Swiss School for International Business SSIB

Spedition und Exportabwicklung

Anbieter

Swiss School for International Business SSIB

Start

20.10.2020, 08.30 - 17.00 Uhr

Dauer

ganztags

Ort

SSIB, Riedtlistrasse 19, 8006 Zürich

Referent(en)

Ralf Keller, Director Global Logistics, FRACHT AG

Preis

ab CHF 630

Abschluss

Bestätigung/Zertifikat


Hinweis zum Datenschutz
Anmeldeschluss: 19.10.2020

Das Exportgeschäft ist mit verschiedenen Stolpersteinen belegt und der Export von Gütern in die EU oder in ein Drittland ist immer noch mit einigem „Papierkrieg“ verbunden. Bei der Abwicklung des Exportgeschäftes treten oft Unklarheiten in Bezug auf die Anwendung und das Ausfüllen der richtigen Zolldokumente auf. Länderspezifische Formularkombinationen und sich immer wieder ändernde Ländervorschriften erschweren die tägliche Arbeit. Oft ist es schwierig, die Ländervorschriften mit den Kundenwünschen in Einklang zu bringen. Fehlende oder nicht korrekt ausgefüllte Exportdokumente führen beim Export aus der Schweiz und beim Import ins Bestimmungsland zu Verzögerungen und Unannehmlichkeiten. Finanzielle und zeitliche Einbussen können die Folge sein.

Die Workshopteilnehmenden erhalten einen Überblick über die verschiedenen Zoll- und Versanddokumente, erfahren deren Bedeutung und erlernen die korrekte Ausstellung.

Den Teilnehmern wird ein umfangreiches Nachschlagewerk mit Musterformularen und Leitfäden abgegeben. Diese zeigen auf, wie die wichtigsten Exportdokumente korrekt auszufüllen sind.

Inhalt

  • Überblick über die verschiedenen Zoll- und Versanddokumente
  • Wichtige Abklärungen beim Erhalt einer Bestellung und vor dem Erstellen der Versanddokumente, Waren- und Transportarten
  • Bedeutung der Versanddokumente hinsichtlich des Akkreditivs
  • Dual Use Thematik
  • Bedeutung der Ein- und Ausfuhrbewilligungen sowie der Importlizenzen
  • Anforderungen an die Handelsrechnung/‘Proformarechung‘ im Export unter Berücksichtigung der Ländervorschriften
  • Bedeutung der Zolltarifnummer und Import-Zollabfertigung im Bestimmungsland
  • Bedeutung der EORI-Nummer/Gelangensbestätigung bei EU-Lieferungen
  • Reparaturauftrag
  • Speditionsauftrag: Zweck, Fehlerquelle und Folgen, rechtliche Grundlage und Haftung des Spediteurs gem. den SPEDLOGSWISS Bedingungen
  • Haftungsersetzung durch Transportversicherung
  • AEO – Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter
  • Erklärung der verschiedenen Verkehrsträger und Einblick in die Speditions-/Transportwelt
  • Frachtpapiere – Anwendung und rechtliche Bedeutung
  • Berechnung von Frachtkosten im Zusammenhang mit dem Volumengewicht
  • Verpackungsvorschriften
  • Umfangreiches Nachschlagewerk – mit Musterformularen und Leitfäden

Zielgruppe

Geschäftsführer/-innen sowie Exportsachbearbeiter-/innen, die sich regelmässig mit der Abwicklung von Exportgeschäften befassen sowie Sachbearbeiter/-innen, die in ihrem Unternehmen für die gesamte Zoll- und Exportabwicklung verantwortlich sind oder zukünftig damit beauftragt werden.

Referenten

Ralf Keller, Director Global Logistics, FRACHT AG Global Logistics, Embrach

Kosten

Mitglieder Kooperationspartner CHF 630.- / Nichtmitglieder CHF 750.-
inkl. Dokumentation, Mittagessen und Pausenerfrischung

zum Anbieter

Verantwortliche Person

Lehrgangsbetreuung
Tel... anzeigen
E-Mail Anfrage