Swiss School for International Business SSIB

Freihandelsabkommen und -systeme, Präferenzielle Ursprungsregeln

Anbieter

Swiss School for International Business SSIB

Start

27.10.2020, 08.30 - 17.00 Uhr

Dauer

ganztags

Ort

Riedtlistrasse 19, 8006 Zürich

Referent(en)

Markus Wermelinger

Preis

Mitglied CHF 630.- / nicht 750.-

Abschluss

Bestätigung/Zertifikat


Hinweis zum Datenschutz

Die Schweiz hat mit vielen Staaten Freihandelsabkommen abgeschlossen und jährlich kommen neue dazu. Für Exporteure, Zulieferanten von Exporteuren, aber auch für Importeure wird es deshalb immer schwieriger, die Übersicht zu behalten. Komplexität und Fehlerquote im Zusammenhang mit den präferenziellen Ursprungsregeln nehmen zu. Unterschiedliche Bedingungen sind einzuhalten, damit ein Produkt die präferenziellen Ursprungsregeln erfüllt. Dürfen Sie eine Ursprungserklärung oder ein EUR.1/EUR-MED/EUR.1-CN ausstellen? Was sind Lieferanten- und Langzeitlieferantenerklärungen? Welche Folgen haben falsche Angaben? Was erwartet die Eidg. Zollverwaltung von Ihnen? Das Seminar gibt Antworten auf solche Fragen. Sie lernen die Anwendung der Ursprungsregeln, die richtige Bestimmung des Warenursprungs und das sichere Erstellen von Ursprungsnachweisen.

Inhalt

  • Überblick über die Freihandelsverträge und –systeme
  • Die verschiedenen Arten des Warenursprungs
  • Kumulationsmöglichkeiten der bilateralen Abkommen und des PEM-Freihandels-systems
  • Bestimmung des präferenziellen Ursprungs einer Ware
  • Ausstellen von präferenziellen Ursprungsnachweisen: Rechnungserklärung sowie EUR.1, EUR-MED und EUR.1-CN
  • Präferenzielle Lieferantenerklärungen im Inland im Rahmen der Freihandels-abkommen
  • Präferenzielle Ursprungsnachweise von ausländischen Lieferanten und Belegkontrolle beim Import
  • Bedeutung der Zolltarifnummer
  • Fallbeispiele und hilfreiche Tools für die praktische Anwendung der Listen-bzw. Ursprungsregeln

Zielgruppe

 

Geschäftsführer/innen, Exportsachbearbeiter/innen und Einkäufer/innen, die sich regelmässig mit der Abwicklung von Import- und Exportgeschäften befassen sowie Mitarbeiter/innen, die im Unternehmen für die Zoll- und Exportabwicklung verantwortlich sind oder zukünftig damit beauftragt werden.

Referent

Markus Wermelinger, Leiter Exportdienste, Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz

Kosten

Mitglieder Kooperationspartner CHF 630.- / Nichtmitglieder CHF 750.-  (inkl. Dokumentation / Mittagessen und Pausenverpflegung)

zum Anbieter

Verantwortliche Person

Administration Seminare
Tel... anzeigen
E-Mail Anfrage