Alltag

Kontakt

School of Management and Law
Tel... anzeigen
E-Mail Anfrage